• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.05.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf/Passau  |  18.04.2019  |  06:02 Uhr

"Instagram-Tourismus" - für manche ein Segen, für manche ein Fluch

von Fam Marie Schaper

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Barmsee im Morgennebel: Ganz früh morgens, wenn Sebastian Dullek mit seiner Kamera loszieht, ist es am Barmsee noch ganz friedlich. Später am Tag und im Hochsommer sieht das schon anders aus. −Foto: Sebastian Dullek

Der Barmsee im Morgennebel: Ganz früh morgens, wenn Sebastian Dullek mit seiner Kamera loszieht, ist es am Barmsee noch ganz friedlich. Später am Tag und im Hochsommer sieht das schon anders aus. −Foto: Sebastian Dullek

Der Barmsee im Morgennebel: Ganz früh morgens, wenn Sebastian Dullek mit seiner Kamera loszieht, ist es am Barmsee noch ganz friedlich. Später am Tag und im Hochsommer sieht das schon anders aus. −Foto: Sebastian Dullek


Die Fotoplattform Instagram übt immer mehr Einfluss auf die Tourismusbranche aus. Schöne Fotos können regelrechte Touristenströme auslösen – für manche Regionen ein Segen, für manche ein Fluch.

Stimmungsvolle Landschaften, lächelnde Gesichter, Meer im Sonnenschein – auf der Fotoplattform Instagram finden sich zahllose Urlaubsfotos. Doch die Plattform dient nicht mehr nur Privatpersonen. Auch Tourismusverbände und Städte nutzen die sozialen Medien, um für ihre Region zu werben. Doch während manche Regionen die Plattform gezielt einsetzen, gibt es Gemeinden, die mit einem regelrechten Instagram-Tourismus zu kämpfen haben.

Auch die gebürtigen Deggendorfer Lisa Kraft und Maximilian Gierlinger sind Reiseblogger. Das Paar reist unter dem Namen "zweidiereisen" um die Welt. Das ist für sie schon lange nicht mehr nur ein Hobby – es ist ihr Beruf. Sie dokumentieren ihre Urlaube mit Fotos auf Instagram, Texten auf ihrem Blog und Videos auf YouTube. Tourismusverbände laden die Blogger in ihre Region ein, damit die fast 45000 Abonnenten der Deggendorfer diesen Ort ebenfalls zu ihrem nächsten Urlaubsziel erklären. "Im November wurden wir nach Belize in Mittelamerika eingeladen", sagt Lisa Kraft. Momentan sind Kraft und Gierlinger auf Bali. Doch sie sind nicht immer nur an exotischen Plätzen anzufinden, sondern auch in Niederbayern. Heimatreisen nennt sich das.

"Dadurch kann ein Hype ausgelöst werden"

Mit Deggendorf und Passau haben die beiden schon kooperiert und auf ihren Accounts Bilder gezeigt, die die Städte gut in Szene setzen. Auch in Niederbayern wird die Fotoplattform für Tourismusverbände immer interessanter – vor allem, um eine jüngere Zielgruppe anzusprechen. "Die Stadt Passau nutzt Instagram zur Image- und Netzwerkpflege", sagt Maria Proske vom Büro des Oberbürgermeisters. "Eine fotogene Stadt wie Passau zieht die Social-Media-affine Zielgruppe definitiv an." Deswegen sei es sehr wichtig, soziale Medien als Ergänzung zum klassischen Marketing zu bedienen.

Instagram-Tourismus statt Massentourismus

Aber es gibt auch Probleme. Zum Barm- und Geroldsee in Oberbayern etwa gibt es viele Beiträge auf Instagram. Für die Gemeinde Krün (Landkreis Garmisch-Patenkirchen) ist das nicht immer Grund zur Freude. "Beide Seen sind sehr attraktive Fotomotive, die der Zielgruppe nicht verborgen geblieben sind", sagt Thomas Schwarzberger, Bürgermeister der Gemeinde Krün. Inzwischen hat die Gemeinde mit Instagram-Tourismus zu kämpfen, nicht mit Massentourismus, wie der Bürgermeister betont.

