• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Neuötting/München  |  06.08.2015  |  18:00 Uhr

TechnoSan: Richter bringt Staatsanwalt in Zwickmühle

von Toni Wölfl

Lesenswert (13) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Rund 50 Verhandlungstage liegen hinter Vorsitzendem Richter Rupert Heindl und seinen Kollegen. Schon einmal hatten sie auf ein rasches Prozessende gehofft. Ob es dieses Mal klappt, hängt in erster Linie von der Reaktion der Staatsanwaltschaft ab. − Foto: Archiv Kleiner

Rund 50 Verhandlungstage liegen hinter Vorsitzendem Richter Rupert Heindl und seinen Kollegen. Schon einmal hatten sie auf ein rasches Prozessende gehofft. Ob es dieses Mal klappt, hängt in erster Linie von der Reaktion der Staatsanwaltschaft ab. − Foto: Archiv Kleiner

Rund 50 Verhandlungstage liegen hinter Vorsitzendem Richter Rupert Heindl und seinen Kollegen. Schon einmal hatten sie auf ein rasches Prozessende gehofft. Ob es dieses Mal klappt, hängt in erster Linie von der Reaktion der Staatsanwaltschaft ab. − Foto: Archiv Kleiner


So schnell ging's noch nie: Nach einer halben Stunde war am Mittwoch die Sitzung beendet. Das passt zur Botschaft von Vorsitzendem Richter Rupert Heindl: Lange muss es nicht mehr dauern bis zum Urteil im Mammut-Prozess um die Firma TechnoSan. Er schlägt vor, nicht allen Fällen der Anklageschrift nachzugehen, sondern sich weitgehend auf die bereits verhandelten Akten zu beschränken. Jetzt liegt der Ball beim Staatsanwalt: Willigt er ein?

Die Anklage nennt 406 Fälle von illegaler Abfallentsorgung und 222-fachen Betrug. Daraus könnten bald sehr viel weniger werden: Richter Heindl empfiehlt, sich auf die großen Umweltfälle von über 1000 Tonnen illegal eingelagerter Stoffe zu beschränken. Alles darunter würde dann kaum mehr ins Gewicht fallen. Übrig blieben etwa 80 Fälle von verbotener Entsorgung, insgesamt also zirka 96000 von ursprünglich 435000 Tonnen.

Am Strafmaß für die Angeklagten müsste das nichts ändern, meint Verteidiger Andreas Lickleder gegenüber der Heimatzeitung. Dafür würde der seit Frühjahr 2014 laufende Prozess nicht noch weiter in die Länge gezogen. In einer ersten Reaktion sagte Staatsanwalt Thomas Böx über den Grenzwert von 1000 Tonnen: "Ich meine, dass man das nicht zwingend so sehen muss." Willigt er doch noch ein, wäre die Beweisaufnahme nahezu beendet. Lehnt Böx hingegen ab, müssten die Mühlen der Justiz erneut Fahrt aufnehmen, um die restlichen knapp 320 Fälle abzuarbeiten. Angesetzt sind Termine neuerdings bis 8. September.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag, 7. August, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige









Anzeige





Anzeige





Der am Montag bei einer Schlägerei in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag im engsten Familienkreis auf dem Friedhof in Obernzell beigesetzt worden. − Foto: Riedlaicher

Der bei einer Schlägerei am Montagabend in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag in...



Ein Mann hat sein Auto an einer Dingolfinger Tankstelle innen mit einem Hochdruckreiniger gesäubert. Ein Video von der Aktion geht derzeit im Internet viral. −Foto: Screenshot PNP

Ein Video aus der Region geht derzeit viral. Es zeigt einen Mann, der offenbar aus dem Landkreis...



Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Ein 23 Jahre alter Mann ist nach einem Sturz von einem Balkon im oberösterreichischen Bezirk Gmunden ums Leben gekommen. −Symbolfoto: Willmerdinger

Ein schreckliches Unglück hat sich am Samstagmorgen im oberösterreichischen Bezirk Gmunden ereignet:...



Bei dem Unfall Mitte September 2016 war ein 61-jähriger Radfahrer ums Leben gekommen. − Foto: Timebreak 21

Zwar sieht Rechtsanwalt Erhard Frank den Strafansatz der Staatsanwaltschaft weiter als zu hoch an...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Freuen sich über die Eröffnung der AWO-Beratungsstelle für Migration und Integration, von links Evert Koenes, Asim Aydin , Uwe Sonntag, Dr. Herbert Lackner Ljiljana Vokovicund Alexandra Kournioti. − Foto: Andrea Neumeier

Die Arbeiterwohlfahrt hat eine Beratungsstelle für Migration und Integration in Bad Reichenhall...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...



"Ilse, wir finden dich gut", textete der Hunderdorfer Bürgermeister. - Foto: Melanie Bäumel-Schachtner

Es können nicht viele von sich behaupten, der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin Ilse...



















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!