• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.02.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  06.12.2018  |  06:00 Uhr

Weihnachtsbäckerei: Altöttingerin backt 100 Plätzchensorten

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Eine "gepflegte Marotte" braucht jeder Mensch, sagt die Altöttingerin Geli Hofauer. Ihre ist eine höchst schmackhafte: das Plätzchen backen. −Fotos: jo

Eine "gepflegte Marotte" braucht jeder Mensch, sagt die Altöttingerin Geli Hofauer. Ihre ist eine höchst schmackhafte: das Plätzchen backen. −Fotos: jo

Eine "gepflegte Marotte" braucht jeder Mensch, sagt die Altöttingerin Geli Hofauer. Ihre ist eine höchst schmackhafte: das Plätzchen backen. −Fotos: jo


Rund 100 verschiedene Sorten Plätzchen backt die Altöttingerin Geli Hofauer jedes Jahr. Pünktlich zum 1. Advent ist jedes Jahr das Gebäck fertig. Wie macht sie das?

Es fing ganz harmlos an. Mit ein paar einfachen Rezepten, die sie vor Jahren zusammen mit den Kindern in der Adventszeit ausprobierte. Ein paar Butterplätzchen, Zimtsterne, Vanillekipferl – "was man halt so macht", erinnert sich Geli Hofauer. Jedes Jahr aufs Neue entschieden sie dann über weitere Rezepte. Die Guten vom vergangenen Jahr mussten natürlich wieder gebacken werden und etwas Neues wollte sie auch gern ausprobieren. Nach und nach kamen so immer mehr Rezepte hinzu, als die Kinder größer wurden fanden auch sie immer wieder Schmackhaftes, trennen konnten sie sich nur von wenigen Varianten.

100-fache Versuchung: Etwa einhundert Rezepte backt Geli Hofauer jedes Jahr. Selber essen kann man diese Menge an Plätzchen nicht, aber sie hat ihre festen Abnehmer, an die sie die süße Ware kistenweise verschenkt.

100-fache Versuchung: Etwa einhundert Rezepte backt Geli Hofauer jedes Jahr. Selber essen kann man diese Menge an Plätzchen nicht, aber sie hat ihre festen Abnehmer, an die sie die süße Ware kistenweise verschenkt.

100-fache Versuchung: Etwa einhundert Rezepte backt Geli Hofauer jedes Jahr. Selber essen kann man diese Menge an Plätzchen nicht, aber sie hat ihre festen Abnehmer, an die sie die süße Ware kistenweise verschenkt.


Und so sind es heute ungefähr 100 verschiedene Sorten, die die Altöttingerin pünktlich zum 1. Advent fertig stellt. In den Tagen davor ist die wahrscheinlich fleißigste Weihnachtsbäckerei des Landkreises in Altötting zu finden. Von früh bis spät wird geknetet, ausgerollt, gepinselt, beklebt und dekoriert. Ein Hauch von Lebkuchen, Vanille und Zimt liegt permanent in der Luft. "Andere freuen sich auf den Urlaub, ich freue mich aufs Backen. Und auf den Urlaub", schiebt sie dann noch nach.

Von jeder Sorte macht sie eine einfache Menge, nicht mehr als 300 bis 400 Gramm Mehl. Trotzdem kommen so rund 80 Kilo Teig zusammen. Die viele Arbeit empfindet sie nicht als Last. "Es macht mir wirklich Spaß und ich mache das wahnsinnig gern. Außerdem braucht jeder Mensch eine gepflegte Marotte." Ihre ist eben eine höchst wohlschmeckende. − joDen kompletten Bericht lesen Sie am Donnerstag kostenlos bei PNP Plus und in Ihrer Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk).

"Omas Rezept" ist bei Geli Hofauer wortwörtlich gemeint. Viele Jahrzehnte alte Rezepte hortet die leidenschaftliche Bäckerin wie einen Schatz.