Mehr dazu lesen Sie kostenlos mit PNP Plus und in der Donnerstagsausgabe der Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk).






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











"Sofi ist eine liebe Hündin und sucht den Kontakt zum Menschen", weiß Tierpfleger Markus Fuchs, der sie im Freilassinger Tierheim betreut, bis für sie neue Besitzer gefunden werden. −Foto: Stefanie Weschler

"Bleib!" – artig hört Sofi auf das Kommando von Tierpfleger Markus Fuchs und schnappt sich...



−Symbolfoto: dpa

Bei einem Unfall mit zwei Schulbussen sind im oberbayerischen Landkreis Ebersberg 17 Menschen...



In dieser Pension in Passau wurden die drei Toten gefunden, die durch Armbrust-Schüsse starben. −Foto: Thomas Jäger

Die fünf Toten aus Passau und Wittingen sind nun von der Rechtsmedizin freigegeben worden...



Die drei Frauen, die am Dienstag tot in einer Wohnung in Wien entdeckt wurden, sind verhungert. −Symbolbild: Archiv

Die drei Frauen, die am Dienstag tot in einer Wohnung in Wien entdeckt wurden, sind verhungert...



Für Brückenarbeiten wird die A3 bei Regensburg am Wochenende komplett gesperrt. −Foto: dpa

Die A3 bei Regensburg wird am Samstag von 20.30 Uhr bis Sonntag, ca. 12 Uhr...





Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...



Der Peracher 4:2-Vorrundensieg gegen Mehring endete in Tumulten. Wegen "Verletzung der Platzdisziplin" bekam der FC die drei Punkte vom Sportgericht wieder abgezogen. Dass man jetzt am Samstag Mehrings geplante Meisterfeier platzen ließ, erklären die Peracher mit Personalnot. −F.: Archiv/Butzhammer

Im Oktober wurde das Duell zwischen dem FC Perach und dem SV Mehring in der Fußball-Kreisklasse 3...



Fußball-Ballett: Gegen die Töginger Michael Koppermüller (von links) und Simon Hefter hat Leonhard Thiel in dieser Szene das Nachsehen. Am Ende aber machte Kastls Topstürmer mit seinem 19. Saisontor alles klar. −Foto: Butzhammer

Das letzte Landkreis-Altötting-Derby der Saison in der Fußball-Landesliga Südost ist an den TSV...



Neu beim SV Erlbach: Angreifer Endurance Ighagbon. −Foto: Verein

Einen hochkarätigen Neuzugang hat Fußball-Landesligist SV Erlbach an Land gezogen: Vom...





−Foto: Carsten Rehder/Archiv

Eine 50-Jährige ist laut Polizei am Sonntag von zwei bislang unbekannten Männern im Stadtgebiet von...



Rund 40 illegale Einreisen hat die Bundespolizei am Wochenende festgestellt. −Foto: Armin Weigel/Archiv

Rund 40 Migranten hat die Bundespolizei Rosenheim laut Pressemitteilung bei Grenzkontrollen am...



In einer Umkleidekabine hat ein Unbekannter vor zwei Mädchen sexuelle Handlungen an sich selbst durchgeführt. −Foto: Friso Gentsch/Archiv

In einer Umkleidekabine einer Sporthalle in Landshut hat laut Polizei ein bislang Unbekannter vor...



Geduld aufgebraucht: Nach einem tödlichen Unfall auf der A6 bei Nürnberg hat die Polizei mehrere Gaffer aus dem Verkehr gezogen - und ihnen angeboten, einen Blick auf die Leiche zu werfen. −Foto: News5

Unglaubliche Szenen haben sich am Dienstagvormittag nach einem tödlichen Unfall auf der A6 in...



Rund 20 Einsatzfahrzeuge parkten am Dienstagabend rund um die Asylbewerberunterkunft in der Porschestraße in Landshut. −Foto: Mittermeier

Mit rund 60 Einsatzkräften hat die Landshuter Polizei – mit Verstärkung umliegender...