• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.06.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau:  |  10.01.2019  |  15:54 Uhr

Staatsanwalt im Fall Maurice: "Keine Körperverletzung mit Todesfolge"

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bei einer Schlägerei in Passau kam im Frühling 2018 ein 15-Jähriger ums Leben. Die Angeklagten haben sich nun vor dem Landgericht Passau zu verantworten. −Foto: Cavar

Bei einer Schlägerei in Passau kam im Frühling 2018 ein 15-Jähriger ums Leben. Die Angeklagten haben sich nun vor dem Landgericht Passau zu verantworten. −Foto: Cavar

Bei einer Schlägerei in Passau kam im Frühling 2018 ein 15-Jähriger ums Leben. Die Angeklagten haben sich nun vor dem Landgericht Passau zu verantworten. −Foto: Cavar


Im Falle der Schlägerei im April 2018 in einer Passauer Unterführung, bei der der 15-jährige Maurice zu Tode kam, sind am Mittwoch die Plädoyers verkündet worden. Wie das Landgericht Passau am Donnerstag bekannt gab, sieht die Staatsanwaltschaft bei keinem der Angeklagten den Tatbestand der Körperverletzung mit Todesfolge erfüllt. Das Urteil soll stattdessen auf gefährliche Körperverletzung und Beteiligung an einer Schlägerei lauten.

Mehr dazu auf unserer Sonderseite zum Fall Maurice.

Der Staatsanwalt beantragte für den Hauptkonkurrenten von Maurice eine Jugendstrafe von drei Jahren und drei Monaten. Ihm wird zudem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. Dem ältesten Angeklagten wird zusätzlich zu der Maurice-Tat das unerlaubte Führen einer Schusswaffe zur Last gelegt. Für ihn wird eine Gesamtfreiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten ohne Unterbringung in einer Entziehungsanstalt gefordert, davon drei Jahre und neun Monate für die Maurice-Tat und zehn Monate für die Waffe.

Für den Angeklagten, der schlichtend in die Auseinandersetzung eingriff, wurden zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung gefordert. Der jüngste Angeklagte soll laut Staatsanwalt drei Jahre Jugendstrafe erhalten.

Anwalt von Maurices Mutter fordert über sechs Jahre Freiheitsstrafe

Der Anwalt der Mutter von Maurice sieht den Tatbestand der Körperverletzung mit Todesfolge gegeben. Er beantragte für den ältesten Angeklagten sechs Jahre und drei Monate Gesamtfreiheitsstrafe, für den jüngsten zwei Jahre und fünf Monate Jugendstrafe. In den Fällen des Schlichters und des Hauptkonkurrenten schloss er sich dem Staatsanwalt an. Der Anwalt des Vaters sieht die Körperverletzung mit Todesfolge nur beim Hauptkonkurrenten gegeben, für den er vier Jahre Jugendstrafe forderte. Bei den anderen schloss er sich dem Staatsanwalt an mit Ausnahme des jüngsten Angeklagten, für den er ein Jahr und sechs Monate Jugendstrafe beantragte.

Die Verteidiger forderten für ihre Mandanten wie folgt: Der älteste Angeklagte solle wegen gefährlicher Körperverletzung mit Beteiligung an einer Schlägerei und das Führer der Waffe eine Gesamtfreiheitsstrafe verbüßen, die der Verteidiger nicht genauer bezifferte, die jedoch die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt beinhalten solle. Der Hauptkonkurrent solle hinsichtlich der Maurice-Tat freigesprochen werden und für die anderen Anklagepunkte eine Weisung mit Verbleib in einer Jugendeinrichtung erhalten. Der Verteidiger des Schlichters forderte Freispruch und Entschädigung für die erlittene Untersuchungshaft, der des jüngsten Angeklagten eine Weisung, Sozialstunden und den Verbleib in einer Jugendeinrichtung wegen gefährlicher Körperverletzung und die Beteiligung an einer Schlägerei. Das Urteil wird am Donnerstag, 17. Januar, gegen 14 Uhr öffentlich verkündet. − pnp



Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am



Anzeige











"Willkommen an Bord!" – Hauptkommissar Erich Helmö von der Wasserschutzpolizei zeigte gestern das 15 Meter lange Donau-Boot "WSP14" dem elfjährigen Johannes, womit die Beamten dem gezeichneten Buben eine große Freude machten. −Foto: M. Birgmann

Sein Schicksal hat die Region bewegt. Auch bei der niederbayerischen Polizei hat der schlimme Unfall...



