• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 27.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Raser zeigen sich reumütig  |  06.12.2017  |  16:45 Uhr

Radfahrerin bei Autorennen getötet

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zwei Raser stehen seit diesem Mittwoch wegen eines tödlichen Unfalls bei einem illegalen Autorennen in Köln erneut vor Gericht. Eine 19 Jahre alte Radfahrerin war bei dem Unglück im April 2015 getötet worden.

Das Kölner Landgericht hatte die beiden Angeklagten im vergangenen Jahr wegen fahrlässiger Tötung zu Bewährungsstrafen verurteilt. Doch der Bundesgerichtshof (BGH) monierte die Aussetzung zur Bewährung, hob das Urteil teilweise auf und verwies den Fall zurück ans Landgericht. Die Neuauflage droht wegen der möglichen Befangenheit eines Schöffen jedoch zu platzen.

Nach Auffassung des BGH hatten die Kölner Richter im ersten Prozess nicht ausreichend berücksichtigt, wie sich die Bewährungsstrafen - in Höhe von zwei Jahren sowie einem Jahr und neun Monaten - auf das allgemeine Rechtsempfinden der Bevölkerung auswirken würden. Das Kölner Urteil war bei vielen auf Unverständnis gestoßen. Außerdem hätten die Richter außer Acht gelassen, dass die Angeklagten die Gefahrenlage mit aggressivem Fahrstil vorsätzlich herbeiführten.

Unter diesen Aspekten beschäftigt sich nun eine andere Kammer des Kölner Landgerichts erneut mit dem Fall - sie muss entscheiden, ob die heute 24 Jahre alten Angeklagten, beides in Deutschland geborene Türken, doch noch ins Gefängnis kommen.

Am ersten Verhandlungstag bat einer der Angeklagten die Familie des Opfers um Entschuldigung. "Es tut mir unendlich leid, was ich angerichtet habe", sagte der Mann. "Ich gebe alles zu, was im Urteil steht, und bereue es zutiefst." Im ersten Prozess hatte er zwar eine moralische Mitschuld eingeräumt, eine strafrechtliche Verantwortung aber zurückgewiesen. Den Unfallwagen hatte der andere Angeklagte gefahren. Der Unfallfahrer hatte schon im ersten Prozess Reue gezeigt und die Tat zugegeben.

Verwirrung gab es am ersten Verhandlungstag um einen Schöffen: Der 31-Jährige hatte nach Angaben des Vorsitzenden Richters in einer Pause mitgeteilt, dass er mit einem der Angeklagten einen gemeinsamen Facebook-Freund in der Raserszene gehabt habe. Der Schöffe habe nach eigener Aussage auch eine Gefährderansprache von der Polizei erhalten, es habe jedoch kein strafrechtliches Verhalten vorgelegen.

Daraufhin kündigten die Verteidiger und der Nebenklage-Anwalt an, Befangenheitsanträge gegen den Schöffen zu stellen. Darüber wird das Gericht voraussichtlich am kommenden Mittwoch entscheiden. Sollte den Anträgen stattgegeben werden, müsste der Prozess mit einem neuen Schöffen noch einmal von vorne beginnen, wie eine Gerichtssprecherin erläuterte.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Ein bis drei Tage vor dem Aufstellen gilt gemeinhin als Zeitraum für den Maibaumdiebstahl. In Deggendorf waren es deutlich mehr. − F.: dpa

Eigentlich soll es für alle Beteiligten eine große Gaudi sein, doch manchmal sorgt das traditionelle...



Ein Vermieter hat eine Mieterin in Eggenfelden ausgesperrt, indem er das Schloss ihrer Wohnungstür während ihrer Abwesenheit auswechselte. −Symbolfoto: dpa

Dieses Mietverhältnis ist alles andere als angenehm: Ein Vermieter hat die Wohnung einer Mieterin in...



Der dickste Fisch seines Lebens: Tassilo Lex zeigt den Waller, der ihm vor Seebruck ins Netz ging. − Foto: privat

Holmer Lex wird heuer 90 und ist Zeit seines Lebens Chiemseefischer. Aber so einen Fisch hat er noch...



Eine gelbe Wolke aus Fichten- und Kiefernpollen schwebte diese Tage über dem Berchtesgadener Land, wie hier in Bad Reichenhall. − Foto: Johannes Geigenberger

Dicht über den Dächern der Kurstadt schwebte in den vergangenen Tagen eine gelbe Wolke voller Pollen...



Kim Jong Un (l), Machthaber von Nordkorea, und Moon Jae In, Präsident von Südkorea, geben sich während eines Gipfeltreffens im Friedenshaus die Hand. − Foto: dpa

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un will ein "neues Kapitel" in den Beziehungen zu Südkorea...





Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Glückwunsch vom verletzten Kollegen: Sascha Marinkovic gratuliert Tim Sulmer nach dem 2:0 von Wacker Burghausen gegen Memmingen, mit dem das Abstiegsgespenst an der Salzach gebannt sein dürfte. − Foto: Zucker

Aufbruchstimmung beim SV Wacker Burghausen nach den beiden Siegen in Bayreuth und gegen Memmingen...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Herrliche Wanderungen, Gipfelstürmer-Touren oder Workout-Radfahrten – das Tannheimer Tal bietet eine schier unbegrenzte Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. − Foto: Tannheimer Tal/Achim Meurer

Am Rand von Schattwald in Tirol liegt das La Soa Chalets & Eventlodge. Eingebettet in eine...



Der Unglücksort im kleinen Weiler Andriching: Am Nachbaranwesen der Familie Schönmoser waren gestern Blumen abgelegt. − Foto: Jörg Schlegel

Die Marktgemeinde Rotthalmünster im Landkreis Passau ist in tiefer Trauer. "Dieses Unglück hat uns...



Um diese Aufnahme, die ein Unbekannter unverpixelt ins Internet gestellt hatte, geht es: Ein Mann sprüht mit einem Hochdruckreiniger in das Innere seines Autos. Das Video wurde ohne sein Einverständnis aufgenommen und im Netz veröffentlicht. − Foto: Screenshot PNP

Das Video ist nur 45 Sekunden lang, sorgt aber für reichlich Diskussionen: Ein 34-Jähriger hat vor...



Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagabend mitten in Schwandorf ereignet. − Foto: News5

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Brücke im oberpfälzischen Schwandorf ist ein 25 Jahre alter...