• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  03.03.2014  |  16:24 Uhr

Ägyptischer Milliardär übernimmt Mehrheit an Burghauser RT-Reisen

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ägypter Sawiris plant Tourismusresort in Andermatt

Ägypter Sawiris plant Tourismusresort in Andermatt | dpa

Der ägyptische Geschäftsmann Samih Sawiris auf einem Archivfoto von Ende 2005. - dpa


In der Touristikbranche gibt es einschneidende Veränderungen. Wie Wolfgang Altmüller, Vorstandsvorsitzender der VR meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf, am Montag in München mitteilte, gibt die Bank einen Großteil ihrer Anteile an der Burghauser RT/Raiffeisen Touristik Group ab. 74,9 Prozent gehen demnach an den ägyptischen Resortentwickler und -betreiber Samih Sawiris über. Hintergrund sind Auflagen der Bankenaufsicht. Die RT-Gruppe beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter.

Mit dem Vorhaben einher geht der Plan Sawiris, will gemeinsam mit dem Reiseveranstalter FTI einen integrierten Touristikkonzern zu schmieden. Dafür will sich Sawiris außerdem mit 25 bis 35 Prozent an FTI beteiligen. Die kartellrechtliche Genehmigung des Geschäfts steht noch aus.

Im Folgenden eine am Montag veröffentlichte Pressemitteilung der RT-Gruppe:

Wolfgang Altmüller, Vorstandsvorsitzender der VR meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf, zieht mit Samih Sawiris einen starken Partner an Land: Der international operierende Resortentwickler und -betreiber übernimmt vorbehaltlich der kartellrechtlichen Prüfung und Genehmigung 74,9 Prozent an der RT/Raiffeisen Touristik Group GmbH, die bisher 100-prozentige Tochter der Bank war. Die restlichen 25,1 Prozent bleiben bei der VR meine Raiffeisenbank. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Gremien der VR meine Raiffeisenbank haben sich vor dem Hintergrund der strengen Auflagen, die Banken bei Unternehmungen abseits ihres Kerngeschäfts berücksichtigen müssen, zu diesem strategischen Schritt entschlossen. Wolfgang Altmüller erklärt: "Mit dem neuen Mehrheitsgesellschafter ist es uns gelungen, einerseits die Regularien der Bankenaufsicht zu erfüllen und andererseits unser touristisches Geschäft sowie den heimischen Standort in Burghausen abzusichern. Darüber hinaus stehen der RT/Raiffeisen Touristik Group mit der Beteiligung von Samih Sawiris wieder ganz neue Wege offen, um den Erfolgskurs der letzten Jahre fortzusetzen." Bei der Auswahl des neuen Gesellschafters war es Altmüller besonders wichtig, dass die Arbeitsplätze der Mitarbeiter unter der Führung des erfolgreichen bestehenden Managements erhalten bleiben und das Unternehmen sein Wachstum fortsetzen kann. Altmüller weiter: "Besonders vielversprechend ist die touristische Erfahrung des strategischen Investors, die große Innovationen in der künftigen Entwicklung des Unternehmens verspricht." Auch für Mehrheitsgesellschafter Sawiris eröffnen sich neue Möglichkeiten. Der international tätige Resortentwickler und -betreiber erweitert mit dem Kauf seine touristischen Handlungsfelder: "Die RT/Raiffeisen Touristik Group ist ein starker Partner, um in den deutschen Reisebürovertrieb und gleichzeitig ins Veranstaltergeschäft einzusteigen. Durch meine Beteiligung an der FTI GROUP finden sich zwei mittelständische Akteure, die eine ideale Ergänzung zu meinen bisherigen Tätigkeiten bilden."

Das touristische Netz der RT/Raiffeisen Touristik Group GmbH ist umfassend: Von Reisebüros über Consolidatoren bis zu Veranstaltern – zahlreiche touristische Unternehmen sind zu 100 Prozent in der Hand des oberbayerischen Unternehmens oder sie gehören zu Teilen dazu. So unterstehen zum Beispiel die Windrose Finest Travel GmbH, die Raiffeisen Vertriebs GmbH, die Air Travel Reiseservice GmbH oder die RV Touristik GmbH komplett der RT/Raiffeisen Touristik Group. Anteile halten die Burghausener bei der AERTICKET AG, bei der Explorer Fernreisen GmbH & Co KG, bei RT Reisen oder bei FTI als stiller Teilhaber. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt im Reisebürovertrieb. Insgesamt 7.000 Reisebüros in Deutschland, Österreich und den Niederlanden sind im Eigentum oder als Partneragenturen im Franchise- oder Kooperationsmodell der Unternehmensgruppe angeschlossen, darunter Marken wie rt Reisen, Reiseland, Lufthansa City Center, sonnenklar, Flugbörse und Thomas Cook. Rund 250 Agenturen in Deutschland sind eigene Vertriebsstätten. Die Reisebürokooperation RTK, die ebenfalls zur RT/Raiffeisen Touristik Group GmbH gehört, ist mit über 3.500 eigenständigen Partnern Deutschlands größte Reisevertriebsorganisation und eine der führenden in Europa.

