• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.11.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Dorfen/Altötting  |  24.08.2019  |  14:15 Uhr

A94 soll wohl Ende September für den Verkehr freigegeben werden

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






August 2019: Vom jetzigen Autobahnende bei Heldenstein aus sind es noch rund 65 Kilometer bis München – bald sind diese durchgehend A94. Restarbeiten sind noch nötig. −Foto: Kleiner

August 2019: Vom jetzigen Autobahnende bei Heldenstein aus sind es noch rund 65 Kilometer bis München – bald sind diese durchgehend A94. Restarbeiten sind noch nötig. −Foto: Kleiner

August 2019: Vom jetzigen Autobahnende bei Heldenstein aus sind es noch rund 65 Kilometer bis München – bald sind diese durchgehend A94. Restarbeiten sind noch nötig. −Foto: Kleiner


Gut dreieinhalb Jahre sind vergangen, seit dem Spatenstich bei Pastetten am 5. Februar 2016 – und jetzt steht die Verkehrsfreigabe der Trasse Dorfen unmittelbar bevor, aller Wahrscheinlichkeit nach früher als ursprünglich geplant und wohl in der 40. Kalenderwoche.

Wie mehrfach berichtet, wurden der Bau der 33 Kilometer lange Trasse Dorfen zwischen Heldenstein und Pastetten sowie der Erhalt und Betrieb der A94 zwischen Marktl und Forstinning im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP-Projekt) an ein Konsortium aus der Passauer Baufirma Berger sowie den Konzernen Royal BAM aus Holland und Eiffage aus Frankreich vergeben. 1,1 Milliarden Euro werden vom Bund für das gesamte Leistungspaket bezahlt.

Als verbindlicher Fertigstellungstermin wurde 31. Oktober 2019 festgelegt. Schon vor Wochen hieß es, die Isentalautobahn GmbH, die als Gründung des Konsortiums Auftragnehmerin ist, liege gut in der Zeit, hoffe auf frühzeitige Fertigstellung. Denn: Pro Monat Zeitersparnis gibt es einen Bonus von rund einer Dreiviertelmillion Euro. Wenn diese Sonderzahlung herausgeholt werden soll, muss also spätestens am 30. September, 24 Uhr, die Trasse Dorfen befahrbar sein.

Februar 2016: Autobahnbefürworter um Günther Knoblauch (links), Vorsitzender des Vereins "Ja zur A94", demonstrierten im Rahmen des Festakts des Spatenstichs für die Trasse Dorfen, dass Südostoberbayern überwiegend zu dem Verkehrsinfrastrukturprojekt steht. Jetzt, dreieinhalb Jahre später, steht die Verkehrsfreigabe bevor. −F.: Schwarz

Februar 2016: Autobahnbefürworter um Günther Knoblauch (links), Vorsitzender des Vereins "Ja zur A94", demonstrierten im Rahmen des Festakts des Spatenstichs für die Trasse Dorfen, dass Südostoberbayern überwiegend zu dem Verkehrsinfrastrukturprojekt steht. Jetzt, dreieinhalb Jahre später, steht die Verkehrsfreigabe bevor. −F.: Schwarz

Februar 2016: Autobahnbefürworter um Günther Knoblauch (links), Vorsitzender des Vereins "Ja zur A94", demonstrierten im Rahmen des Festakts des Spatenstichs für die Trasse Dorfen, dass Südostoberbayern überwiegend zu dem Verkehrsinfrastrukturprojekt steht. Jetzt, dreieinhalb Jahre später, steht die Verkehrsfreigabe bevor. −F.: Schwarz


Im Laufe der zu Ende gehenden Woche wurde seitens gut unterrichteter Kreise durchgestochen, dass der Tag der feierlichen Verkehrsfreigabe, zu der auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und sein bayerischer Amtskollege und Parteifreund Hans Reichhart kommen wollen, feststeht. Montag, 30. September, wurde immer wieder genannt, sogar die genaue Uhrzeit: 15 Uhr. Auf Nachfrage der Heimatzeitung gab es seitens der Pressestelle des Bundesverkehrsministeriums die Auskunft, dass die Terminkoordinierung noch nicht abgeschlossen sei. Im Laufe der nächsten Tage allerdings solle das Datum mitgeteilt werden. − ecsMehr dazu lesen Sie kostenlos mit PNP Plus und am Wochenende in Ihrer Passauer Neuen Presse am Online-Kiosk.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. −Foto: dpa

Markus Söder, CSU-Vorsitzender und bayerischer Ministerpräsident, hat die Niedrigzinspolitik der EZB...



Sind froh darüber, sich nach über 60 Jahren wiedergefunden zu haben: Gisela Först und Sepp Wolfgruber. Ihre Romanze begann 1950. −Foto: Schick

Die schönsten und kuriosesten Liebesgeschichten schreibt immer noch das Leben selbst - auch im hohen...



In Ergolding im Kreis Landshut hat sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Unfall ereignet. −Foto: km

In Ergolding im Kreis Landshut hat sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Unfall ereignet...



Der Kalteck-Prozess am Landgericht Deggendorf erregte zum Auftakt am 14. Oktober das Interesse zahlreicher Medienvertreter. Während an den folgenden Verhandlungstagen lediglich lokale Medien vertreten waren, wird bei der Urteilsverkündung am Freitag wieder mit einem Ansturm von Fernsehteams gerechnet. −Foto: Roland Binder

Es ist ein Fall, der bewegt. Beim Kalteck-Prozess, der seit dem 14. Oktober am Landgericht...



Walter Freiwald ist tot. −Foto: dpa

Der Fernseh-Moderator Walter Freiwald ist tot. Freiwald, der vor allem mit der Sendung "Der Preis...





Überall in Burghausen werden zu Silvester Raketen gezündet, wie das Foto aus dem vergangenen Jahr zeigt. −Foto: Archiv/ Eckschlager

Schon letztes Jahr war sie angekündigt worden, die große Silvesterparty am Burghauser Stadtplatz...



Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und weitere Abgeordnete stimmen bei der 128. Sitzung des Deutschen Bundestages namentlich ab. Debattiert wird der Tagesordnungspunkt "Klimaschutz". - Foto: Jörg Carstensen/dpa

Es betrifft eigentlich jeden in Deutschland, und es geht um mehr Klimaschutz...



Das Deutsche Museum in München. - Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Bayerns früherer Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) träumte einst von der Isar-Philharmonie: Ein...



Und wieder ein Beer Star für den Graminger Weißbräu: Die Schwestern (v.li.) Sabine Detter, Iris Detter und Birgit Strasser bei der Siegerehrung auf der "BrauBeviale" in Nürnberg. −Foto: Bischof und Broel

Mit 2483 Bieren aus 47 Ländern aus aller Welt ist beim Wettbewerb "European Beer Star" des Verbandes...



Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern, kämpft mit den Tränen während der Jahreshauptversammlung. −Foto: Tobias Hase/dpa

Uli Hoeneß kämpfte bei seiner großen Abschiedsshow immer wieder mit den Tränen und kostete die...