• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.08.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Perach/Lombok  |  10.08.2018  |  21:22 Uhr

Frau aus dem Landkreis Altötting berichtet vom Erdbeben auf Lombok

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verwüstung, Obdachlosigkeit, Verletzungen und Tod brachte das Erdbeben über Indonesien.

Verwüstung, Obdachlosigkeit, Verletzungen und Tod brachte das Erdbeben über Indonesien.

Verwüstung, Obdachlosigkeit, Verletzungen und Tod brachte das Erdbeben über Indonesien.


Gili Trawangan ist eine kleine Insel nordöstlich von Lombok. Sandstrände, Palmen, der Indische Ozean ist glasklar. Doch am Samstag ist über diese Idylle binnen Sekunden Chaos und Vernichtung hereingebrochen. Um 19.48 Uhr Ortszeit bebte in der Ferienregion die Erde. Zerstörung überall in dem indonesischen Ferienparadies. Mindestens 150 Menschen starben. Simone Abele (Landkreis Altötting) aus Perach hat das alles miterlebt. Der PNP hat die 29-Jährige ihre traumatischen Erlebnisse geschildert.

Auf dem höchsten Hügel der kleinen Insel Gili Trawangan suchten die Menschen Zuflucht und Schutz, darunter auch Simone Abele aus Perach (links). − Fotos: privat

Auf dem höchsten Hügel der kleinen Insel Gili Trawangan suchten die Menschen Zuflucht und Schutz, darunter auch Simone Abele aus Perach (links). − Fotos: privat

Auf dem höchsten Hügel der kleinen Insel Gili Trawangan suchten die Menschen Zuflucht und Schutz, darunter auch Simone Abele aus Perach (links). − Fotos: privat


Abele ist von Beruf Kellnerin, arbeitet vor allem in Österreich. Sie reist gerne, vor allem in die Wärme. Unterwegs ist sie allein. Vergangenes Jahr war sie etwa auf den Philippinen und in Thailand. Für heuer hatte sie eine große Tour geplant: Australien, Myanmar, Bali. Zwei Monate ist sie schon unterwegs. Und nun hat sie Zwischenstopp in Indonesien gemacht. Ihre Freundin Anna Matzka, eine Wienerin, arbeitet hier als Tauchlehrerin. Es waren bislang unbeschwerte Tage und Wochen gewesen.

"Ich hab nur gedacht: Oh mein Gott, das war‘s jetzt!"

Das Militär hat bei der Evakuierung von Gili Trawangan das Kommando übernommen und mehrere 1000 Menschen nach Lombok gebracht.

Das Militär hat bei der Evakuierung von Gili Trawangan das Kommando übernommen und mehrere 1000 Menschen nach Lombok gebracht.

Das Militär hat bei der Evakuierung von Gili Trawangan das Kommando übernommen und mehrere 1000 Menschen nach Lombok gebracht.


Der Frieden hatte am Samstag vergangener Woche um 19.48 Uhr Ortszeit (Deutschland: 13.48 Uhr) ein abruptes Ende: Simone Abele hatte an diesem Tag ihren Open-water-Tauchkurs beendet und wollte Abend essen gehen. "Das Beben traf uns total unvorbereitet", schreibt die Peracherin der PNP: "Aber ich wusste sofort, was los war. Ich hab nur gedacht: Oh mein Gott, das war‘s jetzt!"

Panik brach aus, die Menschen liefen aus den Häusern, aus den Restaurant, schrien. Simone Abele suchte Schutz. An einer stabil wirkenden Mauer stand ein Baum, "den hab ich dann einfach umarmt, um von der Kraft des Bebens nicht zu Boden gerissen zu werden".

