• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.07.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Nagold  |  11.08.2017  |  18:01 Uhr

Nagold: Müllwagen kippt auf Auto - Eltern und drei Kinder gestorben

Lesenswert (10) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Feuerwehrkräfte arbeiten am 11.08.2017 auf einer Straße bei Nagold (Baden-Württemberg) an einer Unfallstelle, an der ein Müllwagen auf ein Auto gekippt war. Nach ersten Angaben der Polizei sind bei dem Unfall fünf Menschen ums Leben gekommen. − Foto: dpa

Feuerwehrkräfte arbeiten am 11.08.2017 auf einer Straße bei Nagold (Baden-Württemberg) an einer Unfallstelle, an der ein Müllwagen auf ein Auto gekippt war. Nach ersten Angaben der Polizei sind bei dem Unfall fünf Menschen ums Leben gekommen. − Foto: dpa

Feuerwehrkräfte arbeiten am 11.08.2017 auf einer Straße bei Nagold (Baden-Württemberg) an einer Unfallstelle, an der ein Müllwagen auf ein Auto gekippt war. Nach ersten Angaben der Polizei sind bei dem Unfall fünf Menschen ums Leben gekommen. − Foto: dpa


Ein 26 Tonnen schwerer Müllwagen ist im baden-württembergischen Nagold (Kreis Calw) auf ein fahrendes Auto gekippt und hat dabei fünf Menschen erschlagen - die Opfer sind eine Familie. Das Müllfahrzeug kippte beim Abbiegen auf das Auto und zerdrückte es. Eine 25 Jahre alte Mutter, ihr 22-jähriger Lebensgefährte, die beiden Kinder des Paares sowie die 17-jährige Schwester der 25-Jährigen ums Leben. Eines der toten Kinder sei ein Säugling, das andere ein Kleinkind, teilte die Polizei mit. Die Familie stamme aus Singen im Kreis Konstanz, sagte ein Polizeisprecher am Unfallort. Die Menschen im Auto hätten keine Chance gehabt. Den Rettern habe sich ein "Bild des Grauens" geboten.

Das Müllfahrzeug fuhr im Auftrag der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises. Möglicherweise habe ein technischer Defekt zu dem Unfall geführt, sagte ein Polizeisprecher. Der 26-Tonner habe aus zunächst unbekannter Ursache von einem Industriegebiet kommend beim Abbiegen beschleunigt und sei dann auf der abschüssigen Straße umgekippt. Das Wrack wurde für weitere Ermittlungen sichergestellt.

Fahrer und Beifahrer des Lastwagens wurden leicht verletzt. Der Fahrer erlitt einen schweren Schock. Beide kamen vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Polizei sperrte die Landesstraße 361 zwischen der rund 22 000 Einwohner zählenden Stadt Nagold und Mötzingen. Feuerwehr und Rettungsteams waren mit einem Großaufgebot und Hubschraubern im Einsatz. Erst rund anderthalb Stunden nach dem Unfall konnte ein Kranfahrzeug den Müllwagen aufrichten.

"Wir sind geschockt. Es ist eine Katastrophe."

Nagolds Oberbürgermeister Jürgen Großmann (CDU) reagierte entsetzt. Alle Gedanken nach dem tragischen Ereignis gelten der Familie der Opfer, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Wir sind geschockt. Es ist eine Katastrophe." Auch um die Helfer müsse man sich jetzt kümmern, sagte Großmann. Landrat Helmut Riegger (CDU) sprach von einem Schock für den Landkreis Calw. "Das ist ein ganz schlimmes und tragisches Unglück", sagte er. "Ich spreche allen mein Beileid aus."

Der Fahrer des Müllwagens habe an mehreren Stellen hölzernen Sperrmüll abholen sollen, sagte der Geschäftsführer des Unternehmens der "Bild"-Zeitung. So ein Drama habe es in der 116 Jahre langen Unternehmensgeschichte noch nie gegeben, sagte er den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung". Der Fahrer des Lasters war den Informationen zufolge 54 Jahre alt, sein Beifahrer 26 Jahre alt.

