• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Stein an der Traun  |  30.12.2017  |  07:21 Uhr

Krankenschwester und Missionar aus Bayern verliebten sich am Amazonas

von Alexander Augustin

Lesenswert (10) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Annäherung am Amazonas: Gretl und Franz Gineiger lernten sich im Norden Brasiliens kennen. Er war katholischer Pfarrer. Er gab sein Amt auf und heiratete Gretl. Heute leben sie in Stein an der Traun. − Foto: Gineiger

Annäherung am Amazonas: Gretl und Franz Gineiger lernten sich im Norden Brasiliens kennen. Er war katholischer Pfarrer. Er gab sein Amt auf und heiratete Gretl. Heute leben sie in Stein an der Traun. − Foto: Gineiger

Annäherung am Amazonas: Gretl und Franz Gineiger lernten sich im Norden Brasiliens kennen. Er war katholischer Pfarrer. Er gab sein Amt auf und heiratete Gretl. Heute leben sie in Stein an der Traun. − Foto: Gineiger


Die Geschichte von Gretl und Franz Gineiger aus Stein an der Traun (Landkreis Traunstein) liest sich wie ein Drehbuch aus Hollywood. Sie: Krankenschwester im brasilianischen Urwald. Er: Missionar in Bolivien. Am Amazonas lernen sich die beiden kennen und lieben.

Den Rauschebart trägt Franz Gineiger (80) noch immer. Der ist zwar inzwischen grau geworden, aber genauso dicht wie damals, Anfang der Siebziger. Ein Bart, wie ihn Revoluzzer tragen. Fidel Castro, Bud Spencer. Und irgendwie ist auch Franz Gineiger einer von ihnen. Ein Mann mit Visionen, ein Abenteurer. Als kleiner Junge träumt er, in die weite Welt zu ziehen. Er wächst in Hemau bei Regensburg auf, ist eines von 14 Geschwistern. Eine sehr gläubige Familie, Gineigers Weg ist vorgezeichnet. Nach der Bundeswehr studiert er katholische Theologie, wird 1958 zum Priester geweiht. Er will Missionar werden. Daraus wird aber zuerst nichts.

Bildliche Erinnerungen: Nur wenige Fotos haben Franz und Gretl Gineiger von ihren Abenteuern. − Foto: Augustin

Bildliche Erinnerungen: Nur wenige Fotos haben Franz und Gretl Gineiger von ihren Abenteuern. − Foto: Augustin

Bildliche Erinnerungen: Nur wenige Fotos haben Franz und Gretl Gineiger von ihren Abenteuern. − Foto: Augustin


Während Franz eine Pfarrstelle im Fichtelgebirge antritt, lässt sich Margarete Gineiger, die damals noch Petter heißt, in Waldkirch im Breisgau zur Krankenschwester ausbilden. 1943 in Blumenau im Sudetenland geboren, wird sie zwei Jahre später mit ihrer Familie aus der Heimat vertrieben. Mit ihren Eltern und den sechs Geschwistern zieht sie ins oberbayerische Langenpreising. Sie geht zur Volks-, dann zur Haushaltungsschule. Ab 1956 arbeitet sie in der Waschküche einer Frauenklinik in München. 1961 entscheidet sie sich umzuschulen. Nach der Ausbildung zur Krankenschwester in Waldkirch geht sie zurück nach Wasserburg. Bis 1967. Gretl, wie sie von allen genannt wird, erfährt von einem Seminar für Entwicklungshelferinnnen. Sie lernt Portugiesisch, geht für vier Monate nach Lissabon. Denn es soll nach Brasilien gehen, ins Amazonasgebiet. Dorthin, wo es außer Urwald wenig gibt. Ein Abenteuer, das ihr Leben prägt.

Die vollständige (Liebes-)Geschichte lesen Sie in der Wochenendausgabe Ihrer Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk) oder nach kurzer Anmeldung kostenlos auf PNP Plus.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige









Anzeige






Florian gedenkt dem zu Tode geprügelten Maurice K.. Der 17-Jährige war einst mit den Tatverdächtigen befreundet, denen nach der tödlichen Schlägerei am Montag in Passau Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen wird. − Foto: Ober

Maurice K. ist schon vor der tödlichen Auseinandersetzung am Montag in Passau von einem der...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Immer mehr Blumen und Kerzen zieren die Stelle, an der sich am Montag die tödliche Schlägerei ereignet hat. − Foto: Ober

Die Polizei hat drei Tage nach der Schlägerei in Passau, in deren Folge der 15 Jahre alte Maurice K...



In dieser Passage in Passau ist am Montagabend ein 15 Jahre alter Jugendlicher bei einer Schlägerei tödlich verletzt worden. − Foto: Jäger

Drei Tage nach der Schlägerei in Passau, die den 15 Jahre alten Maurice K. das Leben kostete...



Über 50 Insassen wurden bei einem Zugunglück im Bahnhof Salzburg verletzt. − Foto: dpa

Mehr als 50 Fahrgäste sind am frühen Freitagmorgen bei einem Zugunglück am Salzburger Hauptbahnhof...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Freuen sich über die Eröffnung der AWO-Beratungsstelle für Migration und Integration, von links Evert Koenes, Asim Aydin , Uwe Sonntag, Dr. Herbert Lackner Ljiljana Vokovicund Alexandra Kournioti. − Foto: Andrea Neumeier

Die Arbeiterwohlfahrt hat eine Beratungsstelle für Migration und Integration in Bad Reichenhall...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



Der Prozess gegen den 32-jährigen Mann aus Altötting wird am Landgericht Traunstein verhandelt. −Foto: dpa

Gerade erst hat das Landgericht einen 48-jährigen Mann aus dem Landkreis Altötting wegen...



Vickie Beck erläutert an der Theke ihres Cafés "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße ihre Aktion, bei der man im Voraus Kaffee oder auch andere Getränke bezahlen kann, die dann Menschen zugute kommen, die sich das selbst nicht so ohne weiteres leisten können. − Foto: he

Wenn man sich im Café von Vickie Beck, im "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße in...



Das Altöttinger St.-Konrad-Kloster: Auch dort sind in der Vergangenheit Flüchtlinge im Kirchenasyl untergebracht worden. Das rief Anfang März die Staatsanwaltschaft auf den Plan. − Foto: Kleiner

Nach Kritik an den laufenden Ermittlungen gegen zwei Altöttinger Geistliche wegen möglicher Beihilfe...







Anzeige
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!



Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku