• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Saaldorf-Surheim  |  31.08.2016  |  19:47 Uhr

Schutz vor Hochwasser: der "Königsweg" kommt aus Abtsdorf

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Spezialisierung auf leistungsstarke Abfüll-Anlagen, die sich auch unter härtesten Bedingungen bewähren, und auf Sandsäcke zeichnete sich bei Sepp König vor rund 20 Jahren ab. Seine Technik und Hilfestellung trugen zur Rettung Osterhofens vor dem Hochwasser 2013 bei. − Foto: ede

Die Spezialisierung auf leistungsstarke Abfüll-Anlagen, die sich auch unter härtesten Bedingungen bewähren, und auf Sandsäcke zeichnete sich bei Sepp König vor rund 20 Jahren ab. Seine Technik und Hilfestellung trugen zur Rettung Osterhofens vor dem Hochwasser 2013 bei. − Foto: ede

Die Spezialisierung auf leistungsstarke Abfüll-Anlagen, die sich auch unter härtesten Bedingungen bewähren, und auf Sandsäcke zeichnete sich bei Sepp König vor rund 20 Jahren ab. Seine Technik und Hilfestellung trugen zur Rettung Osterhofens vor dem Hochwasser 2013 bei. − Foto: ede


Vom ehrenamtlichen Feuerwehrmann zum Global Player im Hochwasserschutz. Auf diese Karriere hat Sepp König aus Abtsdorf (Landkreis Berchtesgadener Land) nun noch eins drauf gesetzt: Er ist nicht nur der erste "geprüfte Deichverteidiger" des Berchtesgadener Landes, sondern auch einer ganz wenigen in Bayern. Eine erstaunliche Karriere für einen Landwirt, dessen Familie seit einem halben Jahrtausend ihren Stammsitz hoch über dem Abtsdorfer See hat. Und ebenso ungewöhnlich für einen kleinen Betrieb mit drei Angestellten: Das Unternehmen "König Innovationstechnik GmbH" verfügt über ein vom TÜV zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2008.

Was auf den ersten Blick etwas merkwürdig erscheint, hat einen praktischen Hintergrund. Sepp König ist mit seinem Unternehmen "König Innovationstechnik GmbH" ein führender Hersteller und Anbieter von Hochwasserschutztechnik für den Ernstfall, für Sandsäcke und robuste Hochleistungs-Sandsackabfüllanlagen, die auch unter härtesten Bedingungen funktionieren. In den kommenden Tagen stellt er auf dem Karpfhammer Fest und in wenigen Wochen auf dem Zentrallandwirtschaftsfest in München, parallel zum Oktoberfest aus.

Mit seinen innovativen Ideen vertritt Sepp König das Berchtesgadener Land und Bayern nicht nur in Katastrophenschutz und Maschinenbauentwicklung, sondern auch in der Tourismus- und Firmenwerbung. Er hat Meterstäbe im Sortiment, die nicht zwei, wie üblich, sondern drei Meter lang sind und seit sieben Jahren mit seinem "Hochwasserschutz erfordert andere Maßstäbe" und neu mit Motiven aus dem schönen Berchtesgadener Land mit entsprechenden Firmen werben. "Leben im Berchtesgadener Land erfordert andere Maßstäben", lacht er mit dem 3-Meter-Ding:

"Sorgen auch Sie vor, damit das nächste Hochwasser nicht zur Katastrophe wird." Was im Juni 2013 Wirklichkeit wurde, jedoch nicht in Osterhofen im Landkreis Deggendorf. "Nur unter Einsatz Ihrer Geräte war es möglich, das Hilfeangebot vieler freiwilliger Helfer sinnvoll einzusetzen. Immerhin haben diese an den kritischen Tagen mit insgesamt drei Sandsackabfüllanlagen viele Hundert-Tausende Sandsäcke gefüllt", schreibt die Juliane Sedlmeier, Erste Bürgermeisterin der Stadt Osterhofen, im Nachgang zum katastrophalen Donau-Hochwasser des Jahres 2013: "Alle drei Anlagen waren zwei König Power-Sandking 800 Turbo-und eine König 300 Turbo, die unsere Schlagkraft im Kampf gegen Wasser und Zeit erheblich gesteigert haben." − edeMehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe Ihrer Heimatzeitung.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige











Florian gedenkt dem zu Tode geprügelten Maurice K.. Der 17-Jährige war einst mit den Tatverdächtigen befreundet, denen nach der tödlichen Schlägerei am Montag in Passau Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen wird. − Foto: Ober

Maurice K. ist schon vor der tödlichen Auseinandersetzung am Montag in Passau von einem der...



Ein Mann hat sein Auto an einer Dingolfinger Tankstelle innen mit einem Hochdruckreiniger gesäubert. Ein Video von der Aktion geht derzeit im Internet viral. −Foto: Screenshot PNP

Ein Video aus der Region geht derzeit viral. Es zeigt einen Mann, der offenbar aus dem Landkreis...



Oberstaatsanwalt Walter Feiler. − Foto: Hies

Sechs Personen sind nach der tödlichen Schlägerei in Passau am Montag festgenommen worden...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Immer mehr Blumen und Kerzen zieren die Stelle, an der sich am Montag die tödliche Schlägerei ereignet hat. − Foto: Ober

Die Polizei hat drei Tage nach der Schlägerei in Passau, in deren Folge der 15 Jahre alte Maurice K...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Freuen sich über die Eröffnung der AWO-Beratungsstelle für Migration und Integration, von links Evert Koenes, Asim Aydin , Uwe Sonntag, Dr. Herbert Lackner Ljiljana Vokovicund Alexandra Kournioti. − Foto: Andrea Neumeier

Die Arbeiterwohlfahrt hat eine Beratungsstelle für Migration und Integration in Bad Reichenhall...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



Land unter Strom: Drei Hochspannungsleitungen (110 kV) verlaufen auf der Oberen Terrasse zwischen der Siedlung und dem Eschelberg in Richtung Alz. − Foto: Gerlitz

Bürgermeister Johann Krichenbauer aus Burgkirchen/Alz hat sich zusammen mit seinem Emmertinger...



"Ilse, wir finden dich gut", textete der Hunderdorfer Bürgermeister. - Foto: Melanie Bäumel-Schachtner

Es können nicht viele von sich behaupten, der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin Ilse...



"Wir messen inzwischen an der Grenze zum Nichts", erklärte Laborleiter Dr. Ralf Kuchenbecker (rechts) beim Qualitätssicherungstag, zu dem Nestlé 2013 ins Labor nach Weiding geladen hatte. − Foto: ede

Der nächste Schock am traditionsreichen Molkereistandort Weiding im Landkreis Mühldorf: Der...