• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.08.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Titel geblieben, Rechte verschwunden  |  14.08.2019  |  05:44 Uhr

Aus vor 100 Jahren: Adelige aus der Region zum Ende des Adelsprivilegs

von Agnes Striegan

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Titel und Namen klingen einfach gut: Fürstin Gloria oder Prinz Ernst August. Aber: Weder sind sie eine echte Fürstin beziehungsweise ein echter Prinz, noch sind sie im strengen Sinn überhaupt Adelige. Vor 100 Jahren wurden die Vorrechte und Titel des Adels in Deutschland abgeschafft. −Foto der Krone der britischen Königin Queen Elizabeth II: Toby Melville/PA Wire/dpa

Die Titel und Namen klingen einfach gut: Fürstin Gloria oder Prinz Ernst August. Aber: Weder sind sie eine echte Fürstin beziehungsweise ein echter Prinz, noch sind sie im strengen Sinn überhaupt Adelige. Vor 100 Jahren wurden die Vorrechte und Titel des Adels in Deutschland abgeschafft. −Foto der Krone der britischen Königin Queen Elizabeth II: Toby Melville/PA Wire/dpa

Die Titel und Namen klingen einfach gut: Fürstin Gloria oder Prinz Ernst August. Aber: Weder sind sie eine echte Fürstin beziehungsweise ein echter Prinz, noch sind sie im strengen Sinn überhaupt Adelige. Vor 100 Jahren wurden die Vorrechte und Titel des Adels in Deutschland abgeschafft. −Foto der Krone der britischen Königin Queen Elizabeth II: Toby Melville/PA Wire/dpa


Bis 1919 war der Adel ein eigener Stand in Deutschland mit Titeln und Privilegien. Heute vor 100 Jahren verlor er seine Sonderstellung und alles, was ihn ausmachte. Die PNP hat bei Adeligen aus der Region nachgefragt, ob adelige Namenszusätze ihrer Meinung nach abgeschafft werden sollten.

Max-Georg Graf von Arco auf Valley sagt, gegenüber Adeligen herrsche eine hohe Erwartungshaltung. −Foto: Brauerei Arco Valley

Max-Georg Graf von Arco auf Valley sagt, gegenüber Adeligen herrsche eine hohe Erwartungshaltung. −Foto: Brauerei Arco Valley

Max-Georg Graf von Arco auf Valley sagt, gegenüber Adeligen herrsche eine hohe Erwartungshaltung. −Foto: Brauerei Arco Valley


Sein Name bedeute ein Bekenntnis zur Tradition und bringe die Verantwortung mit sich, den Betrieb fortzuführen wie vor Jahrhunderten, sagt Graf Arco auf Valley, Eigentümer der Graf Arco-Brauerei in Eichendorf (Landkreis Dingolfing-Landau). Von der zuletzt von den Berliner Jusos vorgebrachten Forderung, auch die adeligen Namenszusätze endlich zu streichen, hält Graf Arco unterdessen wenig: "Das ist der falsche Weg, das ist nun mal der Name, der steht in meinem Perso in der Nachnamenzeile."

Ferdinand Freiherr von Aretin spricht sich klar gegen eine Abschaffung der Adelstitel aus. Foto: Brauerei Aldersbach

Ferdinand Freiherr von Aretin spricht sich klar gegen eine Abschaffung der Adelstitel aus. Foto: Brauerei Aldersbach

Ferdinand Freiherr von Aretin spricht sich klar gegen eine Abschaffung der Adelstitel aus. Foto: Brauerei Aldersbach


Ferdinand Freiherr von Aretin, Direktor der Brauerei Aldersbach (Landkreis Passau), sieht das im Prinzip ähnlich. "Meine Güte, das ist nun mal mein Name. Das ist, wie wenn jemand Müller-Schulze heißt, der will ja auch nicht nur Schulze genannt werden." Außerdem gehörten zum Adelsstand auch bestimmte Verpflichtungen, betont er. "Keine aufoktroyierten Pflichten", erklärt er dann. Eher gehe es um gutes Benehmen, Umgangsformen, Reputation und darum, dass man sich einbringe. Der Vorschlag, die Adelstitel abzuschaffen, sei "typische Gleichmacherei, die es im Sozialismus immer gibt".

