• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 17.06.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Feucht  |  23.05.2019  |  05:51 Uhr

Nach Aktion gegen Gaffer: Kollegen zollen Verkehrspolizisten Respekt

von Horst Richter

Lesenswert (24) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Geduld aufgebraucht: Nach einem tödlichen Unfall auf der A6 bei Nürnberg hat die Polizei mehrere Gaffer aus dem Verkehr gezogen - und ihnen angeboten, einen Blick auf die Leiche zu werfen. −Foto: News5

Geduld aufgebraucht: Nach einem tödlichen Unfall auf der A6 bei Nürnberg hat die Polizei mehrere Gaffer aus dem Verkehr gezogen - und ihnen angeboten, einen Blick auf die Leiche zu werfen. −Foto: News5

Geduld aufgebraucht: Nach einem tödlichen Unfall auf der A6 bei Nürnberg hat die Polizei mehrere Gaffer aus dem Verkehr gezogen - und ihnen angeboten, einen Blick auf die Leiche zu werfen. −Foto: News5


Mit diesen Folgen hatte Stefan Pfeiffer nicht gerechnet: Der Chef der Verkehrspolizeiinspektion in Feucht hatte am Dienstag nach einem tödlichen Unfall auf der A6 mit emotionalen Worten etliche Gaffer zur Rede gestellt, als sie mit gezückten Handys filmend an der Unglücksstelle vorbeigefahren waren. Der Beamte ließ einige Fahrer schließlich aussteigen und führte sie in Richtung der Leiche. Ein Video von den Vorgängen findet große Beachtung im Netz, viele Nutzer, Polizeikollegen und sogar Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zollen Pfeiffer Respekt.

Mehr dazu:
- "You want to see?" - Polizei führt Gaffer nach Unfall Richtung Unfallopfer

Pfeiffer wollte sich angesichts der vielen Anfragen nicht mehr äußern und verwies auf das übergeordnete Polizeipräsidium in Nürnberg. Sein Auftreten sei vielleicht "ein wenig rüde" und der "Situation geschuldet gewesen", meinte Elke Schönwald vom Präsidialbüro gegenüber dem "Donaukurier". Selbst wenn es nicht "der Standard polizeilichen Einschreitens gewesen ist, genießt er schon die Rückendeckung seiner Vorgesetzten". Im Netz finde der Auftritt Pfeiffers nahezu 100 Prozent Zustimmung. "Das Thema wird deutschlandweit diskutiert."

"Diese Aktion verdient meine ganze Hochachtung"

Pfeiffers Kollegen im Raum Ingolstadt - er gehörte früher der Eichstätter Bereitschaftspolizei an - hatten am Mittwoch ebenfalls einigen Gesprächsstoff. "Natürlich wird das bei uns diskutiert", sagte Heinz Rindlbacher, Leiter der Eichstätter Inspektion. "Diese Aktion verdient meine ganze Hochachtung, ich stehe voll dahinter und habe absolut Verständnis dafür. Wir kennen das Problem mit den Gaffern, wenn auch nicht so schlimm wie die Kollegen auf der Autobahn." Dafür - genauer gesagt für die A9 und A93 - ist die Verkehrspolizei Ingolstadt in der Region zuständig. Allerdings wollte deren Inspektionsleiter Jürgen Voraberger sich auf Anfrage nicht weiter äußern.

"Kollege Pfeiffer hat da sehr gut reagiert"

Helmut Fink, Chef bei der Pfaffenhofener Inspektion, sagte dagegen: "Der Kollege Pfeiffer hat da sehr gut reagiert. Wir kennen das mit den Gaffern auch bei uns hier auf dem Land. Leider sinkt die Hemmschwelle immer mehr." Mitunter würden dabei sogar Straftatsbestände erfüllt, wie etwa die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs oder des Kunsturhebergesetzes, unterlassene Hilfeleistung, Nötigung und andere. "Die Leute werden von sich selbst getrieben, immer was im Netz posten zu müssen. Uns ist es aber wichtig, dass Angehörige von Opfern nicht auf diese Weise von einem Unglück erfahren. Wir wollen die Verständigung so schonend wie möglich machen. Deshalb finde ich es spitze, dass der Kollege rigoros vorgegangen ist. Ein bisschen Erziehungseffekt gehört schon dazu", findet Pfaffenhofens Polizeichef Fink.

