• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.10.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Perach/Lombok  |  10.08.2018  |  21:22 Uhr

Frau aus dem Landkreis Altötting berichtet vom Erdbeben auf Lombok

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verwüstung, Obdachlosigkeit, Verletzungen und Tod brachte das Erdbeben über Indonesien.

Verwüstung, Obdachlosigkeit, Verletzungen und Tod brachte das Erdbeben über Indonesien.

Verwüstung, Obdachlosigkeit, Verletzungen und Tod brachte das Erdbeben über Indonesien.


Gili Trawangan ist eine kleine Insel nordöstlich von Lombok. Sandstrände, Palmen, der Indische Ozean ist glasklar. Doch am Samstag ist über diese Idylle binnen Sekunden Chaos und Vernichtung hereingebrochen. Um 19.48 Uhr Ortszeit bebte in der Ferienregion die Erde. Zerstörung überall in dem indonesischen Ferienparadies. Mindestens 150 Menschen starben. Simone Abele (Landkreis Altötting) aus Perach hat das alles miterlebt. Der PNP hat die 29-Jährige ihre traumatischen Erlebnisse geschildert.

Auf dem höchsten Hügel der kleinen Insel Gili Trawangan suchten die Menschen Zuflucht und Schutz, darunter auch Simone Abele aus Perach (links). − Fotos: privat

Auf dem höchsten Hügel der kleinen Insel Gili Trawangan suchten die Menschen Zuflucht und Schutz, darunter auch Simone Abele aus Perach (links). − Fotos: privat

Auf dem höchsten Hügel der kleinen Insel Gili Trawangan suchten die Menschen Zuflucht und Schutz, darunter auch Simone Abele aus Perach (links). − Fotos: privat


Abele ist von Beruf Kellnerin, arbeitet vor allem in Österreich. Sie reist gerne, vor allem in die Wärme. Unterwegs ist sie allein. Vergangenes Jahr war sie etwa auf den Philippinen und in Thailand. Für heuer hatte sie eine große Tour geplant: Australien, Myanmar, Bali. Zwei Monate ist sie schon unterwegs. Und nun hat sie Zwischenstopp in Indonesien gemacht. Ihre Freundin Anna Matzka, eine Wienerin, arbeitet hier als Tauchlehrerin. Es waren bislang unbeschwerte Tage und Wochen gewesen.

"Ich hab nur gedacht: Oh mein Gott, das war‘s jetzt!"

Das Militär hat bei der Evakuierung von Gili Trawangan das Kommando übernommen und mehrere 1000 Menschen nach Lombok gebracht.

Das Militär hat bei der Evakuierung von Gili Trawangan das Kommando übernommen und mehrere 1000 Menschen nach Lombok gebracht.

Das Militär hat bei der Evakuierung von Gili Trawangan das Kommando übernommen und mehrere 1000 Menschen nach Lombok gebracht.


Der Frieden hatte am Samstag vergangener Woche um 19.48 Uhr Ortszeit (Deutschland: 13.48 Uhr) ein abruptes Ende: Simone Abele hatte an diesem Tag ihren Open-water-Tauchkurs beendet und wollte Abend essen gehen. "Das Beben traf uns total unvorbereitet", schreibt die Peracherin der PNP: "Aber ich wusste sofort, was los war. Ich hab nur gedacht: Oh mein Gott, das war‘s jetzt!"

Panik brach aus, die Menschen liefen aus den Häusern, aus den Restaurant, schrien. Simone Abele suchte Schutz. An einer stabil wirkenden Mauer stand ein Baum, "den hab ich dann einfach umarmt, um von der Kraft des Bebens nicht zu Boden gerissen zu werden".

Mehr dazu lesen Sie am Wochenende kostenlos mit PNP Plus und in Ihrer Heimatzeitung am Online-Kiosk.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Eine Prostituierte aus dem Landkreis Altötting muss 1800 Euro Strafe zahlen, weil sie die geistig-seelische Gesundheit ihrer Kinder −Symbolfoto: dpa

Weil sie mit ihrem Rotlicht-Gewerbe die geistig-seelische Gesundheit ihrer Kinder gefährdet hat...



Der bayerische Landtag in München. −Foto: dpa

Von A wie (Klaus) Adelt bis Z wie (Christian) Zwanziger: Zwei Tage nach der Landtagswahl in Bayern...



