• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 23.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Veitshöchheim  |  17.02.2017  |  06:30 Uhr

"Fastnacht in Franken": Marco (16) ist der jüngste Büttenredner

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Marco Breitenbach stand mit zwölf zum ersten Mal auf der Bühne. Foto: dpa

Marco Breitenbach stand mit zwölf zum ersten Mal auf der Bühne. Foto: dpa

Marco Breitenbach stand mit zwölf zum ersten Mal auf der Bühne. Foto: dpa


Es ist kurz nach halb drei, als Marco Breitenbach zum ersten Mal die große Bühne betritt und seine Mutter im Publikum die Daumen drückt. Hoffentlich klappt jetzt alles. Marco ist erst 16 Jahre alt und damit der jüngste Büttenredner aller Zeiten bei der "Fastnacht in Franken" in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg). Heute wird ihm im Fernsehen ein Millionenpublikum zusehen.

Er ist über die ersten Verse seiner gereimten Rede hinweg und spricht das Publikum an, das sich an "Wein, Weib und Gesang" erfreue. "Mir selbst bleibt ja von den drei Dingen rein altersmäßig nur das Singen", sagt er. Mutter Sonja Breitenbach wischt sich über die Stirn – die Pointe saß.

"Wenn ich die ersten Worte draußen hab’, läuft es eigentlich wie ein Band durch", sagt Marco nach der Probe hinter der Bühne. Schwierig sei, dass seine Büttenrede fürs Fernsehen gekürzt worden ist. "Da muss sich das Band dann erinnern, was als nächstes kommt." Der Neuntklässler mit kurzen, dunklen Haaren wirkt im Interview überhaupt nicht aufgeregt. Nur hinter der Bühne, kurz vor dem Auftritt, da habe er Lampenfieber. Er werde heute nicht an die Fernsehzuschauer denken, sondern sich nur auf das Publikum im Saal konzentrieren, sagt er. "Dann geht das mit der Aufregung besser klar."

Zum Fasching ist der Gymnasiast aus Schweinfurt eher zufällig gekommen, aus einer Fastnachtsfamilie stammt er nicht. "Wir entwickeln uns gerade dazu", sagt Mutter Sonja lachend. Entscheidend war etwas anderes: "Der Marco wollte unbedingt auf die Bühne." Ein Kollege von ihr war der Sitzungspräsident der Schweinfurter Faschingsgesellschaft "Schwarze Elf", Ludwig Paul. Ihm erzählte sie vom Bühnendrang ihres Sohnes. Und er sagte: Probieren wir es doch einfach mal. So stand Marco im Jahr 2013 das erste Mal auf einer Faschingsbühne – mit zwölf Jahren.

Sein Ziel sei es von Anfang an gewesen, einmal auf der "großen" Bühne des fränkischen Faschings zu stehen, sagt Marco. Bei der Nachwuchssendung "Wehe, wenn wir losgelassen" trat er schon mehrfach auf. Und sein Ziel jetzt, nachdem er den Sprung geschafft hat? "Ganz klar: nächstes Jahr wiederkommen zu dürfen", sagt er.

Rüdiger Baumann, für die "Fastnacht in Franken" zuständiger Redakteur des Bayerischen Rundfunks, hält Marco für ein Ausnahmetalent. "Für einen 16-Jährigen hat er eine unglaubliche Bühnenpräsenz", sagt er. Auch seine Gestik, Mimik und die gesamte Präsentation hätten großes Potenzial. "Man wird sehen, was er für einen Weg nimmt." − lby






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Bei einem Unfall auf der B20 bei Kirchheim im Landkreis Traunstein wurde ein Motorradfahrer am Sonntagmorgen schwer verletzt. − Foto: FDL/Lamminger

Bei sommerlichem Wetter sind am Wochenende zahlreiche Motorrad und Rollerfahrer in Bayern unterwegs...



Der am Montag bei einer Schlägerei in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag im engsten Familienkreis auf dem Friedhof in Obernzell beigesetzt worden. − Foto: Riedlaicher

Der bei einer Schlägerei am Montagabend in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag in...



39.500 gastgewerbliche Betriebe gibt es in Bayern. − Fotos: dpa/pnp

Der Gast will seinen Schweinebraten mit Knödeln am besten für nur 6,90 Euro...



Stefan Oster gilt laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunks als möglicher Kandidat für eine Nachfolge von Bischof Zdarsa in Augsburg. Das Bistum Passau möchte sich dazu nicht äußern. − Foto: Jäger

Der Passauer Bischof Oster soll möglicher Kandidat für die Nachfolge von Bischof Zdarsa in Augsburg...



Ein Mann hat sein Auto an einer Dingolfinger Tankstelle innen mit einem Hochdruckreiniger gesäubert. Ein Video von der Aktion geht derzeit im Internet viral. −Foto: Screenshot PNP

Ein Video aus der Region geht derzeit viral. Es zeigt einen Mann, der offenbar aus dem Landkreis...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



"Ilse, wir finden dich gut", textete der Hunderdorfer Bürgermeister. - Foto: Melanie Bäumel-Schachtner

Es können nicht viele von sich behaupten, der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin Ilse...



Der Prozess gegen den 32-jährigen Mann aus Altötting wird am Landgericht Traunstein verhandelt. −Foto: dpa

Gerade erst hat das Landgericht einen 48-jährigen Mann aus dem Landkreis Altötting wegen...



Vickie Beck erläutert an der Theke ihres Cafés "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße ihre Aktion, bei der man im Voraus Kaffee oder auch andere Getränke bezahlen kann, die dann Menschen zugute kommen, die sich das selbst nicht so ohne weiteres leisten können. − Foto: he

Wenn man sich im Café von Vickie Beck, im "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße in...