Anzeige
Schrift: größer / kleiner
27.06.2019

Kirchanschöring

Seppi Weiß: "Die Jungs sollen das Spiel einfach nur genießen"

Hofft auf ein gutes Ergebnis seiner Kirchanschöringer Bayernliga-Truppe: Co-Trainer Seppi Weiß (39). −Foto: Butzhammer
Hofft auf ein gutes Ergebnis seiner Kirchanschöringer Bayernliga-Truppe: Co-Trainer Seppi Weiß (39). −Foto: Butzhammer

facebook twitter gplus mail
von Christian Settele
SV Kirchanschöring gegen Red Bull Salzburg oder fünftklassiger Dorfverein gegen Champions-League-Vertreter. Egal, wie man die freundschaftliche Begegnung, die am Freitag, 28. Juni, um 18 Uhr im Stadion an der Laufener Straße angepfiffen wird, auch bezeichnen mag – sie wird ganz sicher eine tolle Kulisse zu bieten haben. "Vierstellig dürfte die Zuschauerzahl auf alle Fälle werden", mutmaßt der neue SVK-Co-Trainer Seppi Weiß, "ich kann das aber nur schwer einschätzen, wie viele Leute tatsächlich kommen werden. Die größten Optimisten bei uns im Verein rechnen sogar mit 2000 Fans."

Besonders im Fokus stehen wird der neue Salzburger Cheftrainer Jesse Marsch, der mit seiner Crew am vergangenen Montag das Training aufgenommen hat und nun erstmals auf der Bank der "Roten Bullen" Platz nehmen wird. Allein Marschs Premiere dürfte also jede Menge Besucher aus der Alpenrepublik anlocken.

Wie Weiß angekündigt hat, werden bei den Gelb-Schwarzen alle 21Kaderspieler zum Einsatz kommen, "auch alle Neuzugänge bis auf Kevin Kostner sind dabei", erklärt der ehemalige Spielertrainer des TSV Altenmarkt und SC Inzell. "Kevin ist gleich im ersten Training umgeknickt und hat sich am Sprunggelenk verletzt, mittlerweile hat er immerhin schon wieder mit dem Lauftraining angefangen", sagt Weiß, der im Vorfeld dieses Highlights betont: "Unser Jungs sollen dieses Spiel genießen, engagiert auftreten und versuchen, den ,Bullen‘ so gut es geht Paroli zu bieten. Gegen diese top ausgebildeten Profis kann sich jeder beweisen – wir haben ja nichts zu verlieren", meint der 39-Jährige.

Übrigens: Tickets gibt es noch an den Abendkassen, der Einlass ist ab 16.30 Uhr möglich. Ein großes Kinderfest geht von 14.30 Uhr bis 17 Uhr über die Bühne und soll auch zahlreiche junge Fußballbegeisterte ins Stadion an der Laufener Straße locken.
Mehr über dieses Testspiel-Highlight lesen Sie in der Ausgabe vom Freitag, 28. Juni 2019, in der Heimatzeitung.
Jesse Marsch sitzt erstmals bei den "Roten Bullen" auf der Trainerbank. −Foto: GEPA pictures
Mehr Nachrichten aus der Region
Zeitungsberichte auf plus.pnp.de -
kostenlos für registrierte Abonnenten
Anzeige
Leserkommentare sind ausgeblendet
 Facebook-Kommentarfunktion aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)

Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)
Weitere interessante Artikel
Impressum Datenschutz AGB
Copyright © 2019 Passauer Neue Presse GmbH
Desktop-Ansicht