Der geplante Christopher Street Day (CSD), eine Homosexuellen-Parade, in Niederbayern hat für kontroverse und heftige Diskussionen in Landshut gesorgt. −Foto: Melanie Duchene/KEYSTONE/dpa

Der geplante Christopher Street Day (CSD), eine Homosexuellen-Parade, in Niederbayern hat für...



Wenn eine Krähe eine Attacke startet, sollte man sich schleunigst aus dem Staub machen. −Foto: Tobias Grießer

Den Betroffenen kam es vor wie im Hitchcock-Thriller "Die Vögel" – allerdings waren sie nur...



Mit einem Einkaufswagen voller Flaschen mit gefälschten Pfand-Etiketten ist ein 42-jähriger Rumäne am Montag im Landshuter Stadtteil Münchnerau aufgefallen. −Foto: Polizei

Mit einem Einkaufswagen voller Flaschen mit gefälschten Pfand-Etiketten ist ein 42-Jähriger am...



Die Autobahn war komplett gesperrt. −Foto: Alexander Auer

Zwischen Wörth-Wiesent und Rosenhof (Landkreis Regensburg) kam es laut Polizei am Dienstagabend...





Die Macher des FC Töging, Abteilungsleiter Klaus Maier (links) und Cheftrainer Mario Reichenberger, freuen sich auf den Saisonauftakt der Landesliga Südost im eigenen Stadion. −Fotos: Zucker/FC Töging

Große Vorfreude beim FC Töging: Die Innstädter aus dem Landkreis Altötting bestreiten im...



Die fünf Medaillen des SV Wacker bei der "Deutschen" erschwammen Manuel Kohlschmid (links) und Nico Basten. −Foto: Bartl

Eine mehr als gelungene Vorstellung zeigten die Schwimmer des SV Wacker Burghausen bei den Deutschen...



"Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!" BFV-Trainer Engin Yanova (links) freut sich auf den Regions’ Cup, der am 18. Juni beginnt. −Foto: BFV

Der Kader der BFV-Regionalauswahl für die Endrunde des UEFA Regions’ Cup steht:...



Jerome Faye.

Knapp eine Woche nach dem offiziellen Trainingsauftakt meldet der Fußball-Landesligist FC Töging mit...





Einen Kandidaten, der sich in Burghausens Wirtschaft auskennt: So stellen FDP-Ortsvorsitzende Birgit Schwab (l.) und Kreisvorsitzender Konrad Kammergruber (r.) ihren Bürgermeisterkandidaten Klaus Schultheiß (Mitte) vor. −Foto: Schönstetter

Neun Monate vor der Kommunalwahl steht der vierte Kandidat fest, der um das Amt des Bürgermeisters...



Die unterirdisch verlegten Stromkabel beim Umspannwerk nahe Neutraubling fallen in den Bereich der Baustelle der Autobahn, daher mussten diese nun um 30 Meter nach Süden verlegt werden. −Fotos: Tobias Ehrmeier

Der Autobahnausbau der A3 im Raum Regensburg sorgt nicht nur an der Oberfläche für jede Menge Arbeit...



Schon vor zwei Wochen hat es in München eine große Trauerfeier für Hannelore Elsner gegeben. Kerzen, Blütenblätter, Kränze und ein Porträt von Hannelore Elsner waren in der Kirche St. Michael zu sehen gewesen. −Foto: Matthias Balk

Hannelore Elsner wird in Burghausen (Landkreis Altötting) beerdigt: Diese Mitteilung machte...



Ein Großaufgebot der Polizei war am Samstag in Rosenheim im Einsatz. Offenbar ist dort ein Streit zwischen zwei Familien eskaliert. Acht Männer waren vorläufig festgenommen worden, sind aber wieder auf freiem Fuß. −Foto: Reisner

Nach der Massenschlägerei am Samstag mitten in Rosenheim hat die Polizei am Montag auf PNP-Nachfrage...



"Sie werden ebenso schnell entfernt, wie sie reinkommen", schrieb Trump auf Twitter. - Foto: Evan Vucci/AP

US-Präsident Donald Trump hat die Ausweisung von Millionen ohne Aufenthaltsgenehmigung im Land...