• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.10.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau/Bayern  |  25.06.2019  |  05:42 Uhr

Interaktive Grafik: So oft sind Arbeitnehmer in der Region krank

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






So sieht der Krankenstand für das Jahr 2018 im Freistaat aus. Im Süden gab es deutlich weniger Krankmeldungen als in Nordbayern. −Grafik: AOK

So sieht der Krankenstand für das Jahr 2018 im Freistaat aus. Im Süden gab es deutlich weniger Krankmeldungen als in Nordbayern. −Grafik: AOK

So sieht der Krankenstand für das Jahr 2018 im Freistaat aus. Im Süden gab es deutlich weniger Krankmeldungen als in Nordbayern. −Grafik: AOK


In der Dreiflüssestadt Passau lebt und arbeitet man offenbar besonders gesund. Das zumindest bringt die Krankenstand-Statistik der erwerbstätigen Versicherten, herausgegeben von der Gesundheitskasse, zum Vorschein. Das entscheidende Fazit: Im niederbayernweiten Vergleich weisen die "Passauer Städter" den niedrigsten Krankenstand auf. In Oberbayern lebt es sich in München, Starnberg und Garmisch-Partenkirchen am gesündesten.

In Niederbayern ist der Krankenstand in Freyung-Grafenau am höchsten (5,2 Prozent). Schon 2017 war der Bayerwald-Landkreis der negative Spitzenreiter im Regierungsbezirk, damals mit 5,0 Prozent. Alles in allem war der Krankenstand letztes Jahr etwas höher als noch 2017 (4,7 Prozent). Zum Hintergrund: In Niederbayern sind insgesamt 519.000 Menschen bei der AOK versichert. Das ist knapp jeder zweite Arbeitnehmer (47 Prozent). Von diesen AOK-Versicherten sind wiederum 245.000 erwerbstätige Versicherte – Azubis mit inbegriffen.

Auch der Südosten Oberbayerns ist gesünder als der Bayern-Durchschnitt, der bei 4,8 Prozent liegt. In Mühldorf am Inn, Altötting und Traunstein waren im letzten Jahr 4,6 Prozent der erwerbstätigen Versicherten krank. Im Berchtesgadener Land waren es 4,4 Prozent, in Miesbach 4,1 Prozent, in Rosenheim-Stadt 4,5 Prozent und im Landkreis Rosenheim 4,2 Prozent.

Und so sieht der Krankenstand für das Jahr 2018 in der Region aus:

Unverändert gibt es im Freistaat ein deutliches Nord-Süd-Gefälle. Während in Oberfranken der Krankenstand mit 5,6 Prozent am höchsten war, betrug er in Oberbayern lediglich 4,2 Prozent. Die Ursachen hierfür: Nordbayerische Unternehmen haben deutlich ältere Belegschaften. Oberbayerische Arbeitgeber dagegen profitieren von einem starken Zuzug jüngerer Arbeitnehmer. − ek/fflMehr dazu lesen Sie kostenlos mit PNP Plus und in der Heimatwirtschaft vom 25. Juni (Online-Kiosk).






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Nach einem Unfall am Samstagmorgen bei Rotthalmünster ist ein Milchlaster in Brand geraten. Der 37 Jahre alte Fahrer aus Tschechien starb im Führerhaus. −Foto: Jodts/zema-medien.de

Die Ereignisse vom frühen Samstagmorgen wirken bei Peter Högl auch am Sonntag immer noch nach...



Die Angeklagten (l) und (2. v.r) sitzen im Verhandlungssaal des Landgerichts neben ihren Verteidigern Thomas Krimmel (r) und Hubert Seidl (2. v.l). Die zwei Männer müssen sich wegen eines tödlichen Verkehrsunfalls vor dem Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, im Juli 2018 ein illegales Rennen mit dem Motorrad beziehungsweise Auto veranstaltet und dabei den Tod eines weiteren Autofahrers verursacht zu haben. −Foto: Binder

Am zweiten Prozesstag um den Raser-Unfall von Kalteck (Landkreis Regen), bei dem ein 38-jähriger...



Christoph Schröder übernimmt die Leitung des BMW-Werks in Dingolfing. −Foto: BMW

Der Nachfolger für Ilka Horstmeier steht fest: Christoph Schröder wird neuer Leiter des BMW-Werks in...



Einerseits viel zu tun, andererseits werden Produkte nicht abgerufen: Eine unterschiedliche Lage gibt es nicht nur bei der Motorenfabrik Hatz in Ruhstorf. Hier werden Dieselmotoren entwickelt und produziert, aber auch Teile für die Automobilindustrie gefertigt. −Foto: Jörg Schlegel/Archiv

Die Konjunkturaussichten, die Wirtschaftsminister Peter Altmaier am Donnerstag präsentierte...



Ein junger Autofahrer ist bei einem schweren Unfall auf der A9 bei Manching ums Leben gekommen. −Foto: News5/Schmelzer

Ein 22 Jahre alter Autofahrer ist in der Nacht auf Montag bei einem schweren Unfall auf der A9 nahe...





Treibt sich ein Tiger im Bayerwald herum? Diese Frage gab der Polizei in Zwiesel (Landkreis Regen) am Montagabend Rätsel auf. −Symbolbild: Ameer Al Mohammedaw/dpa

Treibt sich ein Tiger im Bayerwald herum? Einen solchen will eine Frau am Montagabend in Zwiesel...



Gebühren fürs Konto kündigt Vorstandsvorsitzender Michael Gruber an. −Foto: Ehm-Klier

Das gebührenfreie Konto war ein "elementares Markenzeichen" der Sparda-Bank seit deren Gründung 1931...



−Foto: lebensmittelwarnung.de

Das Schlachthaus Chiemgauer Naturfleisch ruft geschnittene Rindersalami zurück...



Eine junge Frau hat eine straffreie Abtreibung kurzfristig abgesagt. Der Gynäkologe mit der Genehmigung für Abtreibungen hat sie auf Zahlung seines Honorars verklagt, er "wollte ein Zeichen setzen". Nun meldet sich der klagende Arzt zu Wort. −Symbolbild: dpa

Eine junge Frau hat eine straffreie Abtreibung kurzfristig abgesagt. Der Gynäkologe mit der...



Markus Blume (links, CSU-Generalsekretär), und CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident Markus Söder zu Beginn des CSU-Parteitags. Nach langer Debatte hat der Parteitag nur eine abgeschwächte Ausweitung der Frauenquote gebilligt. −Foto: dpa

Nur mit viel Mühe und jeder Menge Umformulierungen ist die CSU-Spitze um Parteichef Markus Söder auf...