Ali Baron von Wolffersdorff könnte gut auf adelige Namenszusätze verzichten. −Foto: Gutsverwaltung Oberzwieselau

Ali Baron von Wolffersdorff könnte gut auf adelige Namenszusätze verzichten. −Foto: Gutsverwaltung Oberzwieselau

Ali Baron von Wolffersdorff könnte gut auf adelige Namenszusätze verzichten. −Foto: Gutsverwaltung Oberzwieselau


Traditionell werde ein Adelstitel wahrscheinlich immer mit Besitz in Verbindung gebracht, sagt Ali Baron von Wolffersdorff, der heute den Gutsbetrieb auf Schloss Oberzwieselau (Landkreis Regen) führt. In seinem Fall ist dieser Besitz historisch mit einem Ort verknüpft, Wolfersdorf bei Freising. "Der Titel selbst bedeutet nach Abschaffung der Adelsprivilegien wenig oder nichts." In Deutschland wäre eine Streichung der Titel seiner Meinung nach nur folgerichtig. Ein weiterer Grund: "Es gibt einige, die ihren Namen etwa durch eine Adoption aufwerten lassen. Ich wäre der Letzte, der Nein sagen würde zu einer Streichung."
Mehr dazu lesen Sie kostenlos mit PNP Plus und in der Mittwochsausgabe der Passauer Neuen Presse (Seite 3) am Online-Kiosk.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Das Bild vom Königssee von der Aussichtsplattform am Malerwinkelrundweg wollten sich die Gäste nicht entgehen lassen. −Foto: Kilian Pfeiffer

Das Chaos ist bereits am Mittag perfekt: Der Königssee-Parkplatz (Landkreis Berchtesgadener Land)...



Eine wildgewordene Gruppe von Irakern und Deutschen ging am Montagabend auf dem Regensburger Domplatz auf die Polizei los. Die Männer bewarfen die Einsatzkräfte mit Pflastersteinen. Die Polizisten konnten sich mit Pfefferspray zur Wehr setzen. −Fotos: Alexander Auer/privat

Nach den schweren Ausschreitungen in der Nacht auf Dienstag in Regensburg gab das Polizeipräsidium...



Polizeieinsatzkräfte aus ganz Niederbayern wurden am Dienstagabend wegen einer größeren Schlägerei zum Ankerzentrum Deggendorf beordert. −Foto: Manuel Birgmann

Nach der Schlägerei mit rund 30 Beteiligten am Ankerzentrum Deggendorf sind zwei weitere...



Ein Mitarbeiter der Spurensicherung bei seiner Arbeit. −Foto: Auer

Am Sonntag hatten Passanten eine leblose Person in der Nähe eines Sportplatzes einer Berufsschule in...



Nach dem tödlichen Unfall bei Kalteck beginnt im Oktober der Prozess gegen zwei Männer. −Foto: Muhr/Archiv

Nach dem tödlichen Unfall bei Kalteck (Landkreis Regen) am 14. Juli 2018, bei dem ein 38-jähriger...





Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (Mitte) verlässt Schalding schon wieder und geht künftig wieder für Kastl auf Torejagd. Johannes Pex (l.) fällt indes mit einer Muskelverletzung verletzt aus. −Foto: Lakota

Das war ein kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (23), der erst vor der Saison aus Kastl gekommen war...



Den ersten Punkt dieser Saison holten Korbinian Leserer (links, im Duell mit Reischachs Bastian Berger) und seine Kollegen von Töging II mit dem 1:1 im Landkreis-Derby. −Foto: Butzhammer

Keinen Sieger gab es am Sonntagabend im Landkreis-Derby der Fußball-Kreisliga2...





Christiane Fiebig zeigt die Stelle, an der sie ihr Päckchen gefunden hat. −Foto: Schmid

Das Gebäude war zwar "belegt" – ein Päckchen entgegennehmen konnte aber niemand...



Stiftsdekan Simon Eibl (Mitte) mit seinen Mitzelebranten Pfarrer Abbé Fulgence Coly aus dem Senegal, Diakon Robert Rehrl aus Teisendorf, Diakon Peter Walter aus Anger und Dechant Nikolaus Erber aus Oberndorf (von links). −Foto: Hannelore Bohm

Ein gelungenes Fest war das Patrozinium in Mariä Himmelfahrt Laufen, verbunden mit dem 25...



Auch Scheiben gingen zu Bruch. −Foto: Alexander Auer

In der Nacht auf Dienstag ist es in Regensburg zu schwereren Ausschreitungen gekommen...



Das Bild vom Königssee von der Aussichtsplattform am Malerwinkelrundweg wollten sich die Gäste nicht entgehen lassen. −Foto: Kilian Pfeiffer

Das Chaos ist bereits am Mittag perfekt: Der Königssee-Parkplatz (Landkreis Berchtesgadener Land)...



Die Mannschaft des Spvgg Landshut bei einem Freundschaftsspiel. Zum Geburtstag bekommt die Spvgg Landshut Besuch vom 1. FC Nürnberg. −Archivfoto: dpa

Zum Geburtstag bekommt die Spvgg Landshut Besuch vom 1. FC Nürnberg. Der neunfache deutsche Meister...