• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.08.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Südostbayern  |  14.06.2018  |  09:45 Uhr

Autokorso, Arbeit, Feiern: Das müssen Fans zur WM beachten

von Johannes Munzinger

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Rauschenden Fußball-Partys wie bei der WM 2014 steht fast nichts mehr im Wege, ob beim Public Viewing oder im Autokorso. − Foto: Archiv Jäger

Rauschenden Fußball-Partys wie bei der WM 2014 steht fast nichts mehr im Wege, ob beim Public Viewing oder im Autokorso. − Foto: Archiv Jäger

Rauschenden Fußball-Partys wie bei der WM 2014 steht fast nichts mehr im Wege, ob beim Public Viewing oder im Autokorso. − Foto: Archiv Jäger


Am Nachmittag beginnt er wieder, der Ausnahmezustand: Bis zum 15. Juli, wenn die WM endet, hält König Fußball fest das Zepter in der Hand. Ein Fest für Fußballfans. Viele wollen sich kein Spiel, keine Chance zum Feiern entgehen lassen. Aber Vorsicht: Wer sich zu stark vom WM-Fieber infizieren lässt, riskiert einiges, ob am Arbeitsplatz, beim nächtlichen Freudentaumel oder bei Autokorsos durch die Städte. Die PNP erklärt, wie man das Fußballfest richtig feiert, ohne sich Abmahnungen vom Arbeitgeber oder Bußgelder von der Polizei einzuhandeln.

Darf ich in der Arbeit WM schauen?
Eine schlechte Nachricht für Fußball-Fanatiker hat der Passauer Anwalt Ralph Binder, erster Vorsitzender des Arbeitskreises der Fachanwälte für Arbeitsrecht in Niederbayern: Es gebe "überhaupt kein Recht auf Fußball schauen", schon gar nicht während der Arbeitszeit. "Arbeitszeit heißt so, weil sie das ist: Die Zeit, die vom Arbeitgeber für die Arbeitsleistung bezahlt wird." Heißt im Klartext: Wenn der Arbeitgeber das Fußballschauen verbietet, kann eine Zuwiderhandlung schnell eine Abmahnung nach sich ziehen. Ein Kündigungsgrund sei es zwar nicht, sagt Binder, aber wer nach einer Abmahnung noch einmal erwischt wird, könnte die restliche WM ungestörter verfolgen, als ihm lieb ist.

Das Gleiche gilt für Radio und sogar kurze Blicke auf einen Live-Ticker, um sich auf dem Laufenden zu halten. Wenn der Arbeitgeber die private Internetnutzung verboten hat, dann, sagt Binder, "wäre es auch verboten, sich zwischendrin die Ergebnisse über einen Live-Ticker zu holen". Übrigens: Wer wegen eines Fußballspiels krankfeiert, riskiert die fristlose Kündigung.

Darf ich in voller Fan-Montur zur Arbeit erscheinen?
Auch das, erklärt Binder, darf der Arbeitgeber grundsätzlich untersagen. Der Anwalt geht davon aus, dass Fanbekleidung vor allem in Arbeitsfeldern mit Kundenkontakt "nicht ohne Weiteres erlaubt sein" dürfte. Auch hier bestimmt also der Chef, was erlaubt ist und was nicht.

Wie findet man eine einvernehmliche Lösung?
Binder rät Arbeitgebern wie Arbeitnehmern, alles vorher klar zu kommunizieren: Ist es möglich, dass Überstunden gemacht werden, um geschaute Spiele auszugleichen? Darf im Büro ein Radio laufen? Im besten Fall könne ein Arbeitgeber die WM zur Motivationssteigerung nutzen, indem er etwa die ganze Belegschaft gemeinsam schauen lässt. "Von strikten Verboten halte ich nichts", sagt Binder, "weil die Leute, die darauf brennen, sowieso nur halb bei der Sache sind."

Erlaubt die Polizei Autokorsos?

Ja, aber nur bis zu einer gewissen Grenze. Autokorsos sind im Grunde ein eindeutiger Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung, aber wie auch bei den jüngsten Fußball-Großereignissen will die Polizei wieder Augenmaß walten lassen. "Natürlich ist gegen Autokorsos nichts einzuwenden", heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Niederbayern. Solange alles im Rahmen bleibt und niemand gefährdet wird, dürfen Fans ihrer Freude auch heuer im Auto Ausdruck verleihen.

Was müssen Autokorso-Teilnehmer unbedingt beachten?
"Wir haben kein Interesse daran, den Fans was zu vermiesen", sagt Alexander Huber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Das sei aber noch lange kein Freifahrtschein, wer über die Stränge schlägt, wird bestraft. Bei überfahrenen roten Ampeln, überladenen Autos und Fans, die sich aus Fenster oder Schiebedach lehnen, endet die Toleranz der Beamten. Auch die übermäßige Belästigung anderer, etwa durch ewige Hupkonzerte, ist verboten. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss mit Bußgeldern rechnen: Von fünf Euro für Hupen-Missbrauch bis hin zu 80 Euro für ein gefährlich überladenes Fahrzeug. Alkohol und Drogen am Steuer sind sowieso tabu.

