• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Traunreut  |  29.12.2017  |  12:26 Uhr

Traunreuter Brücke stellt ihre Arbeit ein

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bei den Weihnachtsfeiern für die Kinder herrschte jedes Jahr großer Andrang, Vera Scheffler und ihre Mitstreiter konnten dabei dank großzügiger Spenden viele Geschenke verteilen.

Bei den Weihnachtsfeiern für die Kinder herrschte jedes Jahr großer Andrang, Vera Scheffler und ihre Mitstreiter konnten dabei dank großzügiger Spenden viele Geschenke verteilen.

Bei den Weihnachtsfeiern für die Kinder herrschte jedes Jahr großer Andrang, Vera Scheffler und ihre Mitstreiter konnten dabei dank großzügiger Spenden viele Geschenke verteilen.


Im März 2001 wurde die Traunreuter Brücke auf Initiative von Vera Scheffler gegründet. In all diesen Jahren konnte vielen Menschen geholfen werden, die in Not geraten sind oder Unterstützung unterschiedlichster Art brauchen. Ab Januar jedoch wird es vorerst keine Sprechstunden der Brücke mehr geben. Vera Scheffler hört zum Jahresende auf und hat bisher niemand gefunden, der ihre Nachfolge antreten kann und will.

Die Traunreuter Brücke war von Anfang an als Hilfseinrichtung für alle gedacht, egal welcher Herkunft oder Religion. Vera Scheffler war lange Jahre im Sozialamt der Stadt und anschließend im Steueramt tätig. Sie kennt sich von Berufs wegen bestens mit den Bestimmungen aus und hat gute Kontakte zu den Behörden.

Die Nachfrage nach den Hilfen der Brücke, zu der neben Vera Scheffler vier bis fünf weitere Ehrenamtliche gehörten, nahm stetig zu, der Andrang in den wöchentlichen Sprechstunden war oft enorm. Manchmal waren es große Probleme, manchmal auch nur Kleinigkeiten, die die Menschen in ihrer Not einfach nicht mehr selber regeln konnten. Neben der Hilfe im Umgang mit Behörden konnten die ehrenamtlichen Helfer auch immer mal die ärgste Not mit gespendeter Kleidung lindern, übernahmen mitunter die Stromkosten, bevor ihre Klienten in der dunklen und kalten Wohnung sitzen mussten, halfen bei Räumungsklagen und vielem mehr. Eingeführt wurde auch die jährliche Aktion, bei der Pfarreiangehörige über 80 Jahre im Advent einen Weihnachtsstern bekommen, und die Kinder der betreuten Familien freuten sich immer über die Geschenke bei der eigens für sie ausgerichteten Weihnachtsfeier.

Vera Scheffler bekam 2010 den Bürgerpreis des Landkreises Traunstein als Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement. Die Arbeit in der Traunreuter Brücke legt sie zum Jahresende nieder. − Fotos: mix

Vera Scheffler bekam 2010 den Bürgerpreis des Landkreises Traunstein als Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement. Die Arbeit in der Traunreuter Brücke legt sie zum Jahresende nieder. − Fotos: mix

Vera Scheffler bekam 2010 den Bürgerpreis des Landkreises Traunstein als Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement. Die Arbeit in der Traunreuter Brücke legt sie zum Jahresende nieder. − Fotos: mix


Viele schlimme Schicksale habe sie gesehen, den Menschen aber auch immer vermitteln können: "Hier bist du richtig, hier wirst du angenommen." Schön sei es immer wieder, wenn sie auf der Straße von Menschen angesprochen wird, denen sie helfen konnte und die sich überschwänglich bei ihr bedanken, erzählt Vera Scheffler. 2010 erhielt sie den Bürgerpreis des Landkreises Traunstein als Anerkennung für ihr großes ehrenamtliches Engagement. In den letzten beiden Jahren wurde es jedoch für Vera Scheffler zunehmend anstrengender und beschwerlicher, oft war sie nach der Sprechstunde völlig ausgelaugt und hatte teilweise auch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Da sie nun in Rente gegangen ist, möchte sie auch mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen. Die letzte Sprechstunde der Brücke war daher in der Woche vor Weihnachten, ab Januar findet sie nicht mehr statt.

Schon seit Wochen hat Vera Scheffler versucht, einen Nachfolger zu finden, hatte jedoch keinen Erfolg. Nach wie vor wäre sie aber bereit, jemanden einzuarbeiten, der die Brücke übernehmen will, und hofft noch immer, dass sich jemand findet. - mix

Mehr dazu lesen Sie am 30. Dezember im Traunreuter Anzeiger und Trostberger Tagblatt.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige









Anzeige






Der am Montag bei einer Schlägerei in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag im engsten Familienkreis auf dem Friedhof in Obernzell beigesetzt worden. − Foto: Riedlaicher

Der bei einer Schlägerei am Montagabend in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag in...



Ein Mann hat sein Auto an einer Dingolfinger Tankstelle innen mit einem Hochdruckreiniger gesäubert. Ein Video von der Aktion geht derzeit im Internet viral. −Foto: Screenshot PNP

Ein Video aus der Region geht derzeit viral. Es zeigt einen Mann, der offenbar aus dem Landkreis...



Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Ein 23 Jahre alter Mann ist nach einem Sturz von einem Balkon im oberösterreichischen Bezirk Gmunden ums Leben gekommen. −Symbolfoto: Willmerdinger

Ein schreckliches Unglück hat sich am Samstagmorgen im oberösterreichischen Bezirk Gmunden ereignet:...



Bei dem Unfall Mitte September 2016 war ein 61-jähriger Radfahrer ums Leben gekommen. − Foto: Timebreak 21

Zwar sieht Rechtsanwalt Erhard Frank den Strafansatz der Staatsanwaltschaft weiter als zu hoch an...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Freuen sich über die Eröffnung der AWO-Beratungsstelle für Migration und Integration, von links Evert Koenes, Asim Aydin , Uwe Sonntag, Dr. Herbert Lackner Ljiljana Vokovicund Alexandra Kournioti. − Foto: Andrea Neumeier

Die Arbeiterwohlfahrt hat eine Beratungsstelle für Migration und Integration in Bad Reichenhall...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...



"Ilse, wir finden dich gut", textete der Hunderdorfer Bürgermeister. - Foto: Melanie Bäumel-Schachtner

Es können nicht viele von sich behaupten, der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin Ilse...







Anzeige
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!



Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku