• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 27.01.2020



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rom  |  19.06.2019  |  13:23 Uhr

Vatikan äußert sich: So geht es Benedikt XVI. wirklich

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Benedikt XVI. −Foto: dpa

Benedikt XVI. −Foto: dpa

Benedikt XVI. −Foto: dpa


Der Vatikan hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach es dem emeritierten Papst Benedikt XVI. schlechter gehe. "Das sind falsche Gerüchte", sagte Vatikansprecher Alessandro Gisotti der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage. Der gebürtige Bayer ist 92 Jahre alt und lebt seit seinem völlig unerwarteten Rücktritt als Papst im Februar 2013 zurückgezogen in den Vatikanischen Gärten.

Seit Montag zirkulieren Gerüchte, wonach Benedikt einen "leichten Schlaganfall" gehabt haben soll. Unter anderem wurden sie auf einer Benedikt gewidmetem Facebook-Seite verbreitet, auf der zum Gebet für den Ex-Papst aufgerufen wurde.

Wegen seines hohen Alters wird immer wieder gemutmaßt, wie es Benedikt geht. Vertraute betonen stets, dass er geistig wach sei, aber die körperlichen Kräfte nachlassen. "Er spricht wenig, er spricht langsam, aber mit der gleichen Tiefgründigkeit wie immer", sagte Papst Franziskus kürzlich über seinen Vorgänger. "Denn Benedikts Problem sind die Knie, nicht der Kopf." − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am















Der Brand ist gelöscht, das E-Auto vollständig zerstört, der VW Golf dahinter totalbeschädigt: Dieser Brand eines E-Fahrzeugs in Fürstenstein nimmt Stadtbrandrat Dittlmann als aktuellen Anlass, auf die Besonderheiten hinzuweisen, die man beachten muss, wenn ein E-Auto brennt. −Foto: Kölbl

Ein Elektro-Kleinwagen des italienischen Herstellers "Tazzari" ist vorige Woche am Hof eines...



Auf Streife waren die Landshuter Beamten mit diesem Wagen noch nicht: Der Sprecher der Landshuter Polizei, Stefan Scheibenzuber (links) und der Landshuter Polizei-Chef, Helmut Eibensteiner im Jahr 2018 mit dem E-Auto Polizei-i3. −Foto: Polizei

Das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing hat einen "uniformierten" BMW i3...



Der Angeklagte steht im Verhandlungssaal des Landgerichts neben seiner Verteidigerinnen Daniela Gabler (l) und Ricarda Lang. Der Unternehmer und einige Mitarbeiter sollen bei der Kommunalwahl 2014 Briefwahlstimmzettel von mehr als 400 Erntehelfern ausgefüllt oder diese bei der Stimmabgabe beeinflusst haben. −Foto: dpa

Mit Verzögerung hat am Montag der Prozess um Wahlfälschung im niederbayerischen Geiselhöring...



−Symbolbild: Stefan Puchner/Archiv

Ein Auto ist am Sonntagnachmittag auf der A92 zwischen den Anschlussstellen Wörth a. d...



Fans versammelten sich in Los Angeles, um Kobe Bryant zu gedenken. −Foto: Harry How/Getty Images/afp

Der völlig überraschende Unfalltod von Basketball-Legende Kobe Bryant ist in der Sportwelt und weit...





Laut Heilpraktikern wird die Naturheilkunde - wie hier die Akupunktur - immer beliebter. −Foto: Jens Kalaene/dpa

Heilpraktiker aus der Region können über die Kritik aus der Bayerischen Ärztekammer nur den Kopf...



Will für die AfD ins Burghauser Rathaus: Sybill Constance de Buer, hier mit AfD-Kreisvorsitzendem Thomas Schwembauer. −Foto: Kleiner

Kurz vor Fristende lässt die AfD eine politische Bombe platzen: Die Partei schickt eine eigene...



Zwei Arbeiter sind in einem Sandsilo in Regensburg verschüttet und dabei tödlich verletzt worden. −Foto: Auer

Zu einem Großeinsatz sind Rettungskräfte am Mittwoch gegen 12.45 Uhr zu einem Betonbau-Unternehmen...



146,40 Euro soll Robert Stiegler laut Inkassoschreiben zahlen - für ein Zugticket. An dem fraglichen Tag saß er aber nicht im Zug, sondern arbeitete an der Trostberger Agip-Tankstelle. −Foto: Detzel

"Das riecht nach Betrug", findet Robert Stiegler. 146,40 Euro soll er laut Forderung eines...



Listerien – mikroskopisch vergrößert – dringen in eine Zelle ein. −Symbolbild: Rohde/Helmholtz-Zentrum/dpa

Wegen einer im Rahmen von Routinekontrollen festgestellten überhöhten Menge an Listerien hat eine...