• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Nürnberg  |  03.01.2018  |  15:05 Uhr

Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf Rekordtief

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Winter hat die Zahl der Arbeitslosen in Bayern steigen lassen - aber längst nicht so stark wie im Vorjahr. Im Dezember waren im Freistaat rund 213 600 Männer und Frauen ohne Job - im Vergleich zum Vormonat waren das zwar rund 5100 mehr. Dennoch war die Arbeitslosenquote mit aktuell 2,9 Prozent um 0,4 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mitteilte.

Arbeitsministerin Emilia Müller (CSU) sprach von einem Rekordwert im Freistaat: "Noch nie seit den 1990er Jahren war die Situation im Dezember besser." Trotz des saisonal üblichen Anstiegs im Winter bleibe die Vollbeschäftigung erhalten.



Gerade in Außenberufen wie auf dem Bau, in Gärtnereien und der Landwirtschaft stellen Betriebe in der kalten Jahreszeit zögerlich neue Arbeitskräfte ein, manche bauen sogar vorübergehend Jobs ab. Der bayerische Arbeitsmarkt zeige jedoch eine "konstant gute Entwicklung", die sich auch im Geschäftsklima der gewerblichen Wirtschaft widerspiegele, betonte der Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Ralf Holtzwart.

Von der guten Lage profitieren in fast allen Regierungsbezirken vor allem junge Leute - im Vergleich zum Vorjahr war die Arbeitslosigkeit aber mit Ausnahme von Niederbayern im Dezember in allen Altersgruppen rückläufig. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten lag zuletzt bei über 5,5 Millionen und bleibt damit auf Rekordkurs.

Holtzwart berichtete von einer rasant steigenden Nachfrage nach Fachkräften. Seit Jahresbeginn wurden rund 385 500 und damit 4,5 Prozent mehr Stellen im Freistaat gemeldet als im Vorjahr. Vor allem in der Metall- und Elektroindustrie sowie Stahlindustrie, in der Sparte Information und Kommunikation sowie in freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen suchten Firmen nach qualifiziertem Personal.

Gerade den steigenden Fachkräftebedarf sieht Holtzwart als eine große Herausforderung im neuen Jahr. Es gelte, passgenaue Lösungen für Arbeitgeber zu entwickeln und dabei vor allem Menschen eine Chance zu bieten, die mit Hindernissen in den Arbeitsmarkt starteten. Im Blick hat die Regionaldirektion die Langzeitarbeitslosen. Deren Zahl sei zwar um 11,7 Prozent im Vergleich zum Dezember 2016 auf nun 50 980 gesunken - ein überdurchschnittlicher Rückgang. Doch habe im Dezember 2017 nur jeder Zehnte aus Langzeitarbeitslosigkeit herausgefunden, hieß es.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund attestierte dem Arbeitsmarkt in Bayern eine gute Verfassung, beklagte aber einen hohen Anteil von sogenannter atypischer Beschäftigung. Viele arbeiteten unfreiwillig in Teilzeit oder hätten nur befristete Stellen und verspürten daher eine enorme Unsicherheit, monierte der bayerische DGB-Chef Matthias Jena. Gerade der steigende Fachkräftebedarf erfordere ein Umdenken der Arbeitgeber - denn mit unsicheren Bedingungen könnten Fachkräfte weder gewonnen noch gebunden werden.

Der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Bertram Brossardt, forderte einen "noch deutlicheren Fokus auf die Fachkräftesicherung". Die Politik müsse rasch eine handlungsfähige Bundesregierung bilden, die die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands stärke. Brossardt forderte zudem stabile Lohnzusatzkosten und eine Abkehr von der Idee einer Bürgerversicherung und einer Solidarrente. Bayern könne auch 2018 Jobmotor bleiben - sofern sich der "Faktor Arbeit nicht verteuert".






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Der am Montag bei einer Schlägerei in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag im engsten Familienkreis auf dem Friedhof in Obernzell beigesetzt worden. − Foto: Riedlaicher

Der bei einer Schlägerei am Montagabend in Passau getötete Maurice K. ist am Samstagvormittag in...



Ein Mann hat sein Auto an einer Dingolfinger Tankstelle innen mit einem Hochdruckreiniger gesäubert. Ein Video von der Aktion geht derzeit im Internet viral. −Foto: Screenshot PNP

Ein Video aus der Region geht derzeit viral. Es zeigt einen Mann, der offenbar aus dem Landkreis...



Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Ein 23 Jahre alter Mann ist nach einem Sturz von einem Balkon im oberösterreichischen Bezirk Gmunden ums Leben gekommen. −Symbolfoto: Willmerdinger

Ein schreckliches Unglück hat sich am Samstagmorgen im oberösterreichischen Bezirk Gmunden ereignet:...



Bei dem Unfall Mitte September 2016 war ein 61-jähriger Radfahrer ums Leben gekommen. − Foto: Timebreak 21

Zwar sieht Rechtsanwalt Erhard Frank den Strafansatz der Staatsanwaltschaft weiter als zu hoch an...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Freuen sich über die Eröffnung der AWO-Beratungsstelle für Migration und Integration, von links Evert Koenes, Asim Aydin , Uwe Sonntag, Dr. Herbert Lackner Ljiljana Vokovicund Alexandra Kournioti. − Foto: Andrea Neumeier

Die Arbeiterwohlfahrt hat eine Beratungsstelle für Migration und Integration in Bad Reichenhall...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...



"Ilse, wir finden dich gut", textete der Hunderdorfer Bürgermeister. - Foto: Melanie Bäumel-Schachtner

Es können nicht viele von sich behaupten, der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin Ilse...