Anzeige
Schrift: größer / kleiner
21.07.2016   1

München/Altötting

Schnellerer Zugang zu den Häfen für die Industrie

− Foto: Kleiner
− Foto: Kleiner

facebook twitter gplus mail
Nach den Hochstufungen der Ortsumfahrungen Garching und Reischach gibt es in Sachen Bundesverkehrswegeplan eine weitere Verbesserung für den Landkreis Altötting im Vergleich zum Ist-Stand: Dank eines Zugeständnisses von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt kann die chemische Industrie künftig deutlich schneller Güter über die Strecke Tüßling-Freilassing in die Häfen Triest und Genua bringen. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Vertretern der Initiative ChemDeltaBavaria Dobrindt, das MdB Stephan Mayer vermittelt hatte.

Im Rahmen des Treffens in Berlin sagte der Minister zu, dass beim Bahnausbau im Abschnitt Tüßling-Freilassing parallel zur Elektrifizierung die Achslast von derzeit 20 auf 22,5 Tonnen erhöht wird. Eine auf den ersten Blick zwar nur geringfügige, für die Industrie aber eminent wichtige Änderung. Schließlich können sich die Unternehmen damit nach Abschluss der Arbeiten Umwege über den Knoten München sparen. Zugleich geht mit der Maßnahme eine bessere Anbindung an Osteuropa über den Bahnhof Schwechat einher. − red/cklMehr dazu lesen Sie am Freitag, 22. Juli, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger.
Mehr Nachrichten aus der Region
Zeitungsberichte auf plus.pnp.de -
kostenlos für registrierte Abonnenten
Anzeige
Leserkommentare sind ausgeblendet
 Facebook-Kommentarfunktion aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)

Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)
Weitere interessante Artikel
Impressum Datenschutz AGB
Copyright © 2018 Passauer Neue Presse GmbH
Desktop-Ansicht