Video: Polizei weist Gaffer zurecht
(Kamera: News5/Schnitt: Weidlich)






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Eine Autofahrerin und ein Motorradfahrer sind am Sonntagabend bei einem Unfall auf der B13 ums Leben gekommen. −Foto: News5/Schmelzer

Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagabend auf der B13 zwischen Oberstimm und Reichertshofen...



−Symbolfoto: PNP

Ein deutscher Tourist ist beim Pinkeln einen Berghang in Österreich hinabgestürzt...



Die 30-jährige Janine (l.) strahlt übers ganze Gesicht – sie ist trotz kranker Niere und Dialyse schwanger geworden und hat inzwischen ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Betreut wird sie von den Nierenärzten Dr. Rüdiger Krallinger (2.v.l.), Holger Picker (ab 3.v.r.) sowie den leitenden Pflegekräften Petra Lang und Markus Hüttenberger. Neben Patienten mit Bauchfelldialyse wie Janine kümmern sich die Ärzte im KfH-Nierenzentrum auch um Patienten wie Irmgard Klima (Mitte), die zur klassischen Blutwäsche nach Fürstenzell kommt. −Foto: Sandra Niedermaier

Es ist eigentlich so gut wie unmöglich: Eine Dialyse-Patientin aus dem Landkreis Passau ist...



−Symbolfoto: dpa

Zu einem schweren Reitunfall ist es am frühen Freitagnachmittag während einer Sportveranstaltung in...



−Symbolfoto: dpa

Weil er seinen Flug nicht verpassen wollte, hat ein 58-Jähriger im Stau auf der A92 bei Moosburg...





−Foto: Lakota

Die Einteilung der Landesligen steht. Und dürfte vor allem bei den niederbayerischen Clubs für...



Er spielte schon mit den ganz Großen: Karl-Heinz Lappe (r.), hier mit Franck Ribery, stand zwei Jahre beim unter Vertrag, spielte dort aber meist in der zweiten Mannschaft. −Foto: dpa

Nächster Dicker Fisch für den Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü: Die Münchner haben Torjäger...



Die Macher des FC Töging, Abteilungsleiter Klaus Maier (links) und Cheftrainer Mario Reichenberger, freuen sich auf den Saisonauftakt der Landesliga Südost im eigenen Stadion. −Fotos: Zucker/FC Töging

Große Vorfreude beim FC Töging: Die Innstädter aus dem Landkreis Altötting bestreiten im...



Die fünf Medaillen des SV Wacker bei der "Deutschen" erschwammen Manuel Kohlschmid (links) und Nico Basten. −Foto: Bartl

Eine mehr als gelungene Vorstellung zeigten die Schwimmer des SV Wacker Burghausen bei den Deutschen...



"Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!" BFV-Trainer Engin Yanova (links) freut sich auf den Regions’ Cup, der am 18. Juni beginnt. −Foto: BFV

Der Kader der BFV-Regionalauswahl für die Endrunde des UEFA Regions’ Cup steht:...





Die unterirdisch verlegten Stromkabel beim Umspannwerk nahe Neutraubling fallen in den Bereich der Baustelle der Autobahn, daher mussten diese nun um 30 Meter nach Süden verlegt werden. −Fotos: Tobias Ehrmeier

Der Autobahnausbau der A3 im Raum Regensburg sorgt nicht nur an der Oberfläche für jede Menge Arbeit...



Die Rettungswagenbesatzung versorgte den Abgestürzten, ehe er mit dem Hubschrauber nach Traunstein geflogen wurde. −Foto: BRK BGL

Schwer verletzt wurde am Pfingstsonntag ein 46-jähriger Mann am Untersberg in den Berchtesgadener...



Zum Pfingstferienbeginn macht die Tiroler Polizei eine Blockabfertigung für LKW\'s am Grenzübergang. −Foto: Angelika Warmuth/dpa

Auch die Lkw-Blockabfertigung der Tiroler Behörden an der Grenze Kiefersfelden/Kufstein vom Dienstag...



Dicht an dicht drängten sich die Besucher am Eröffnungswochenende. −Foto: Gerd Spranger

Die Eröffnung der Bergstation Jennerbahn am Wochenende mit deutlich verbilligten Fahrkarten führte...



Joachim Wolbergs. −Foto: dpa

Die Stadt Regensburg blickt ans Landgericht – dort geht in diesen Tagen der Prozess gegen den...