• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 27.01.2020



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hamburg/Passau  |  22.01.2019  |  05:55 Uhr

Krankschreibung für 9 Euro per WhatsApp: Kritik aus der Region

von Karin Seibold

Lesenswert (12) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit diesem Bild wirbt "AU-Schein" für seine Dienste. −Screenshot: pnp

Mit diesem Bild wirbt "AU-Schein" für seine Dienste. −Screenshot: pnp

Mit diesem Bild wirbt "AU-Schein" für seine Dienste. −Screenshot: pnp


Haben Sie Fieber? Starke Schmerzen? Haben Sie in den letzten Monaten eine Tropenreise gemacht? Oder sind Sie gar schwanger? Ein Hamburger Unternehmen fragt seit der Woche vor Weihnachten per App via "AU-Schein.de" solche Gesundheitsfragen ab – und bietet nach der Beantwortung eine Krankschreibung wegen Erkältung über den Nachrichten-Dienst "WhatsApp" und per Post für neun Euro an. Deshalb wird jetzt bei bayerischen Ärzten und Krankenkassen-Vertretern Kritik laut.

Möglich macht die neue App die Lockerung des sogenannten Fernbehandlungsverbots vom zurückliegenden Jahr. Ob sie auch erlaubt ist, sei derzeit Gegenstand einer rechtlichen Prüfung, heißt es beim Bayerischen Hausärzteverband. Deshalb will sich der Vorsitzende des Verbandes, Dr. Markus Beier, zur Zeit auch nicht zu dem Thema äußern.

Der Passauer Hausarzt Wolfgang Gradel, stellvertretender Landesvorsitzender des Hartmannbundes und Delegierter zur Bayerischen Landesärztekammer, hat dazu aber eine klare Meinung: "Der Sinn der Lockerung des Fernbehandlungsverbots war sicher nicht, dass wir irgendwo jemanden sitzen haben, der Behandlungen ausführt oder Krankmeldungen per App ausstellt." Auch Dr. Stefan Putz, der stellvertretende Vorsitzende des Hausärzteverbandes für Niederbayern aus Iggensbach (Landkreis Deggendorf), ist entsetzt: "Das halte ich für äußerst unseriös", sagt er. "Wenn die Patienten wirklich für eine Krankmeldung Geld bezahlen, kann ich nur sagen: ,selber schuld‘", erklärt auch Dr. Harald Lang, Hausarzt aus Altötting.

Die AOK Bayern äußert sich zu dem neuen Online-Angebot ebenfalls eher kritisch. "Grundsätzlich stehen wir neuen digitalen Ansätzen im Gesundheitswesen offen gegenüber", teilt eine Pressesprecherin mit. Inwiefern eine solche Krankschreibung rechtlich anerkannt werden kann, können wir zum aktuellen Zeitpunkt auch nicht einschätzen."

Mehr dazu lesen Sie kostenlos bei PNP Plus und im Online-Kiosk der Passauer Neuen Presse.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am















Der Brand ist gelöscht, das E-Auto vollständig zerstört, der VW Golf dahinter totalbeschädigt: Dieser Brand eines E-Fahrzeugs in Fürstenstein nimmt Stadtbrandrat Dittlmann als aktuellen Anlass, auf die Besonderheiten hinzuweisen, die man beachten muss, wenn ein E-Auto brennt. −Foto: Kölbl

Ein Elektro-Kleinwagen des italienischen Herstellers "Tazzari" ist vorige Woche am Hof eines...



Auf Streife waren die Landshuter Beamten mit diesem Wagen noch nicht: Der Sprecher der Landshuter Polizei, Stefan Scheibenzuber (links) und der Landshuter Polizei-Chef, Helmut Eibensteiner im Jahr 2018 mit dem E-Auto Polizei-i3. −Foto: Polizei

Das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing hat einen "uniformierten" BMW i3...



Der Angeklagte steht im Verhandlungssaal des Landgerichts neben seiner Verteidigerinnen Daniela Gabler (l) und Ricarda Lang. Der Unternehmer und einige Mitarbeiter sollen bei der Kommunalwahl 2014 Briefwahlstimmzettel von mehr als 400 Erntehelfern ausgefüllt oder diese bei der Stimmabgabe beeinflusst haben. −Foto: dpa

Mit Verzögerung hat am Montag der Prozess um Wahlfälschung im niederbayerischen Geiselhöring...



−Symbolbild: Stefan Puchner/Archiv

Ein Auto ist am Sonntagnachmittag auf der A92 zwischen den Anschlussstellen Wörth a. d...



Fans versammelten sich in Los Angeles, um Kobe Bryant zu gedenken. −Foto: Harry How/Getty Images/afp

Der völlig überraschende Unfalltod von Basketball-Legende Kobe Bryant ist in der Sportwelt und weit...





Laut Heilpraktikern wird die Naturheilkunde - wie hier die Akupunktur - immer beliebter. −Foto: Jens Kalaene/dpa

Heilpraktiker aus der Region können über die Kritik aus der Bayerischen Ärztekammer nur den Kopf...



Listerien – mikroskopisch vergrößert – dringen in eine Zelle ein. −Symbolbild: Rohde/Helmholtz-Zentrum/dpa

Wegen einer im Rahmen von Routinekontrollen festgestellten überhöhten Menge an Listerien hat eine...



Ein Meer aus Blumen und Kerzen ergießt sich bei der Trauerfeier in München unter dem Porträt von Ferdinand Schmidt-Modrow. −Foto: Ammer

Er war der Pfarrer Brandl aus Lansing, der Rocky in Beste Zeit, er war kleiner Prinz und Pumuckl...



Die Versorgungssicherheit nach dem Abschalten von Isar 2 sieht der Industrieausschuss der IHK skeptisch. −Foto: Birgmann

Wie sicher ist die Energieversorgung der Zukunft für die niederbayerischen Betriebe...



Eine Frau geht in ein Jobcenter der Agentur für Arbeit. - Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

Trotz des bisher milden Winters rechnen Experten mit einem erheblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit...