• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 27.01.2020



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  11.02.2019  |  19:25 Uhr

Tourismus in der Region boomt: In diesen Orten läuft es besonders gut

von Felix Flesch

Lesenswert (9) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ein Besuchermagnet: Die Therme 1 in Bad Füssing ist ein Grund dafür, weshalb die Gemeinde mit 2,3 Millionen Übernachtungen im Jahr 2018 auf Platz drei der Freistaat-Rangliste steht. −F.: Jörg Schlegel

Ein Besuchermagnet: Die Therme 1 in Bad Füssing ist ein Grund dafür, weshalb die Gemeinde mit 2,3 Millionen Übernachtungen im Jahr 2018 auf Platz drei der Freistaat-Rangliste steht. −F.: Jörg Schlegel

Ein Besuchermagnet: Die Therme 1 in Bad Füssing ist ein Grund dafür, weshalb die Gemeinde mit 2,3 Millionen Übernachtungen im Jahr 2018 auf Platz drei der Freistaat-Rangliste steht. −F.: Jörg Schlegel


Der Tourismus in Bayern boomt: 39 Millionen Gäste kamen vergangenes Jahr in den Freistaat. Das bedeutet das siebte Plus in Folge, 2017 wurde um fast fünf Prozent übertroffen. Die Zahlen verkündete Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) am Montag in München.

Über die Tourismusbilanz 2018 freut sich vor allem Rudolf Weinberger. Er ist Kurdirektor in Bad Füssing und Geschäftsführer des Bayerischen Heilbäder-Verbands. Denn: Bad Füssing (Landkreis Passau) steht mit 2,3 Millionen Übernachtungen auf Platz drei der Rangliste. Noch beliebter waren nur München (17,1 Millionen) und Nürnberg (3,6 Millionen). Insgesamt übernachteten 98,7 Millionen Gäste im Freistaat. "Natürlich sind wir zufrieden. Wir haben es ja mit anderen Kalibern zu tun. Rechnet man die Großstädte raus, sind wir sogar auf Platz eins der reinen Tourismus-Destinationen", sagt Weinberger.

Mehr zum Thema:
- Tourismus-Experte: "Kein Overtourism in Passau"

Symbol für den immer beliebteren Natur-Tourismus: der Baumwipfelpfad in Neuschönau. −F.: Erlebnis Akademie AG

Symbol für den immer beliebteren Natur-Tourismus: der Baumwipfelpfad in Neuschönau. −F.: Erlebnis Akademie AG

Symbol für den immer beliebteren Natur-Tourismus: der Baumwipfelpfad in Neuschönau. −F.: Erlebnis Akademie AG


Von Jahr zu Jahr wird auch der Urlaub im Freien beliebter. Experte in diesem Gebiet ist Christian Kremer, Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der Erlebnis Akademie. Das Unternehmen mit Sitz in Bad Kötzting (Landkreis Cham) ist für mehrere Baumwipfelpfade verantwortlich, unter anderem für den im Nationalpark Bayerischer Wald in Neuschönau (Landkreis Freyung-Grafenau). "Wir sind mit den Zahlen aus den vergangenen Jahren sehr zufrieden", bestätigt Kremer den Trend. "Gerade der Anteil der jüngeren Besucher hat sich geändert, der wird immer größer." − pnp/dpaDen kompletten Bericht lesen Sie am Dienstag kostenlos mit PNP Plus und in Ihrer Passauer Neuen Presse.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am















Der Brand ist gelöscht, das E-Auto vollständig zerstört, der VW Golf dahinter totalbeschädigt: Dieser Brand eines E-Fahrzeugs in Fürstenstein nimmt Stadtbrandrat Dittlmann als aktuellen Anlass, auf die Besonderheiten hinzuweisen, die man beachten muss, wenn ein E-Auto brennt. −Foto: Kölbl

Ein Elektro-Kleinwagen des italienischen Herstellers "Tazzari" ist vorige Woche am Hof eines...



Auf Streife waren die Landshuter Beamten mit diesem Wagen noch nicht: Der Sprecher der Landshuter Polizei, Stefan Scheibenzuber (links) und der Landshuter Polizei-Chef, Helmut Eibensteiner im Jahr 2018 mit dem E-Auto Polizei-i3. −Foto: Polizei

Das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing hat einen "uniformierten" BMW i3...



Der Angeklagte steht im Verhandlungssaal des Landgerichts neben seiner Verteidigerinnen Daniela Gabler (l) und Ricarda Lang. Der Unternehmer und einige Mitarbeiter sollen bei der Kommunalwahl 2014 Briefwahlstimmzettel von mehr als 400 Erntehelfern ausgefüllt oder diese bei der Stimmabgabe beeinflusst haben. −Foto: dpa

Mit Verzögerung hat am Montag der Prozess um Wahlfälschung im niederbayerischen Geiselhöring...



−Symbolbild: Stefan Puchner/Archiv

Ein Auto ist am Sonntagnachmittag auf der A92 zwischen den Anschlussstellen Wörth a. d...



Fans versammelten sich in Los Angeles, um Kobe Bryant zu gedenken. −Foto: Harry How/Getty Images/afp

Der völlig überraschende Unfalltod von Basketball-Legende Kobe Bryant ist in der Sportwelt und weit...





Laut Heilpraktikern wird die Naturheilkunde - wie hier die Akupunktur - immer beliebter. −Foto: Jens Kalaene/dpa

Heilpraktiker aus der Region können über die Kritik aus der Bayerischen Ärztekammer nur den Kopf...



Ein "Knöllchen" für einen Falschparker ist unter dessen Scheibenwischer geklemmt. - Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Archivbild

Für Kommunen, Autofahrer und Falschparker in Bayern hat die Knöllchen-Entscheidung des...



Starlink-Satelliten des US-Milliardärs Elon Musk sind aufgrund einer Langzeitbelichtung als leuchtende Spur am Nachthimmel sichtbar. Das Foto wurde im November in Ungarn aufgenommen.

Sternenfreunde sind in Sorge. Praktisch täglich seien abends zwischen Eintritt der Dämmerung und...



Will für die AfD ins Burghauser Rathaus: Sybill Constance de Buer, hier mit AfD-Kreisvorsitzendem Thomas Schwembauer. −Foto: Kleiner

Kurz vor Fristende lässt die AfD eine politische Bombe platzen: Die Partei schickt eine eigene...



Zwei Arbeiter sind in einem Sandsilo in Regensburg verschüttet und dabei tödlich verletzt worden. −Foto: Auer

Zu einem Großeinsatz sind Rettungskräfte am Mittwoch gegen 12.45 Uhr zu einem Betonbau-Unternehmen...