• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 23.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München:  |  13.07.2017  |  17:18 Uhr

Vergewaltigung an Münchner Uni-Toilette: Anwälte fordern Freispruch

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Blick auf die Ludwig-Maximilians-Universität in München: Im Januar wurde hier auf einer Toilette eine Studentin vergewaltigt. Der mutmaßliche Täter steht seit gestern vor Gericht. − Foto: LMU

Blick auf die Ludwig-Maximilians-Universität in München: Im Januar wurde hier auf einer Toilette eine Studentin vergewaltigt. Der mutmaßliche Täter steht seit gestern vor Gericht. − Foto: LMU

Blick auf die Ludwig-Maximilians-Universität in München: Im Januar wurde hier auf einer Toilette eine Studentin vergewaltigt. Der mutmaßliche Täter steht seit gestern vor Gericht. − Foto: LMU


Es ist ein Fall, der bundesweit Aufsehen erregte: Eine Studentin wird an einem Nachmittag im Januar auf einer Toilette der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität vergewaltigt. Wenige Tage später kehrt der Verdächtige zum Tatort zurück und wird dort festgenommen. Bei seiner Vernehmung gesteht er die Tat. Den letzten Verhandlungstag vor der Urteilsverkündung beherrschte vor allem eine Frage: Handelte der 26 Jahre alte Psychotiker schuldhaft?

Die Stimmen in seinem Kopf hätten ihn geleitet

Die Verteidigung plädierte auf Freispruch wegen Schuldunfähigkeit. Ihr Mandant sei bis zu seiner Heilung in einer psychiatrischen Klinik unterzubringen, forderten die beiden Anwälte am Donnerstag vor dem Landgericht München I. Bei einer paranoiden Schizophrenie habe man keine Kontrolle über sein Gehirn, sagte die Anwältin. Sie habe bis heute "keinen vernünftigen Satz" mit ihrem Mandanten wechseln können. Die Stimmen in seinem Kopf "haben ihn letztendlich geleitet".

Die Staatsanwältin forderte dagegen eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren und zehn Monaten und die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus. Sie sah eine verminderte Schuldfähigkeit als gegeben. Der Mann habe planmäßig und mit hoher krimineller Energie gehandelt.

Drei Tage später überfiel der Mann erneut eine Studentin

Ihm wird vorgeworfen, die 25-Jährige damals vergewaltigt und ihr dabei einen frisch verheilten Arm erneut gebrochen haben. Drei Tage später wollte er laut Anklage erneut eine Studentin überfallen, wurde aber durch deren laute Schreie in die Flucht geschlagen. Zudem lastet die Staatsanwaltschaft ihm Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie eine weitere Körperverletzung an, weil er bei seiner Festnahme einen Polizeibeamten mit einem Faustschlag verletzt haben soll.

Das Opfer, eine Musikstudentin, leidet bis heute unter der Tat: Die Schreibfähigkeit ihrer rechten Hand ist auf kurze Zeit beschränkt. Zudem sei es ihr momentan nicht möglich, ein Instrument zu spielen, so ihr Anwalt. Er kritisierte, dass sie ihre Aussage öffentlich und in Anwesenheit des Angeklagten hatte machen müssen. Laut ihres Vaters erlitt die junge Frau nach der Aussage Anfang Juli einen Zusammenbruch. Auslöser sollen zwei Journalisten gewesen sein, die nach der Verhandlung mit einer Kamera auf sie zugekommen waren. Das Urteil wird am Freitag erwartet. − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Bei einem Unfall auf der B20 bei Kirchheim im Landkreis Traunstein wurde ein Motorradfahrer am Sonntagmorgen schwer verletzt. − Foto: FDL/Lamminger

Bei sommerlichem Wetter sind am Wochenende zahlreiche Motorrad- und Rollerfahrer in Bayern unterwegs...



In diese Beton-Litfasssäule ist der Unfallfahrer gefahren. − Foto: BRK

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Salzburger Straße in Bad Reichenhall (Landkreis...



Stefan Oster gilt laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunks als möglicher Kandidat für eine Nachfolge von Bischof Zdarsa in Augsburg. Das Bistum Passau möchte sich dazu nicht äußern. − Foto: Jäger

Der Passauer Bischof Oster soll möglicher Kandidat für die Nachfolge von Bischof Zdarsa in Augsburg...



Im Mondsee in Oberösterreich ist ein 19-Jähriger tot gefunden worden. −Foto: dpa Archiv

Ein 19 Jahre alter Oberösterreicher ist nach einer großen Suchaktion tot im Mondsee gefunden worden...



Der am Montag bei einer Schlägerei in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag im engsten Familienkreis auf dem Friedhof in Obernzell beigesetzt worden. − Foto: Riedlaicher

Der bei einer Schlägerei am Montagabend in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag in...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Herrliche Wanderungen, Gipfelstürmer-Touren oder Workout-Radfahrten – das Tannheimer Tal bietet eine schier unbegrenzte Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. − Foto: Tannheimer Tal/Achim Meurer

Am Rand von Schattwald in Tirol liegt das La Soa Chalets & Eventlodge. Eingebettet in eine...



Das Altöttinger St.-Konrad-Kloster: Auch dort sind in der Vergangenheit Flüchtlinge im Kirchenasyl untergebracht worden. Das rief Anfang März die Staatsanwaltschaft auf den Plan. − Foto: Kleiner

Nach Kritik an den laufenden Ermittlungen gegen zwei Altöttinger Geistliche wegen möglicher Beihilfe...



In diesen Container im Hof der Gemeinschaftsunterkunft müssen die Bewohner unerlaubte Gegenstände wie etwa Sofas werfen. − Foto: hr

Im Juni werden es zwei Jahre, dass die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge auf dem ehemaligen...



"Wir messen inzwischen an der Grenze zum Nichts", erklärte Laborleiter Dr. Ralf Kuchenbecker (rechts) beim Qualitätssicherungstag, zu dem Nestlé 2013 ins Labor nach Weiding geladen hatte. − Foto: ede

Der nächste Schock am traditionsreichen Molkereistandort Weiding im Landkreis Mühldorf: Der...