• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.11.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Reischach/Eggenfelden  |  03.11.2018  |  06:31 Uhr

B20 zwischen Altötting und Rottal-Inn wieder frei, dafür B588 gesperrt

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bis Freitag diente die B588 als Umleitungsstrecke für die B20, ab Montag ist es umgekehrt. −Foto: Schlierf

Bis Freitag diente die B588 als Umleitungsstrecke für die B20, ab Montag ist es umgekehrt. −Foto: Schlierf

Bis Freitag diente die B588 als Umleitungsstrecke für die B20, ab Montag ist es umgekehrt. −Foto: Schlierf


Die gute Nachricht vorweg: Die B20 ist nach Angaben des Staatlichen Bauamts Passau ab dem heutigen Samstag wieder befahrbar, die vierwöchige Sperre bei Untertürken (Landkreis Rottal-Inn) wird aufgehoben. Auf Behinderungen müssen sich dagegen Pendler einstellen, die über die B588 von Altötting in Richtung Eggenfelden fahren.

Wegen Sanierungsarbeiten zwischen Reischach (Landkreis Altötting) und der Landkreisgrenze zu Rottal-Inn wird die Bundesstraße ab Montag voll gesperrt. Laut einer Mitteilung des Staatlichen Bauamts Traunstein finden dort Deckenbauarbeiten statt, die voraussichtlich bis Freitag, 16. November, dauern werden.

Dabei sollen Risse, Verdrückungen, Spurrinnen und Ausbrüche in den oberen Asphaltschichten beseitigt werden. Der rund 2,4 Kilometer lange Abschnitt beginnt nördlich von Reischach ab einschließlich der Einmündung zur Florianstraße und endet an der Landkreisgrenze von Altötting und Rottal-Inn nördlich des Weilers Schöftenhub. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von der Anschlussstelle Neuötting über die A94, die B12 (Mehlhäusl) und die B20 nach Eggenfelden bzw. umgekehrt. Für die Anwesen, die ausschließlich über die Bundesstraße 588 erreichbar sind, wird die Erreichbarkeit während der Bauzeit in Abstimmung mit der bauausführenden Firma gewährleistet.

Folgen hat die Sperrung auch für den Busverkehr. Das Landratsamt weist darauf hin, dass die Haltestellen Büchel bei Mitterskirchen, Schöftenhub B588, Schöftenhub, Abzw. Arbing, Waldberg und Fuchshub nicht bedient werden. Darüber hinaus fahren der erste Bus von Altötting nach Eggenfelden (Ankunft Busbahnhof normalerweise 7.04 Uhr) sowie beide Busse am Morgen von Eggenfelden nach Altötting früher ab. Der Ersatzfahrplan hängt an den Haltestellen aus und ist auf der Homepage des Landratsamts einsehbar. − pnp/ps






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











In jeder Situation bleibt er entspannt – egal ob auf der Bühne mit Steven Tyler von Aerosmith oder im Kampf um sein Leben. Trotz seiner Krankheit schafft Phil Herold Beeindruckendes. −Fotos: Herold

Phil Herold wurde mit einer schweren Nervenkrankheit geboren. Seine Ärzte gaben ihm drei Jahre...



2019 gibt es wieder viele Möglichkeiten, seinen Urlaub zu verlängern. Wer früher plant, ist klar im Vorteil: Brückentage sind unter Kollegen hart umkämpft. − Foto: Christian Charisius/dpa

2019 wird für Arbeitnehmer ein gutes Jahr: Dank günstig gelegener Brückentage kann man sich deutlich...



Beim Würfelspiel Dice52 kann auf die Glückszahl Sieben verzichtet werden. Denn nur wer so lange wie möglich keine Sieben würfelt, gewinnt. Ein Chiemgauer schaffte eine Serie von 52 Würfen ohne Sieben und ging mit rund 14.000 Euro nach Hause. −Foto: Lotto Bayern

Die Sieben gilt zwar als Glückszahl, beim Würfelspiel Dice52 ist sie allerdings nicht gerne gesehen...



Das DFB-Team hat sich von der niederländischen Elf mit 2:2 getrennt. - Foto: Federico Gambarini

Dieser Abschluss passte zum völlig verkorksten Jahr 2018. Nach schwungvollem Spiel...



In der Kirche Mariä Himmelfahrt in Feldkirchen fand die Beerdigung statt. −Foto: Andreas Pils

Mit einer bewegenden Trauerfeier haben hunderte Gläubige am Samstag in Feldkirchen (Landkreis...





Gala nach Einwechslung: Wackers Thomas Winklbauer. −Foto: Butzhammer

Der 3:1-Erfolg des SV Wacker am Samstagnachmittag im Regionalliga-Spiel gegen den FC Pipinsried...



Beim 0:5 im Hinspiel stand Stefan Hametner (2. v. l.) gegen Baldham-Vaterstetten allein auf weiter Flur. Am Samstag musste er schon nach 28 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. −Foto: Zucker

Die Niederlage war zu erwarten, hielt sich aber in Grenzen. Mit 1:3 unterlagen die Fußballer des TSV...





Einer der Angeklagten wird am Donnerstagmorgen von der Polizei ins Landgericht geführt. −Foto: Mühlehner

Am Freitag wäre Maurice K. 16 Jahre alt geworden. Er starb im April nach einem Schaukampf im Zentrum...



Polizeioberkommissar Jürgen Prichta und seine Ehefrau Antje stehen am Bayerischen Verwaltungsgerichthof in München. −Foto: Britta Schultejans/dpa

Bayerische Polizisten dürfen sich nicht sichtbar tätowieren lassen. Das hat der Bayerische...



Mit einem Weißbier stießen Katrin Ebner-Steiner (r.), jetzige AfD-Fraktionschefin im Landtag, und Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende im Bundestag, am 14. Oktober bei der Wahlparty in Mamming auf das Wahlergebnis der AfD an. Dass der Einzug der Rechtspopulisten in den Landtag nicht allen schmeckt, hat Ebner-Steiner am Dienstag in einer Münchner Bar erfahren müssen. −Foto: dpa

Die AfD-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Katrin Ebner-Steiner (40), ist nicht überall ein gern...



Naturbelassene Idylle signalisiert der Zusammenlauf von Brunnbach (rechts) und Alz. Doch der Schein trügt. So weist der Brunnbach hohe PFOA-Konzentrationen auf. Zudem schlägt die Alz bei einigen weiteren Chemikalien negativ aus. −Foto: Kleiner

Triphenylzinn, Quecksilber, Perfluordekansäure – die Liste der in Alz und Inn zu findenden...



Im Jahr 1970 ließ das Architekturbüro Kritschel im Auftrag der Gemeinde Burgkirchen dieses Modell für den zukünftigen Ortsteil Holzen anfertigen. Zahlreiche Hochhäuser sind hier dargestellt, dazu fast schon "Stadtautobahnen" und eine fiktive Westumfahrung Burgkirchens im Vordergrund. Die Bebauung sollte nach dieser Planung noch über Höhe Schönberg nach Westen hinausgehen. Im Bildhintergrund ist der Halsbachgraben zu sehen. Der braune Streifen davor ist nur eine Fuge; das Modell besteht aus drei Platten. −Foto: Gerlitz

Im Alztal war vor einem halben Jahrhundert viel im Fluss. Die Dynamik wurde aus drei Quellen...