"Omas Rezept" ist bei Geli Hofauer wortwörtlich gemeint. Viele Jahrzehnte alte Rezepte hortet die leidenschaftliche Bäckerin wie einen Schatz.

"Omas Rezept" ist bei Geli Hofauer wortwörtlich gemeint. Viele Jahrzehnte alte Rezepte hortet die leidenschaftliche Bäckerin wie einen Schatz.







 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Drei Generationen Führerschein: Sie werden nach und nach durch ein neues und EU-weit gleiches Dokument ersetzt. −Foto: dpa

Allein in Deutschland stecken drei unterschiedliche Führerscheintypen in Portemonnaies und...



Das Papageiengeschrei hatte der Mann für die Hilferufe eines Kindes gehalten. −Symbolbild: Rumpenhorst/dpa

Oftmals wird beklagt, dass sich Menschen nicht mehr umeinander kümmern. Was der Nachbar tut...



Softair-Pistolen wie diese sehen täuschend echt aus. −Symbolbild: dpa

Zwei junge Schüler im Landkreis Kelheim haben eines gemeinsam: Sie haben diese Woche Waffen mit in...



Der Mitgliederschwund in den Kirchen in Bayern geht weiter. −Symbolbild: Zucchi/dpa

Passau/Regensburg. Der Mitgliederschwund in den Kirchen in Bayern geht weiter...



Er hat den Laden im Griff: Graupapagei Carlo wohnt und plappert seit rund zwei Jahren im Büro von Geschäftsführer Wolfgang Plach (links hinten) und Mitarbeiterin Maria Gutsmiedl in Pötzerreut. −Fotos: Jennifer Jahns

"Hama Besuch?", stellt der Graupapagei direkt fest, als die Presse zu Besuch kommt...





Hört als Trainer auf, bleibt dem TSV Buchbach aber erhalten: Anton Bobenstetter. −Foto: Buchholz

Paukenschlag im Trainingslager des TSV Buchbach: Anton Bobenstetter hat am Dienstag in Portugal...



Zwölf Partien hat Sascha Marinkovic in der Herbstrunde für den SV Wacker absolviert und dabei zwei Tore erzielt, nun pausiert er. Über die Gründe dafür halten sich Spieler und Verein bedeckt. −Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen bestritt am Samstag seinen zweiten Test im Rahmen der Winter-Vorbereitung...





Wo ist er denn, der höchste Ton? scheint sich Felix Reuter am Schluss jeden Stückes zu fragen, während Hermann Huber die Klarinettenmelodie gelassen zu Ende führt. −Foto: Brigitte Janoschka

Was darf man sich unter einer verflixten Alpensinfonie, zu der Ralf Halk, Vorsitzender des...



Was tun bei einer drohenden Abschiebung? Auf diese Frage liefert der Burghauser Aktionskreis Asyl Antworten. In dem verlinkten Dokument wird erklärt, wie sich Ausreisepflichtige an Bord eines Flugzeugs gegen die Abschiebung wehren können. −Screenshot: Meyer

Deutschkurse, Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, Patenschaften für Flüchtlinge – all...



Er hat den Laden im Griff: Graupapagei Carlo wohnt und plappert seit rund zwei Jahren im Büro von Geschäftsführer Wolfgang Plach (links hinten) und Mitarbeiterin Maria Gutsmiedl in Pötzerreut. −Fotos: Jennifer Jahns

"Hama Besuch?", stellt der Graupapagei direkt fest, als die Presse zu Besuch kommt...



Das Programm für die achttägige Reise auf die "Insel der Schönheitsgöttin".

Ein Mann ist vor zehn Jahren an Darmkrebs gestorben, jetzt hat er eine Reise nach Zypern gewonnen...



Der Tatort im Stadtgraben in Amberg, aufgenommen nach dem Mord im Jahr 1980. −Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Im März 1980 war die damals 38-jährige Gertrud Kalweit in Amberg missbraucht und ermordet worden...