• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.10.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Tirol  |  13.06.2018  |  16:52 Uhr

Tirol will mehr Blockabfertigungen und strengeres Lkw-Nachtfahrverbot

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Tirol stellt die Weichen für eine Ausweitung der Lkw-Blockabfertigungen auf dem Weg zum Brenner - gegen den Willen Bayerns und Deutschlands. −Symbolfoto: dpa

Tirol stellt die Weichen für eine Ausweitung der Lkw-Blockabfertigungen auf dem Weg zum Brenner - gegen den Willen Bayerns und Deutschlands. −Symbolfoto: dpa

Tirol stellt die Weichen für eine Ausweitung der Lkw-Blockabfertigungen auf dem Weg zum Brenner - gegen den Willen Bayerns und Deutschlands. −Symbolfoto: dpa


Tirol stellt gegen den Willen Bayerns und Deutschlands die Weichen für eine Ausweitung der Lkw-Blockabfertigungen auf dem Weg zum Brenner. Bisher waren für das laufende Jahr 26 Blockabfertigungen geplant, bei denen pro Stunde nur etwa 250 Lkw die Grenze bei Kufstein passieren dürfen. Aufgrund der starken Zunahme des Lkw-Verkehrs sei eine höhere Zahl nun sehr wahrscheinlich, sagte ein Sprecher der Tiroler Landesregierung. Das Konzept soll am 15. August präsentiert werden.

Die fehlende Zustimmung Deutschlands und Italiens für Schritte, die den Transit unmittelbar verringerten, sowie der massiv steigende Lkw-Verkehr lasse ihm keine Wahl, sagte Tirols Ministerpräsident Günther Platter (ÖVP) am Mittwoch in Innsbruck. "Tirol muss seine Maßnahmen gegenüber dem steigenden Transit verschärfen."

Das Lkw-Nachtfahrverbot soll außerdem ausgeweitet werden

Auch das Lkw-Nachtfahrverbot werde voraussichtlich ausgeweitet und künftig Transporter der Schadstoffklasse Euro 6 betreffen, sagte ein Sprecher der Landesregierung. Im Oktober solle das parlamentarische Verfahren dazu beginnen.

Eine Klage Deutschlands gegen die Maßnahmen sehe Tirol gelassen, hieß es. 2017 nutzten 2,25 Millionen Lastwagen den Brenner auf dem Weg von Deutschland nach Italien und umgekehrt. Beim Brenner-Gipfel am Dienstag in Bozen hatten sich Österreich, Deutschland und Italien erneut zur Verlagerung von Gütern auf die Schiene bekannt. − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige











−Foto: dpa

Für das Geld hätte er locker auch den staatlichen Fischereischein samt Vereinsgebühr...



Gemeinsam zum Rundumschlag ausgeholt haben am Freitag (von links) Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Präsident Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic. −Screenshot: PNP

"Wir werden uns ab sofort dagegen wehren und unsere Spieler verteidigen": Die jüngste...



Ein Sechseinhalb-Stunden-Flug wie er nur selten gelingt – von Thermikgebiet zu Thermikgebiet und an zwei Flughäfen vorbei.

Geplant war es nicht. Gehofft hatte er vielleicht, aber geplant? Nein, das gehe bei solch einem 185...



In der Gefängnis-Sporthalle werden am Wochenende von Häftlingen geschaffene Kunstwerke verkauft. −Fotos: dpa

Häftlinge des Hochsicherheitsgefängnisses in Straubing verkaufen an diesem Wochenende ihre eigenen...



"De zwoa Zwiedan" wollen am Ludwigsplatz in Passau den Marktbesuchern am verkaufsoffenen Sonntag aufspielen. Foto: cmp

Die Dingolfinger-Kirta ist dieses Jahr das letzte Volksfest in Bayern und lockt bis zum Mittwoch...





Zahlreiche Fans werden den TSV Buchbach zum Auswärtsspiel in Schalding begleiten. −Foto: TSV Buchbach

Sonnenschein, milde Temperaturen, viele Zuschauer und zwei Vereine, die sich auf dem Platz einen...



Hitzige Diskussionen gab es nach dem Treffer zum 0:1 aus Wacker-Sicht. Am Ende schickte Schiedsrichter Christian Dietz (l.) Burghausens Trainer Wolfgang Schellenberg (Mitte) auf die Tribüne. −Foto: Gabi Zucker

So kennt man den sonst so besonnenen Wolfgang Schellenberg nicht: Der Wacker-Coach ließ nach der...



Beim Auswärtsspiel in Heimstetten zündeten Wacker-Fans mal wieder Bengalos. −Foto: Butzhammmer

Das Sportgericht des Bayerischen Fußball Verbandes hat dem SV Wacker Burghausen für das...



Mit diesem sehr platziert geschossenen Elfmeter überwand der Töginger Topstürmer Christoph Steinleitner (Nummer 27) am heimischen Wasserschloss SBR-Torwart Mihajlo Markovic zum Endstand. −Foto: Zucker

Bei der Landesliga-Elf des FC Töging läuft es weiter richtig gut! Am Samstag schlug die Mannschaft...



Neuer alter Verein: Marc Abel schließt sich dem niederbayerischen Bezirksligisten TSV Velden an. Hier eine Szene von seinem letzten Einsatz für Südost-Landesligist SV Erlbach am 16. September, als er zwei Jokertore zum 4:1 gegen Wasserburg beisteuerte. −Foto: Butzhammer

Am Sonntag hat der SV Erlbach bekannt gegeben, dass Marc Abel den Landesligisten im Winter verlassen...





Alice Weidel (M), Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Katrin Ebner-Steiner, stellvertretende AfD-Landesvorsitzende, und Stephan Protschka (r), Bundestagsabgeordneter und niederbayrischer Bezirksvorsitzender der AfD, winken während der Wahlparty der AfD. −Foto: Armin Weigel/dpa

Spitzenwerte gab es für die AfD besonders in einem Stimmkreis: In Regen/Freyung-Grafenau erreichte...



Bill Gates, Microsoft-Gründer, bei der Diskussion "Innovationspotenzial in Afrika". - Foto: Britta Pedersen

Microsoft-Gründer Bill Gates (62) hält den Kapitalismus für das richtige Mittel...



Ein Selfie aus dem Krankenzimmer: Seit Juni wartet Christian Thumser hier auf ein neues Herz. −Foto: Thumser

Über 1400 Menschen in Bayern warten auf ein neues Organ. Einer davon ist Christian Thumser aus...



Die 16-jährige Schülerin Alexandra Müller wirft bei der Jugendwahl am Rottmayr-Gymnasium ihren Zettel in die Urne. Oberstudienrätin Barbara Utzmeier achtet auf den korrekten und rechtmäßigen Ablauf, der wie bei der echten Wahl eingehalten wird. −Foto: Tanja Weichold

Junge Menschen würden offenbar deutlich anders wählen als die Erwachsenen. Die Grünen zählen mit...



Hans-Jürgen Papier, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts, befürwortet eine Amtszeitbegrenzung für Bundeskanzler (Archivbild). - Foto: Ronald Wittek

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, befürwortet eine...