• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Reus zurück im Training  |  03.01.2018  |  20:15 Uhr

BVB reist mit Zuversicht ins Trainingslager nach Spanien

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hans-Joachim Watzke schien glänzender Laune. Nach eher ernüchternden Wochen vor dem Jahreswechsel wirkte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund zum Start in die Vorbereitung auf die Rückrunde zuversichtlich wie lange nicht.

"Ich habe positive Erwartungen, weil wir wieder eine Reihe mehr Spieler dabei haben", sagte Watzke beim Abflug der Mannschaft in das Trainingslager an der andalusischen Sonnenküste. En passant erinnerte er die Profis an das Saisonziel: "Wir wollen wieder die direkte Champions-League-Qualifikation - idealerweise als Vizemeister."



Nach zwischenzeitlich acht Bundesligaspielen in Serie ohne Sieg und der Trennung von Trainer Peter Bosz versucht die Borussia einen Neustart. "Es ist wichtig, dass der neue Trainer Peter Stöger jetzt die Möglichkeit hat, die Mannschaft näher kennenzulernen und richtige Trainingseinheiten machen zu können", kommentierte Watzke voller Hoffnung auf einen positiven Effekt des Trainerwechsels.

Anders als während der Terminhatz in den wenigen Tagen nach seinem Amtsantritt kurz vor der Winterpause mit zwei Bundesligasiegen in Mainz (2:0) und gegen Hoffenheim (2:1) sowie der Pokalniederlage beim FC Bayern (1:2) kann Stöger in den sechs Tagen in Marbella am Feinschliff arbeiten. Der Österreicher deutete mit Bezug auf die hohe Zahl an Gegentoren an, welche Schwerpunkte er setzen will: "Die Mannschaft will eine gesunde Mischung aus dem, was sie schon hat, und dem, was wir uns als defensive Absicherung vorstellen."

Die Rückkehr diverser Rekonvaleszenten könnte ihm die Arbeit erleichtern. In Marco Reus, Mario Götze, Gonzalo Castro und Lukasz Piszczek waren zuletzt vier schmerzlich verletzte Profis mit an Bord der Maschine, die am Mittwoch bei stürmischem Regenwetter vom Dortmunder Flughafen abhob und knapp drei Stunden später bei 20 Grad und Sonnenschein in Malaga landete.

Vor allem mit der fortschreitenden Genesung von Angreifer Reus ist beim BVB die Hoffnung auf mehr Durchschlagskraft verbunden. Der 28 Jahre alte Nationalspieler, der sich im vergangenen Mai beim Pokalfinale gegen Frankfurt einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, scheint weiter zu sein als erwartet. Am Mittwochabend absolvierte er die erste Einheit ohne Probleme fast komplett mit der Mannschaft. "Auch mir hat es gefallen, was ich gesehen habe", sagte Trainer Stöger. "Aber er wird noch eine Weile brauchen." Reus' Rückkehr in das Team ist eigentlich erst für Februar vorgesehen.

Dass Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang an den ersten beiden Trainingstagen fehlen wird, weil er am Donnerstagabend bei der Preisverleihung für die besten afrikanischen Fußballer des Jahres dabei ist, kann Stöger locker verschmerzen: "Wenn Europas beste Fußballer gekürt werden, sind sie bei der Feier auch dabei. Deshalb ist das kein Problem", sagte er.

Dass neue Profis bereits in Spanien dazukommen, erscheint unwahrscheinlich. Allerdings arbeitet BVB-Sportdirektor Michael Zorc laut Medienberichten an einer Verstärkung des Kaders. Auf der Einkaufsliste sollen Abwehrspieler Manuel Akanji (Basel) und der einstige Borusse Henrich Mchitarjan (Manchester United) stehen. Forderungen von Stöger nach einer Aufbesserung des Kaders gibt es jedoch nicht: "Das ist nicht so entscheidend für mich. Qualität ist genug da."

Ob seine Mannschaft die erhofften Fortschritte macht, kann der Coach vor allem in den zwei Testspielen während des Trainingslagers erkennen. Die erste Partie wird am 6. Januar um 17.00 Uhr gegen den Zweitliga-Tabellenführer Fortuna Düsseldorf angepfiffen. Zwei Tage später trifft der BVB auf Belgiens Pokalsieger SV Zulte Waregem (16.00 Uhr).






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Um diese Aufnahme, die ein Unbekannter unverpixelt ins Internet gestellt hatte, geht es: Ein Mann sprüht mit einem Hochdruckreiniger in das Innere seines Autos. Das Video wurde ohne sein Einverständnis aufgenommen und im Netz veröffentlicht. − Foto: Screenshot PNP

Das Video ist nur 45 Sekunden lang, sorgt aber für reichlich Diskussionen: Ein 34-Jähriger hat vor...



Der Unglücksort im kleinen Weiler Andriching: Am Nachbaranwesen der Familie Schönmoser waren gestern Blumen abgelegt. − Foto: Jörg Schlegel

Die Marktgemeinde Rotthalmünster im Landkreis Passau ist in tiefer Trauer. "Dieses Unglück hat uns...



Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagabend mitten in Schwandorf ereignet. − Foto: News5

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Brücke im oberpfälzischen Schwandorf ist ein 25 Jahre alter...



In diese Beton-Litfasssäule ist der Unfallfahrer gefahren. − Foto: BRK

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Salzburger Straße in Bad Reichenhall (Landkreis...



Die Polizei in Rosenheim hat einen BMW sichergestellt, der schwere verkehrsgefährdende Mängel aufwies. −Symbolfoto: Friso Gentsch

Die Rosenheimer Polizei hat nach dem illegalen Straßenrennen am Mittwoch, 4...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



"Wir messen inzwischen an der Grenze zum Nichts", erklärte Laborleiter Dr. Ralf Kuchenbecker (rechts) beim Qualitätssicherungstag, zu dem Nestlé 2013 ins Labor nach Weiding geladen hatte. − Foto: ede

Der nächste Schock am traditionsreichen Molkereistandort Weiding im Landkreis Mühldorf: Der...



Land unter Strom: Drei Hochspannungsleitungen (110 kV) verlaufen auf der Oberen Terrasse zwischen der Siedlung und dem Eschelberg in Richtung Alz. − Foto: Gerlitz

Bürgermeister Johann Krichenbauer aus Burgkirchen/Alz hat sich zusammen mit seinem Emmertinger...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...







Anzeige
Professionelles Heimtraining für Zuhause: Mit einem Kettler Heimtrainer Fahrrad zielgerichtet die Ausdauer verbessern.