Darf ich mein Auto schmücken?
Grundsätzlich ja. Aufkleber, kleine Flaggen, Überzüge, alles kein Problem, solange keine Gefahr entsteht. Die Fanartikel dürfen die Sicht und das Gehör des Fahrers auf keinen Fall beeinträchtigen. Fahnen, die breiter als 2,55 Meter sind, sind verboten.

Darf auch nach 22 Uhr laut gemeinsam geschaut werden?
Ja, aber nur mit Genehmigung. Die Bundesregierung hat wie üblich den Lärmschutz während der WM gelockert Das ermöglicht den Kommunen, Gemeinden und Städten, Ausnahmen zu erlassen, damit bei Abendspielen nicht vor Schlusspfiff abgeschaltet werden muss.

Gilt die Ausnahmeregelung für private Feiern?
Wer glaubt, seine private Gartenfeier wegen der Ausnahmeregelung bis spätnachts ungebremst laufen lassen zu dürfen, der irrt. Alexander Huber betont: "Das ist keine Allgemeinverfügung!" Ohne Genehmigung gilt wie immer: Ab 22 Uhr ist Ruhe angesagt!






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am















Ein tödlicher Unfall hat sich bei der Maisernte in Oberbayern ereignet. −Foto: Dominik Bartl

Ein 58 Jahre alter Bulldogfahrer ist auf einem Feldweg ums Leben gekommen, weil sein Gefährt...



Trotz eines Versammlungsverbots sind Hunderte Menschen zu einer Hass-Demo gegen den YouTuber...



Innenminister Matteo Salvini will die Menschen nicht an Land gehen lassen, solange es keine "Antworten von Europa" gebe. - Foto: Salvatore Cavalli/AP

Italien setzt die EU-Partner in der Migrationsfrage erneut unter Druck. Am Dienstag harrten 177...



Diesen Käfig mit drei Wellensittichen hat eine Frau in Regensburg auf ihrem Balkon entdeckt. −Fotos: Polizei

Ein Unbekannter hat am Sonntag in der Klenzestraße in Regensburg einen Vogelkäfig mit...



Auf dem Heimweg von der Dult in Straubing soll eine junge Frau sexuell belästigt worden sein. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. −Symbolfoto: Jäger

Am frühen Sonntagmorgen ist eine 19-Jährige laut eigenen Angaben von einem Unbekannten in Landshut...





Der Kastler Defensivspieler Marcell Arnold (rechts, hier im Duell mit Erlbachs Nico Reitberger) fällt im Auswärtsspiel gegen den SB Rosenheim urlaubsbedingt aus. − Foto: Zucker

Der 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost geht aus heimischer Sicht bereits an diesem Freitag...



Sein Tor reichte nicht: Sascha Marinkovic brachte den SV Wacker in Führung. − Foto: Christian Butzhammer

Beim SV Wacker ist momentan der Wurm drin. Nach der ersten Saisonniederlage (1:3 in Garching) haben...



Auch gegen den bis dato sieglosen Tabellenletzten der Regionalliga Süd im American Football...



Mit diesem Kopfball erzielte Lukas Aigner das 1:1. − Foto: Butzhammer

Jetzt hat es auch den SV Wacker Burghausen erwischt: Nach fünf Siegen in Serie zum Auftakt in die...



Neu im Trikot des FC Töging: Birol Karatepe. − Foto: Verein

Der mit vier Niederlagen sowie je einem Sieg und einem Unentschieden holprig in die Saison...





Auf der B22 bei Willmering passierte seit neun Jahren kein tödlicher Unfall mehr. Hat das etwas mit den Tesla-Scheiben zu tun, die Helmut Gebert am Straßenrand aufgehängt hat? Der 50-Jährige betreibt eine Praxis für Mediale Lebensberatung und Geistiges Heilen. − Fotos: Schlamminger

Ist es nur Aberglaube, ein Placeboeffekt oder verhindern Tesla-Scheiben an vielbefahrenen Straßen...



Ein Wolf hat mehrere Kälber im Oberallgäu gerissen, wie das Landesamt für Umwelt nun bestätigt hat. −Archivfoto: Patrick Pleul/dpa

Nun ist es bestätigt: Ein Wolf hat mehrere Kälber im Oberallgäu gerissen. Die Bauern sollen...



−Symbolfoto: dpa

Auch Krebspatienten aus Bayern sind von einem deutschlandweiten Pharma-Skandal betroffen...



"Ich habe immer davon geträumt, schwimmen zu können", sagt die 41-jährige Ilze Feder. Jetzt hat sie es gelernt. Tochter Annabelle übt schon beim Babyschwimmen und soll mit drei Jahren ihren ersten Schwimmkurs machen. "Damit sie nie meine Angst vor dem Wasser bekommt", sagt die Mutter. − Foto: Wanninger

Eigentlich wollte Ilze Feder ja nur mit Töchterchen Annabelle zum Babyschwimmen...



Ein Flugzeug der Airline Condor - hier ein Symbolfoto - musste wegen einer Bombendrohung am Donnerstagabend außerplanmäßig auf Kreta landen. −Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa

Wegen einer Bombendrohung ist eine Maschine der Fluggesellschaft Condor am Donnerstagabend...