Auch drei Jahrzehnte nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind einzelne Waldpilzarten in Bayern immer noch stark radioaktiv belastet. −Foto: Felix Kästle/Archiv

Mehr als drei Jahrzehnte nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind einzelne Waldpilzarten in...



−Symbolfoto: dpa

Ein Mann hat in Arnschwang (Landkreis Cham) seinen Hund auf eine Polizeibeamtin gehetzt...



FW-Chef Hubert Aiwanger und Ministerpräsident Markus Söder (CSU). −Foto: dpa

Die politische Farbenlehre könnte schon bald um eine schwarz-orange Variante reicher sein: Denn in...





Kampfszenen am Spielfeldrand in Perach: Der Mehringer Christoph Popp (Nummer 11), der zuvor von einem Zuschauer tätlich angegriffen wurde, liegt am Boden, Kollege Andreas Weilhammer hält den Übeltäter fest. Schiedsrichter Volkan Kilic (grünes Hemd) ist beim Versuch zu schlichten zu Fall gekommen. Beobachtet werden die Momente des Tumults unter anderem vom Peracher Interimstrainer Sepp Sumbauer (rechts). −Foto: Butzhammer

Skandal in der Inn/Salzach-Kreisklasse 3: Beim Spitzenspiel am Mittwoch zwischen dem...



Zahlreiche Fans werden den TSV Buchbach zum Auswärtsspiel in Schalding begleiten. −Foto: TSV Buchbach

Sonnenschein, milde Temperaturen, viele Zuschauer und zwei Vereine, die sich auf dem Platz einen...



Hitzige Diskussionen gab es nach dem Treffer zum 0:1 aus Wacker-Sicht. Am Ende schickte Schiedsrichter Christian Dietz (l.) Burghausens Trainer Wolfgang Schellenberg (Mitte) auf die Tribüne. −Foto: Gabi Zucker

So kennt man den sonst so besonnenen Wolfgang Schellenberg nicht: Der Wacker-Coach ließ nach der...



Beim Auswärtsspiel in Heimstetten zündeten Wacker-Fans mal wieder Bengalos. −Foto: Butzhammmer

Das Sportgericht des Bayerischen Fußball Verbandes hat dem SV Wacker Burghausen für das...



Neuer alter Verein: Marc Abel schließt sich dem niederbayerischen Bezirksligisten TSV Velden an. Hier eine Szene von seinem letzten Einsatz für Südost-Landesligist SV Erlbach am 16. September, als er zwei Jokertore zum 4:1 gegen Wasserburg beisteuerte. −Foto: Butzhammer

Am Sonntag hat der SV Erlbach bekannt gegeben, dass Marc Abel den Landesligisten im Winter verlassen...





Alice Weidel (M), Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Katrin Ebner-Steiner, stellvertretende AfD-Landesvorsitzende, und Stephan Protschka (r), Bundestagsabgeordneter und niederbayrischer Bezirksvorsitzender der AfD, winken während der Wahlparty der AfD. −Foto: Armin Weigel/dpa

Spitzenwerte gab es für die AfD besonders in einem Stimmkreis: In Regen/Freyung-Grafenau erreichte...



Bill Gates, Microsoft-Gründer, bei der Diskussion "Innovationspotenzial in Afrika". - Foto: Britta Pedersen

Microsoft-Gründer Bill Gates (62) hält den Kapitalismus für das richtige Mittel...



In einer Halle in Ingolstadt hat das Deutsche Museum rund 8000 Exponate ausgelagert. In der Nacht auf Donnerstag brach hier ein Feuer aus, das zwei Stunden lang wütete. −Foto: Heinz Reiß

Bei einem Großbrand in einem Lager des Deutschen Museums ist ein Schaden in Millionenhöhe entstanden...



Schwester Konrada lebt seit 88 Jahren im Dominikanerkloster Sankt Maria. −Foto: Hilmer/Bistum Regensburg

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat der ältesten lebenden Klosterschwester der Welt zum...



Die IG Metall lobte das Rentenpaket als Beitrag zur Bekämpfung der Altersarmut, der Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer warnt vor den Plänen. - Foto: Jens Wolf

Die Bundesbürger sollen auf Jahre hinweg vor nicht auskömmlichen Renten bewahrt werden...