• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Comey im Interview  |  16.04.2018  |  16:39 Uhr

Ex-FBI-Chef: Trump "moralisch ungeeignet" für Präsidentenamt

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Trump und Comey

Trump und Comey | Foto: AP

"Ich glaube nicht, dass er medizinisch nicht dazu in der Lage ist, Präsident zu sein. Ich denke, er ist moralisch nicht dazu geeignet, Präsident zu sein", sagt James Comey über Trump. - Foto: AP


Der im Mai von Donald Trump entlassene FBI-Chef James Comey hat in einem Fernsehinterview aufs Schärfste mit dem US-Präsidenten abgerechnet. Trump sei "moralisch ungeeignet", Präsident zu sein, sagte der 57-Jährige dem Sender ABC News in einem am Sonntagabend (Ortszeit) ausgestrahlten Gespräch.

Seiner Ansicht nach könnte Russland im Besitz von kompromittierendem Material über Trump sein. Er halte es auch für möglich, dass der US-Präsident die Justiz behindert hat. Dafür gebe es "sicherlich einige Hinweise".



Am Montagmorgen (Ortszeit) reagierte Trump einmal mehr aufgebracht und warf Comey auf Twitter vor, aus Verärgerung im Amt viele Verbrechen begangen zu haben - Hintergrund ist die Affäre um Hillary Clintons E-Mails. Bereits nach Bekanntwerden erster Interviewauszüge hatte Trump Comey mit schweren Vorwürfen überzogen.

Comey sagte, wer Frauen wie "Fleischstücke" behandele und auch so über sie spreche, wer ständig lüge und dennoch darauf bestehe, dass das amerikanische Volk ihm glaube, sei aus moralischen Gründen nicht tragbar als Präsident. "Wahrheit, Rechtsstaatlichkeit und Integrität" sollten vor allen politischen Auseinandersetzungen stehen, wie etwa der Debatte um strengere Waffengesetze.

Der Ex-FBI Chef sagte weiter, es sei möglich und gebe sicherlich auch Hinweise darauf, dass Trump die Justiz behindert habe. Comey verwies aber darauf, dass er in dem Fall weder Ermittler noch Staatsanwalt sei, sondern nur ein Zeuge.

In der Interviewpassage ging es um ein Gespräch zwischen dem Präsidenten und dem damaligen FBI-Chef im Februar 2017. Bei diesem hatte Trump nach Comeys Darstellung den Wunsch geäußert, dass die Ermittlungen des FBI gegen den damaligen Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn eingestellt werden. Manche Beobachter sehen darin einen Versuch der Justizbehinderung. Trump bestreitet das.

In dem Interview sprach Comey auch über ein Dossier zu Trumps mutmaßlichen Verbindungen zu Russland. Er habe von Anfang an die Quelle des Geheimpapiers, den ehemaligen Geheimagenten Christopher Steele, für glaubwürdig gehalten.

Das Dossier enthält brisante Details über einen angeblichen Vorfall mit Trump und Prostituierten in Moskau im Jahr 2013. Comey hatte den US-Präsidenten in einem persönlichen Gespräch über die Möglichkeit informiert, dass Handlanger der russischen Regierung Trump dabei gefilmt haben und die Aufnahme dazu nutzen könnten, um ihn zu erpressen.

Trotz allem hofft Comey nach eigenen Worten nicht, dass Trump seines Amtes enthoben wird, denn dadurch wäre "das amerikanische Volk aus dem Schneider". Vielmehr seien die Amerikaner dazu verpflichtet, wählen zu gehen und im Sinne ihrer Werte zu stimmen.

2013 hatte der damalige Präsident Barack Obama Comey zum Direktor der Bundespolizei ernannt. Obamas Nachfolger Trump feuerte Comey im Mai 2017 und brachte diesen Schritt später mit den Russland-Ermittlungen des FBI in Zusammenhang.

Das nun geführte Interview war Comeys erstes Mediengespräch vor der Veröffentlichung seines Buches "A Higher Loyalty: Truth, Lies and Leadership" (deutscher Titel: "Größer als das Amt: Auf der Suche nach der Wahrheit - der Ex-FBI-Direktor klagt an"), das am Dienstag erscheinen soll.

Auszüge aus dem Buch, die in der vergangenen Woche veröffentlicht worden waren, zeichnen ein verheerendes Porträt des Präsidenten als notorischen Lügner und unmoralische Führungsperson. Seit Tagen attackieren sich die beiden öffentlich. Trump hatte Comey zuletzt auf Twitter als "schlechtesten FBI-Direktor der Geschichte" und "Informanten und Lügner" bezeichnet. Er forderte, Comey wegen der Verbreitung geheimer Informationen strafrechtlich zu verfolgen.

Als Folge der Entlassung Comeys war Robert Mueller als Sonderermittler eingesetzt worden. Dieser untersucht seither, ob Russland sich in die Präsidentschaftswahl 2016 eingemischt hat und ob das Trump-Lager darin verwickelt war.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Die Ermittlungen im Fall des bei einer Schlägerei verstorbenen Maurice K. aus Obernzell laufen auf Hochtouren. − Foto: Hies

Die Ermittler arbeiten im Fall des bei einer Schlägerei ums Leben gekommenen Maurice K...



Um diese Aufnahme, die ein Unbekannter unverpixelt ins Internet gestellt hatte, geht es: Ein Mann sprüht mit einem Hochdruckreiniger in das Innere seines Autos. Das Video wurde ohne sein Einverständnis aufgenommen und im Netz veröffentlicht. − Foto: Screenshot PNP

Das Video ist nur 45 Sekunden lang, sorgt aber für reichlich Diskussionen: Ein 34-Jähriger hat vor...



Wer von dem Unbekannten in Landshut abgezockt wurde, kann sich bei der Polizei Landshut melden. −Symbolfoto: Stefan Puchner/Archiv

An einer Grünanlage in Landshut hat sich ein Unbekannter am Sonntagnachmittag als Parkplatzeinweiser...



Der Unglücksort im kleinen Weiler Andriching: Am Nachbaranwesen der Familie Schönmoser waren gestern Blumen abgelegt. − Foto: Jörg Schlegel

Die Marktgemeinde Rotthalmünster im Landkreis Passau ist in tiefer Trauer. "Dieses Unglück hat uns...



Das Auto blieb völlig zerstört an der Unfallstelle zurück. − Foto: BRK

Wie konnte es in einer Tempo-30-Zone zu einem solch schweren Unfall mit Todesfolge kommen...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



"Wir messen inzwischen an der Grenze zum Nichts", erklärte Laborleiter Dr. Ralf Kuchenbecker (rechts) beim Qualitätssicherungstag, zu dem Nestlé 2013 ins Labor nach Weiding geladen hatte. − Foto: ede

Der nächste Schock am traditionsreichen Molkereistandort Weiding im Landkreis Mühldorf: Der...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...



Herrliche Wanderungen, Gipfelstürmer-Touren oder Workout-Radfahrten – das Tannheimer Tal bietet eine schier unbegrenzte Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. − Foto: Tannheimer Tal/Achim Meurer

Am Rand von Schattwald in Tirol liegt das La Soa Chalets & Eventlodge. Eingebettet in eine...