• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




30000 Schnecken für ein Gewand  |  28.11.2017  |  12:22 Uhr

Indischgelb und Purpur: Schätze der Dresdner Farbensammlung

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






An der Technischen Universität Dresden wird die Welt der Farben in kleinen Flaschen aufbewahrt. Die umfangreiche Farbstoffsammlung des früheren Institutes für Farben- und Textilchemie ist eine Augenweide.

Rund 8000 verschiedene Farbstoffe sind in 20.000 Fläschchen gesammelt. Das älteste Stück stammt von 1851 aus dem Jahr der ersten Weltausstellung in London.



Mangels Platz lagert die Sammlung an verschiedenen Orten im Haus. Die wertvollsten Exponate befinden sich vor Licht geschützt in Schränken. Dazu zählt beispielsweise ein Behältnis mit Indischgelb. "Das Farbpigment wurde bis Ende des 19. Jahrhunderts aus dem Urin von Kühen gewonnen, die man mit Mangoblättern fütterte", erzählt Horst Hartmann. Der 80 Jahre alte Professor ist hier so etwas wie der Herr der Farben und betreut die Sammlung ehrenamtlich.

Auch andere Tiere wurden zur Gewinnung von Farben genutzt. Legendär ist die Geschichte der Purpurschnecken, von denen man früher ein Drüsensekret nahm. Purpurrot war ein so begehrter Farbstoff, dass er nur Kaisern, Königen oder kirchlichen Oberhäuptern vorbehalten blieb. 20.000 bis 30.000 Schnecken waren nötig, um ein Gewand einzufärben. In der Dresdner Sammlung zeugen neben dem Purpur-Farbstoff einige Schneckengehäuse davon.

Auch Pflanzen dienten als Farbenlieferant. Rotholz, Gelbholz, Blauholz - die Liste natürlicher Farbstoffe ist lang. Zu ihnen gehören auch Gewürze wie Safran und Kurkuma sowie die Krapppflanze, die der orientalischen Kopfbedeckung Fez die Farbe gab.

Hartmann kennt nicht nur die Zusammensetzung der meisten Farbstoffe, sondern auch interessante Anekdoten. Zum Beispiel die vom Berliner Blau, das unerwartet bei dem Versuch anfiel, ein Elixier für das ewige Leben herzustellen. Oder dass das arsenhaltige Schweinfurter Grün, das neben seiner Verwendung als Malpigment einst zum Kampf gegen Schädlinge im Weinbau diente, gesundheitsschädlich ist.

Immer wieder schlägt Hartmann einen Bogen zur Industriegeschichte. "Ohne die Textilindustrie wären Mitte des 19. Jahrhunderts nicht so viele Farbstoffe entstanden. Die moderne Chemie hat diesen Prozess beflügelt", sagt der Professor. Tatsächlich finden sich in der Kollektion auch viele Musterbücher. Ob nun Knöpfe, Bänder, Stoffe oder Garn - die Farbenwelt ist hier in Buchform gepresst. "Wir könnten das ganze Haus mit Materialien füllen", meint Horst Buchholz, der Hartmann bei seiner Arbeit unterstützt.

Trotz ihrer Bedeutung führt die Dresdner Farbstoffsammlung ein Schattendasein. Mangels Platz ist keine Aufnahme von neuen Exponaten mehr möglich. "Anstatt etwas in den Abfallkorb zu werfen, sollte man lieber von allem eine Probe aufbewahren", meint Hartmann. Solche Materialdepots seien wertvoll für Forscher, die Stoffe mit neuen Eigenschaften suchen.

An einigen solcher Vorhaben hat er selbst mitgewirkt. So nutze eine Firma seither die Halbleitereigenschaften einiger Farbstoffe für sogenannte OLEDs - organische Leuchtdioden wie sie in Handydisplays oder Bildschirmen zum Einsatz kommen. Auch an der Entwicklung völlig neuer Haarfarbstoffe ist Hartmann beteiligt. Sie sollen ab 2018 auf den Markt kommen.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Um diese Aufnahme, die ein Unbekannter unverpixelt ins Internet gestellt hatte, geht es: Ein Mann sprüht mit einem Hochdruckreiniger in das Innere seines Autos. Das Video wurde ohne sein Einverständnis aufgenommen und im Netz veröffentlicht. − Foto: Screenshot PNP

Das Video ist nur 45 Sekunden lang, sorgt aber für reichlich Diskussionen: Ein 34-Jähriger hat vor...



Der Unglücksort im kleinen Weiler Andriching: Am Nachbaranwesen der Familie Schönmoser waren gestern Blumen abgelegt. − Foto: Jörg Schlegel

Die Marktgemeinde Rotthalmünster im Landkreis Passau ist in tiefer Trauer. "Dieses Unglück hat uns...



Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagabend mitten in Schwandorf ereignet. − Foto: News5

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Brücke im oberpfälzischen Schwandorf ist ein 25 Jahre alter...



In diese Beton-Litfasssäule ist der Unfallfahrer gefahren. − Foto: BRK

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Salzburger Straße in Bad Reichenhall (Landkreis...



Die Polizei in Rosenheim hat einen BMW sichergestellt, der schwere verkehrsgefährdende Mängel aufwies. −Symbolfoto: Friso Gentsch

Die Rosenheimer Polizei hat nach dem illegalen Straßenrennen am Mittwoch, 4...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



"Wir messen inzwischen an der Grenze zum Nichts", erklärte Laborleiter Dr. Ralf Kuchenbecker (rechts) beim Qualitätssicherungstag, zu dem Nestlé 2013 ins Labor nach Weiding geladen hatte. − Foto: ede

Der nächste Schock am traditionsreichen Molkereistandort Weiding im Landkreis Mühldorf: Der...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...



Herrliche Wanderungen, Gipfelstürmer-Touren oder Workout-Radfahrten – das Tannheimer Tal bietet eine schier unbegrenzte Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. − Foto: Tannheimer Tal/Achim Meurer

Am Rand von Schattwald in Tirol liegt das La Soa Chalets & Eventlodge. Eingebettet in eine...