• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Handball-WM der Frauen  |  06.12.2017  |  21:14 Uhr

DHB-Auswahl erobert mit Pflichtsieg die Tabellenführung

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zu den Klängen des Mark-Forster-Hits "Chöre" ließen sich Deutschlands Frauen nach dem ungefährdeten 24:9 (10:3)-Kantersieg gegen Handball-Zwerg China vom Publikum feiern.

Mit dem dritten Vorrundenerfolg bei der Heim-WM sicherte sich die DHB-Auswahl die Pole Position im Kampf um den Gruppensieg, der an diesem Freitag gegen Vize-Weltmeister Niederlande aus eigener Kraft perfekt gemacht werden kann. "Wir wollen uns natürlich die bestmögliche Ausgangslage für das Achtelfinale sichern", sagte Rückraumspielerin Emily Bölk.



Das Ausnahmetalent war in einer zerfahrenen Partie mit vier Toren beste Werferin. Svenja Huber, Jenny Karolius und Isabell Klein trafen am Mittwoch vor 3165 Zuschauern in Leipzig jeweils dreimal. "In der Deckung waren wir sehr dominant, im Angriff haben wir uns lange schwergetan", sagte Bölk. "Für mich ist es natürlich eine Erleichterung, dass ich meine ersten WM-Tore erzielen konnte."

Die DHB-Auswahl (7:1 Punkte) hat vor dem Duell mit dem EM-Zweiten Niederlande (5:3), der hinter den punktgleichen Rivalen Serbien und Südkorea (beide 6:2) derzeit nur auf Rang vier liegt, nun alle Trümpfe in der Hand. Dazu bedarf es allerdings einer deutlichen Steigerung, denn in der Offensive lieferte die Truppe von Bundestrainer Michael Biegler gegen den punktlosen Tabellenletzten der Gruppe D ihren bisher schwächsten Endrundenauftritt ab.

"Wir gehen schon kritisch mit uns um", sagte Biegler. "Aber es ist auch nicht so einfach gegen einen solchen Gegner. Das Spiel ist gewonnen, die Punkte sind da, und das Torverhältnis spielt auch nicht die große Rolle. Sonst wäre ich heute nicht so entspannt."

Keine 24 Stunden nach dem 22:22 gegen Serbien legte die DHB-Auswahl einen müden Start hin. Erst in der 5. Minute gelang der erste Treffer, nach zwölf Minuten stand es gerade einmal 2:1. Biegler versuchte seine Spielerinnen mit lauten Rufen aus ihrer Lethargie zu reißen, was ihm zunächst auch gelang. Mit einem 6:0-Lauf zog das deutsche Team auf 7:1 davon, das Klein mit ihrem 100. Länderspieltor erzielte.

Doch die Fehlerquote im Angriff blieb zu hoch. Immerhin gaben sich die deutschen Frauen in der Defensive kaum eine Blöße. Und wenn doch einmal ein Ball durchrutschte, war Torfrau Clara Woltering zur Stelle. Die 34-Jährige bot eine überzeugende Leistung und durfte dann sogar eine Premiere feiern: Mit einem Fernwurf ins leere chinesische Tor gelang der Dortmunderin im 218. Länderspiel der erste Treffer. "Für mich ist das nur eine Randnotiz", sagte Woltering.

China erwies sich als der erwartet schwache Gegner, der die DHB-Auswahl kaum forderte. Umso unbefriedigender war die Halbzeitausbeute von lediglich zehn Toren. Das wurde erst nach dem Wechsel besser. Nun wurden die Angriffe konzentrierter abgeschlossen und der Vorsprung mit einem 6:0-Lauf auf 16:3 (43.) ausgebaut.

Doch dann zog vorne wieder der Schlendrian ein, was Biegler auf die Palme brachte. Zehn Minuten vor Schluss nahm er sichtlich verstimmt eine Auszeit, in der er seine Schützlinge wieder einschwor. Am Ende zählten aber auch für ihn in erster Linie die zwei Punkte, die Deutschland nun alle Chancen auf Platz eins lassen.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Auf der A3 legte der flüchtige Autofahrer den Rückwärtsgang ein und rammte ein Polizeiauto. − Foto: News5/Auer

Ein betrunkener Autofahrer hat die Polizei während einer wilden Verfolgungsfahrt in und um...



Die Tür zu ihrer Werkstatt öffnet Romina Grolla, Hauptfeldwebel bei den Gebirgsversorgern in Bad Reichenhall. Die 30-Jährige aus Burgkirchen an der Alz setzt die drahtgelenkten Waffensysteme Milan und Tow in Stand. Wenn sie unterwegs ist hat sie ihre Werkstatt immer dabei. − Foto: Andrea Neumeier

Frauen in traditionell männer-dominierte Berufe zu bringen, das ist das Ziel des alljährlichen...



Bayern Münchens Kapitän Thomas Müller greift sich mit beiden Händen nach einer vergebenen Chance gegen Real Madrid an den Kopf. Foto: Matthias Balk - Foto: dpa

War's das schon wieder gegen Real, FC Bayern? Auch ohne Tore von Cristiano Ronaldo droht der...



Die Polizei sucht nach dem vermissten Herbert Ellguth aus Burghausen. − Foto: Polizei

Die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn sucht nach Herbert Ellguth aus Burghausen (Landkreis Altötting)...



Kollegah und Farid Bang (r.) standen wegen ihrer antisemitischen Texten massiv in der Kritik. Dennoch wurden sie mit dem Echo ausgezeichnet. −Foto: dpa

Den Musikpreis Echo wird es in Zukunft nicht mehr geben. Das teilte der Bundesverband Musikindustrie...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Glückwunsch vom verletzten Kollegen: Sascha Marinkovic gratuliert Tim Sulmer nach dem 2:0 von Wacker Burghausen gegen Memmingen, mit dem das Abstiegsgespenst an der Salzach gebannt sein dürfte. − Foto: Zucker

Aufbruchstimmung beim SV Wacker Burghausen nach den beiden Siegen in Bayreuth und gegen Memmingen...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Um diese Aufnahme, die ein Unbekannter unverpixelt ins Internet gestellt hatte, geht es: Ein Mann sprüht mit einem Hochdruckreiniger in das Innere seines Autos. Das Video wurde ohne sein Einverständnis aufgenommen und im Netz veröffentlicht. − Foto: Screenshot PNP

Das Video ist nur 45 Sekunden lang, sorgt aber für reichlich Diskussionen: Ein 34-Jähriger hat vor...



Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagabend mitten in Schwandorf ereignet. − Foto: News5

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Brücke im oberpfälzischen Schwandorf ist ein 25 Jahre alter...



Das Auto blieb völlig zerstört an der Unfallstelle zurück. − Foto: BRK

Wie konnte es in einer Tempo-30-Zone zu einem solch schweren Unfall mit Todesfolge kommen...



Der Streit mit dem Festspielverein war offensichtlich nicht mehr zu lösen: Thomas Bauer verlässt laut Vereinsvorsitzender Rosemarie Weber noch vor seiner zweiten Saison die Festspiele Europäische Wochen Passau. − Foto: Borggreve

Er war der Wunschkandidat und Hoffnungsträger nach dem jähen Aus des Vorgängers Peter Baumgardt bei...







Anzeige
Professionelles Heimtraining für Zuhause: Mit einem Kettler Heimtrainer Fahrrad zielgerichtet die Ausdauer verbessern.