Mehr dazu lesen Sie am Wochenende kostenlos mit PNP Plus und in Ihrer Heimatzeitung am Online-Kiosk.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am















Bayern wirft seinen Hut in den Ring um eine neue Tesla-Fabrik in Deutschland. Dabei wissen nur wenige: Luftlinie einen Kilometer entfernt vom BMW-Werk in Harting im Landkreis Regensburg schraubt Tesla bereits am Herzstück der Elektroautos – man hat dort ein Werk zur Entwicklung von Batterien. − Foto: Eckl

In Neutraubling bei Regensburg hat Tesla einen Standort mit rund 100 Mitarbeitern...



Ein 53 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstagvormittag bei einem Unfall auf der A92 bei Essenbach im Landkreis Landshut ums Leben gekommen. −Foto: KM

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagvormittag auf der A92 bei Essenbach im Landkreis Landshut...



−Symbolfoto: dpa

Die Österreicherin Anna E., die sich beim Ästeschneiden einen Arm mit der Motorsäge abgetrennt hat...



Ein Polizeiband sperrt den Schrebergarten eines 65-Jährigen in Mailing ab. Dort starb am Freitagmorgen ein Mann durch mehrere Stiche. Der 65-Jährige wurde als mutmaßlicher Täter festgenommen. − Foto: Hammer/DK

Nach einem tödlichen Streit in einer Kleingartenanlage in Ingolstadt sitzt der 65 Jahre alter...



In Eining im Landkreis Kelheim hat sich am Samstagvormittag ein tödlicher Unfall ereignet. −Symbolfoto: dpa

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagvormittag in Eining bei Neustadt an der Donau im Landkreis...





Auch gegen den bis dato sieglosen Tabellenletzten der Regionalliga Süd im American Football...



Mit diesem Kopfball erzielte Lukas Aigner das 1:1. − Foto: Butzhammer

Jetzt hat es auch den SV Wacker Burghausen erwischt: Nach fünf Siegen in Serie zum Auftakt in die...



Neu im Trikot des FC Töging: Birol Karatepe. − Foto: Verein

Der mit vier Niederlagen sowie je einem Sieg und einem Unentschieden holprig in die Saison...



Der Kastler Defensivspieler Marcell Arnold (rechts, hier im Duell mit Erlbachs Nico Reitberger) fällt im Auswärtsspiel gegen den SB Rosenheim urlaubsbedingt aus. − Foto: Zucker

Der 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost geht aus heimischer Sicht bereits an diesem Freitag...



Sein Tor reichte nicht: Sascha Marinkovic brachte den SV Wacker in Führung. − Foto: Christian Butzhammer

Beim SV Wacker ist momentan der Wurm drin. Nach der ersten Saisonniederlage (1:3 in Garching) haben...





Zwei vergiftete Rotmilane und ein toter Mäusebussard liegen in einer Wiese im Landkreis Cham. In Ostbayern sind mehrfach Greifvögel vergiftet worden. Die Arten sind streng geschützt. − Foto: LBV-Zentrum Mensch und Natur Cham/dpa

Vergiftete Greifvögel beschäftigen in Ostbayern Tierschützer und Polizei. Die streng geschützten...



Ein Lastwagen steht an der Kante der Autobahnbrücke Ponte Morandi in Genua, von der ein Teilstück mehr als 40 Meter in die Tiefe gestürzt ist. − Foto: Antonio Calanni/AP/dpa

Der Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua hat...



Der schöne Saal soll laut Steindl weiter genutzt werden. − Foto: Stadt

Es hat sich schon länger abgezeichnet, nun ist es definitiv: Das Anker-Kino schließt...



So elend sah "Mr. Fight" aus, als er in die Katzenobhut Baumburg kam. −Foto: privat

Der kleine Kämpfer "Mr. Fight", auch liebevoll "Mucki" genannt, wurde schwer krank neben der Straße...



Ein Wolf hat mehrere Kälber im Oberallgäu gerissen, wie das Landesamt für Umwelt nun bestätigt hat. −Archivfoto: Patrick Pleul/dpa

Nun ist es bestätigt: Ein Wolf hat mehrere Kälber im Oberallgäu gerissen. Die Bauern sollen...