Unfälle, bei denen Laster auf Personenwagen stürzen, geschehen selten, dann aber meist mit schweren Folgen. 2015 geriet ein Laster in Brandenburg kurz vor Heiligabend in den Gegenverkehr und stürzte auf einen Wagen. In dem voll besetzten Fahrzeug starben vier Menschen, nur einer überlebte. − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Die Zahl der Kirchenaustritte bereitet den Verantwortlichen im Bistum Passau weiterhin Sorge. −Symbolfoto: Archiv Jäger

Knapp 2600 Katholiken sind im Jahr 2017 im Bistum Passau aus der katholischen Kirche ausgetreten...



− Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

Bayerische Einser-Schüler werden heuer wieder mit Freifahrten mit der Bahn und auf dem Schiff...



Vor allem Ausbau- und Bauhauptgewerbe boomen: Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Auftragseingänge um über 30 Prozent, ergibt die Umfrage der Handwerkskammer. − Foto: Katharina Teubl

Der Konjunkturbericht der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz zeigt für das zweite Quartal 2018...



Ein "großes Geschäft" hat ein 31-jähriger Somalier auf einem Grundstück gemacht: Weil er nicht gehen wollte, urinierte und kotete er aus Trotz vor den Augen des Besitzers. −Symbolbild: dpa

Da hat er wortwörtlich "drauf geschissen": Ein 31-jähriger Mann hielt sich am Montagabend in...



Die internationale Raumstation ISS ist derzeit in der Nacht auch von Südostbayern aus gut zu sehen. − Foto: dpa

Seine Heimat von oben betrachten kann nun Alexander Gerst, Astronaut an Bord der Internationalen...





Fliegt nicht mehr für Burghausen. Keeper Rafael Zbinden. − Foto: Zucker Archiv

Torwart Rafael Zbinden wird den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung verlassen...



Fünf der sechs Erlbacher Neuzugänge, eingerahmt von Trainer Jens Kern (rechts), Vorstand Peter Lengdobler und Co-Trainer Johann Grabmeier (links): Bernd Eimannsberger (stehend, von links), Tobias Sandner, Philipp Bräuhauser, Matthias Galler (kniend, links) und Nico Reitberger. Auf dem Bild fehlt Johannes Maier, der nach einem Jahr beim Regionalligisten TSV Buchbach wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist. − Foto: Rudi Maier

Nach dem letzten Probelauf blicken Fußballer und Verantwortliche des SV Erlbach dem bevorstehenden...





Zwar gereinigtes aber doch nicht gänzlich unbelastetes Sickerwasser aus einer Deponie des Chemieparks darf weiterhin in die Alz eingeleitet werden. − Foto: Kleiner

Trotz der Diskussion um die Trinkwasser- und Blutbelastung mit der Chemikalie PFOA darf der Stoff...



Über 30.000 Mal wurde dieses "What the Fluff"-Video auf Instagram angeschaut. −Screenshot: PNP

Ein Mädchen steht mit einem weißen Laken im Arm im Türstock. Vor ihr, ein mit dem Schwanz wedelnder...



Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). −Foto: dpa

Mit der Anhörung von Bundesinnenminister Horst Seehofer im Zeugenstand nähert sich der...



Fahrgäste steigen in eine Bahn ein. - Foto: Nicolas Armer/Archiv

Wegen der Erneuerung einer Eisenbahnbrücke kommt es vom 23. bis zum 27. Juli zu Einschränkungen auf...



Der TÜV-Prüfer bemerkte den Brand rechtzeitig und konnte sich in Sicherheit bringen. − Foto: tB21

Ein brennendes Auto hat am frühen Donnerstagabend für die halbseitige Sperrung der A94 bei Neuötting...