• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Südostbayern  |  03.01.2018  |  06:10 Uhr

Streit um Straßenausbaubeiträge: Das sagen Befürworter und Gegner

von Roland Holzapfel

Lesenswert (13) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Streit um Straßenausbaubeiträge schwelt in vielen Gemeinden. − Foto: Roland Binder

Der Streit um Straßenausbaubeiträge schwelt in vielen Gemeinden. − Foto: Roland Binder

Der Streit um Straßenausbaubeiträge schwelt in vielen Gemeinden. − Foto: Roland Binder


Die Abkürzung klingt irgendwie putzig: Strabs. Doch dahinter verbirgt sich ein bürokratisches Wortungetüm, das derzeit die politischen Diskussionen in Bayern kräftig befeuert. Die Straßenausbaubeitragssatzung regelt, wie und was Anlieger finanziell beisteuern müssen, wenn Kommunen Ortsstraßen erneuern oder verbessern.

In vielen Gemeinden gibt es massive Streitigkeiten, wenn die Bürger wegen der Sanierung einer Straße teils mit fünfstelligen Summen zur Kasse gebeten werden. Für Ärger und Verwirrung sorgt auch die Tatsache, dass nicht alle Kommunen Straßenausbaubeiträge verlangen.

Große Unterschiede in den Regierungsbezirken

Grundsätzlich können Städte oder Gemeinden diese Gebühr nur dann von Anwohnern einfordern, wenn sie zuvor eine entsprechende Satzung erlassen haben. Dazu werden sie per Gesetz aufgefordert, aber nicht ausdrücklich gezwungen. Und selbst wenn eine derartige Satzung existiert, wenden viele Gemeinden sie nicht an. Regional wird dieses Problem zudem höchst unterschiedlich gehandhabt: "Während im Regierungsbezirk Unterfranken 97 Prozent der Kommunen eine Straßenausbaubeitragssatzung haben, sind es in Niederbayern nur 38 Prozent", weiß der CSU-Abgeordnete Max Gibis.

Lesen Sie zum Thema auch:
- CSU will Straßenausbaubeiträge abschaffen
- Bürger mobben Gemeinderat wegen Straßenausbaubeiträgen
- Freie Wähler starten Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge
- Niederbayerns Straßennetz "in erbärmlichem Zustand"

Der ehemalige Bürgermeister der Bayerwald-Gemeinde Mauth (Landkreis Freyung-Grafenau), der seit 2013 im Landtag sitzt, ist dort als Mitglied des Innenausschusses ein Experte in Sachen "Strabs". Ein Freund der Gebühren ist er nicht. "Anwohner von Staats- und Kreisstraßen können von einer Kommune nicht zur Finanzierung herangezogen werden. Wer aber an einer Gemeindestraße wohnt, der hat Pech gehabt – so etwas ist den Bürgern kaum zu vermitteln."

"Massive Einnahmeverluste"

Eine gänzlich andere Position vertreten die kommunalen Spitzenverbände. Bayerns Städtetagschef und CSU-Parteivize Kurt Gribl hat sich erst im Dezember beim Parteitag in Bayreuth klar für eine Beibehaltung der geltenden Rechtslage ausgesprochen. Damit ist er auf einer Linie mit dem Bayerischen Gemeindetag: Den Gesetzentwurf der Freien Wähler im Landtag, die Straßenausbaubeiträge abzuschaffen, hält Gemeindetags-Geschäftsführer Franz Dirnberger für praxisfremd und sieht dahinter Wahlkampf-Populismus. "Die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge würde zu massiven Einnahmeverlusten bei den Gemeinden in Bayern führen", sagt er.
Mehr dazu lesen Sie kostenlos auf PNP Plus und in der Mittwochsausgabe der Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk).

Lesen Sie auch in der aktuellen Tageszeitung:
- Aiwanger: CSU wird sich bewegen
- Huber ist gegen komplette Streichung
- STICHWORT: Straßenausbaubeiträge






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Um diese Aufnahme, die ein Unbekannter unverpixelt ins Internet gestellt hatte, geht es: Ein Mann sprüht mit einem Hochdruckreiniger in das Innere seines Autos. Das Video wurde ohne sein Einverständnis aufgenommen und im Netz veröffentlicht. − Foto: Screenshot PNP

Das Video ist nur 45 Sekunden lang, sorgt aber für reichlich Diskussionen: Ein 34-Jähriger hat vor...



Tausende Tonnen Bodenaushub lagern infolge der laufenden Gewerbeansiedlung unweit des Burghauser Güterterminals. Bis klar ist, wie stark das Material belastet ist, muss jeder Haufen mit Kunststofffolie abgedeckt werden. − Foto: Kleiner

In Sachen Bluttests lassen die Ergebnisse noch bis Herbst auf sich warten, ein weiterer Aspekt beim...



Das Auto blieb völlig zerstört an der Unfallstelle zurück. − Foto: BRK

Wie konnte es in einer Tempo-30-Zone zu einem solch schweren Unfall mit Todesfolge kommen...



Der Streit mit dem Festspielverein war offensichtlich nicht mehr zu lösen: Thomas Bauer verlässt laut Vereinsvorsitzender Rosemarie Weber noch vor seiner zweiten Saison die Festspiele Europäische Wochen Passau. − Foto: Borggreve

Er war der Wunschkandidat und Hoffnungsträger nach dem jähen Aus des Vorgängers Peter Baumgardt bei...



Der Unglücksort im kleinen Weiler Andriching: Am Nachbaranwesen der Familie Schönmoser waren gestern Blumen abgelegt. − Foto: Jörg Schlegel

Die Marktgemeinde Rotthalmünster im Landkreis Passau ist in tiefer Trauer. "Dieses Unglück hat uns...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Glückwunsch vom verletzten Kollegen: Sascha Marinkovic gratuliert Tim Sulmer nach dem 2:0 von Wacker Burghausen gegen Memmingen, mit dem das Abstiegsgespenst an der Salzach gebannt sein dürfte. − Foto: Zucker

Aufbruchstimmung beim SV Wacker Burghausen nach den beiden Siegen in Bayreuth und gegen Memmingen...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



"Wir messen inzwischen an der Grenze zum Nichts", erklärte Laborleiter Dr. Ralf Kuchenbecker (rechts) beim Qualitätssicherungstag, zu dem Nestlé 2013 ins Labor nach Weiding geladen hatte. − Foto: ede

Der nächste Schock am traditionsreichen Molkereistandort Weiding im Landkreis Mühldorf: Der...



Land unter Strom: Drei Hochspannungsleitungen (110 kV) verlaufen auf der Oberen Terrasse zwischen der Siedlung und dem Eschelberg in Richtung Alz. − Foto: Gerlitz

Bürgermeister Johann Krichenbauer aus Burgkirchen/Alz hat sich zusammen mit seinem Emmertinger...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...