• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.05.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pleiskirchen  |  09.02.2018  |  05:45 Uhr

Zu wenig Bieter: Muss Altöttinger Gemeinde Zuschüsse zurückzahlen?

von Toni Brandl

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wenn Bayerns Kommunen staatliche Zuschüsse für Baumaßnahmen wollen, müssen sie sich strikt auf die Einhaltung der Ausschreibungs-Kriterien halten. Das zeigt der Fall Pleiskirchen. −Symbolfoto: dpa

Wenn Bayerns Kommunen staatliche Zuschüsse für Baumaßnahmen wollen, müssen sie sich strikt auf die Einhaltung der Ausschreibungs-Kriterien halten. Das zeigt der Fall Pleiskirchen. −Symbolfoto: dpa

Wenn Bayerns Kommunen staatliche Zuschüsse für Baumaßnahmen wollen, müssen sie sich strikt auf die Einhaltung der Ausschreibungs-Kriterien halten. Das zeigt der Fall Pleiskirchen. −Symbolfoto: dpa


Bayerns Kommunen müssen, wenn sie in den Genuss staatlicher Zuschüsse für Baumaßnahmen kommen wollen, strikt auf die Einhaltung der Ausschreibungs-Kriterien achten. Das zeigt aktuell das Beispiel der Gemeinde Pleiskirchen (Landkreis Altötting) mit Bürgermeister Konrad Zeiler (Freie Wähler).

Grundsätzlich gilt: Das Geld der Steuerzahler soll so sparsam und wirtschaftlich verwendet werden wie möglich. Daher müssen, wenn die Vorhaben mit staatlichem Geld unterstützt werden sollen, Firmen auch außerhalb des jeweiligen Landkreises um Angebote angeschrieben werden, um den Kreis der Bieter zu vergrößern.

Bürgermeister und Schreiner: Konrad Zeiler. − Foto: Brandl

Bürgermeister und Schreiner: Konrad Zeiler. − Foto: Brandl

Bürgermeister und Schreiner: Konrad Zeiler. − Foto: Brandl


Das ist im Fall von Umbau und Sanierung von altem Schulhaus und Turnhalle in Pleiskirchen nicht geschehen, wie der Prüfbericht des Landratsamts Altötting für 2014 bis ’16 nahe legt: "Beim Firmenverzeichnis für die zehn Gewerke Sanierung altes Schulhaus fällt auf, dass bei den meisten Gewerken nur Firmen in Pleiskirchen angeschrieben wurden", heißt es da. "In einigen Fällen wurden auch Firmen in Töging angeschrieben, deren Inhaber aber Gemeinderäte in Pleiskirchen sind." Lediglich bei den Gewerken Elektro, Maurerarbeiten, Trockenbau, Maler und Bodenleger hätten auswärtige Firmen eine Chance gehabt, stellen die Prüfer fest. Bei zwei Gewerken seien es Firmen aus dem Nachbarort Töging gewesen, deren Inhaber jedoch Gemeinderäte in Pleiskirchen sind.

"Lediglich zwei Gewerke wurden an auswärtige Bieter vergeben. Diese Vorgehensweise ist nicht unbedenklich", so die Einschätzung der Prüfer. Sie verweisen auf die "Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen" (VOB/A), wonach der Wettbewerb nicht auf Unternehmen beschränkt werden darf, die in bestimmten Regionen oder Orten ansässig sind. "Daher sollte mindestens ein auswärtiger Bieter in die beschränkte Ausschreibung einbezogen werden."

Mehr zu diesem Thema lesen Sie nach kurzer Registrierung kostenlos auf PNP Plus oder in Ihrer Heimatzeitung (Online-Kiosk).






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Ein Wanderer aus München ist am Brecherspitz am Schliersee bei einem Blitzeinschlag ums Leben gekommen. −Symbolfoto: dpa

Ein Wanderer aus München ist am Brecherspitz am Schliersee am Pfingstmontag von einem Blitz...



Wer nicht gut sehen kann, kann besser fühlen. Sarah Schönhuber ist eine speziell geschulte, fast blinde Tastuntersucherin, die kleinste Gewebeveränderungen ertasten kann. − Foto: ed

Sarah Schönhuber aus Pfarrkirchen (Landkreis Rottal-Inn) leidet an einem Gendefekt...



Zu Beginn der Pfingstferien hat die Polizei an den großen Flughäfen in Bayern rund 20 Familien erwischt, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen. − Foto: dpa

Zu Beginn der Pfingstferien hat die Polizei an Flughäfen in Bayern rund 20 Familien erwischt...



Ob Wallfahrten und Pfingstritte, Partys im Bierzelt oder Volksmusik-Klänge: Am langen Wochenende war in der Region einiges geboten. − Fotos: Cavar/Geiring/Lukaschik/Kleiner

Abgesehen von kurzen Gewittern am Samstagnachmittag meinte es das Wetter am langen Pfingstwochenende...



Etwa 30 Jahre nach dem Mord an einer Rucksackreisenden aus München sind am Montag zwei verdächtige Männer in Nordirland festgenommen worden. −Symbolfoto: Polizei

Etwa 30 Jahre nach dem Mord an einer Rucksackreisenden aus München sind am Montag zwei verdächtige...





Bleiben Wacker erhlaten − aber nur als Co-Trainer: Ronald Schmidt und Manfred Stutz . − Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen muss sich für die neue Saison nach einem neuen Coach umsehen...



Mario Demmelbauer übernimmt bei Wacker die U15. − Foto: Butzhammer

Georg Ramstetter wird neuer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen...



Mit einem Erinnerungsgeschenk verabschiedete Tögings Abteilungsleiter Klaus Maier (rechts) Trainer Andreas Bichlmaier. − Fotos: Zucker

Am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga Südost holte der FC Töging am Samstag gegen den den...





Das Kreiskrankenhaus in Bad Reichenhall ist in die Jahre gekommen. Laut Kliniken-Vorstandsvorsitzendem Dr. Uwe Gretscher ist ein Neubau "deutlich günstiger" als eine Sanierung des Bestands. − Foto: Gabi Hassinger

Die Kliniken Südostbayern AG um Dr. Uwe Gretscher geht auf ihrem Weg, den Verbund zukunftssicher...



Stehen vor einer großen Aufgabe: Architekt Josef Reichenspurner und Pfarrerin Andrea Klopfer. Im Hintergrund die unter Denkmalschutz kommende Dreifaltigkeitskirche. − Foto: Gerlitz

Das Landesamt für Denkmalpflege stuft die Burgkirchner Dreifaltigkeitskirche als Baudenkmal ein...



Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagvormittag auf der A3 bei Wörth/Wiesent ereignet. − Foto: News5/Auer

Ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf Lastwagen und vier Verletzten, darunter ein Schwerstverletzter...



Der Mann wird nach Italien abgeschoben. Foto: Boris Roessler - Foto: dpa

Nach einem erfolglosen Kampf bis hin zum obersten deutschen Gericht ist ein Asylsuchender aus Togo...



Rapper Farid Bang hatte Weidel unter anderem als "Nazi-Bitch" bezeichnet. - Foto: Michael Kappeler

Rapper Farid Bang hat die AfD-Politikerin Alice Weidel in einem neuen Songtext beschimpft und...