Über die RT/Raiffeisen Touristik Group GmbH

Die RT/Raiffeisen Touristik Group GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der VR Meine Raiffeisenbank eG. Unter dem Dach der Unternehmensgruppe finden sich Reiseveranstalter und Consolidator. Der Schwerpunkt liegt auf dem stationären Reisebürovertrieb. Hierbei betreiben Töchter der RT/Raiffeisen Touristik Group GmbH diverse Franchise- und Kooperationssysteme, wie beispielsweise TUITRAVELStar oder Reiseland. Des Weiteren hat die RT/Raiffeisen Touristik Group rund 250 eigene Reisebüros, verteilt im gesamten Bundesgebiet. International agierte die Unternehmensgruppe 2011 in den Niederlanden mit der Übernahme des Thomas Cook Eigenvertriebs mit insgesamt 100 Reisebüros. Insgesamt bündelt die RT/Raiffeisen Touristik Group GmbH über 7.000 Reisebüros im Eigentum oder im Franchise- oder Kooperationsmodell. Zu den größten Reisebürokooperationen in Europa gehört die RTK mit über 3.500 Partneragenturen. Die Unternehmensgruppe der RT/Raiffeisen Touristik Group GmbH beschäftigt mittlerweile rund 2.000 Mitarbeiter und generiert einen vermittelten Umsatz von insgesamt 6.0 Mrd. Euro.

Über Samih Sawiris

Samih Sawiris, 57, ist Gründer und Mehrheitsaktionär der Orascom Development Holding AG (ODH) mit Sitz in Altdorf/Schweiz. ODH ist eine führende Entwicklerin und Betreiberin integrierter Ferienresorts mit insgesamt über 35 Hotels (über 8.000 Hotelzimmer), Ferienhäusern und Ferienwohnungen sowie Freizeitanlagen wie Golfplätzen, Bootshäfen, Geschäften, aber auch Schulen, usw. ODH ist in Ägypten, Oman, Montenegro, Mauritius, UAE, Jordanien, Marokko und England tätig. In der Schweiz hält ODH am Großprojekt Andermatt Swiss Alps 49 Prozent. Samih Sawiris hält darüber hinaus substanzielle Beteiligungen an Orascom Construction Industries (NL), einem global tätigen Hersteller von Chemikalien und Bauunternehmen sowie an Lafarge (F), einem weltweit führenden Hersteller von Zement und Baumaterialien. Für sein Engagement in der Schweiz kürte ihn 2009 die Schweizer Handelszeitung zum "Unternehmer des Jahres". Samih Sawiris studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin. - red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Sieben Lehramtsstudenten der Uni Passau müssen wahrscheinlich eine Examsensklausur nachschreiben. − Foto: Jäger

Ein Schock für sieben Passauer Lehramtsstudenten: Fast vier Monate nach den Staatsexamensprüfungen...



Auch in Bayern hatte die Polizei nach der Leiche der Vermissten gesucht. − Foto: dpa/Markus Roider/Reporter 24

Im spanischen Baskenland ist die Leiche einer Frau entdeckt worden, bei der es sich möglicherweise...



Die Rastanlage Sperbes an der Autobahn 9 hinter dem Autobahnparkplatz Sperbes zwischen Plech und Hormersdorf. Laut Polizei wurde am 19. Juni in der Nähe des Rastplatzes nach Hinweisen im Zusammenhang mit dem Verschwinden einer Tramperin bei Leipzig gesucht. −Foto: Stephan Fricke/News5/dpa

Im Fall der seit gut einer Woche vermissten Tramperin Sophia L. deutet alles auf ein...



Der rote Pfeil markiert die Stelle auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Etterzhausen und Mariaort, auf der der Biker stürzte. −Foto: Polizei

Elf Tage nach einem schweren Verkehrsunfall in Etterzhausen im Landkreis Regensburg ist ein...



Am Fußgängerüberweg vom Traunmed zur Traunpassage in Traunreut ist der Bub von einem Zug erfasst worden. − Foto: Reichgruber

Ein zwölfjähriger Bub ist am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr in Traunreut (Landkreis Traunstein) von...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Gleich sieben Rote Karten gab es im Oktober bei dem Fußballspiel in Prutting, dazu eine Massenschlägerei. − Foto: obb

Ein Fußballspiel in der A-Klasse (zehnte Liga) ist im Oktober in Prutting eskaliert...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...





Bayern, Bayern, Deutschland

Die CSU hat für ihre unnachgiebige Haltung im Asylstreit mit der CDU nach einer Meinungsumfrage die...



Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat im Asylstreit mit der CDU ein entschlossenes Handeln angekündigt. −Foto: dpa

Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes...



Weil er sein Pfefferspray für ein Deo hielt, löste ein Mann aus dem Landkreis Landshut einen Polizeieinsatz aus. −Symbolfoto: dpa

Das war nicht besonders dufte: Ein Mann aus dem Landkreis Landshut hat sich auf einer Toilette...



In mehreren Abschnitten wird die Klinik bis etwa Mitte der 2020er-Jahre grundlegend um- und ausgebaut. Während in der Anfangsphase im Nordwesten ein neuer OP-Trakt errichtet wird, werden die Bettentrakte im Osten um ein Stockwerk erhöht. −Plan: Felix&Jonas Architekten

Vorerst geht es nur um einen neuen Parkplatz. 260 Stellplätze sind nördlich der Altöttinger...



In einem Radius von rund 60 Kilometern um ihren Heimatort Engelsberg sind Günther Abel (links) und Harald Bauer seit Monaten mit ihren Rennrädern unterwegs, um sich auf ihre größte Herausforderung auf zwei Rädern vorzubereiten. − Foto: Herbert Reichgruber

Um Kindern in Not zu helfen, setzen sich 40 Mann im 1060 Kilometer entfernten Flensburg aufs Rennrad...