• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.09.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Zum Welt-Suizid-Präventionstag  |  10.09.2019  |  16:52 Uhr

Studie: Nirgends mehr Suizide als in Bayern - Zahlen aus der Region

von Oliver Glombitza

Lesenswert (11) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ausweglos: Menschen mit Suizidgedanken fühlen sich oft überfordert und alleingelassen. −F.: dpa

Ausweglos: Menschen mit Suizidgedanken fühlen sich oft überfordert und alleingelassen. −F.: dpa

Ausweglos: Menschen mit Suizidgedanken fühlen sich oft überfordert und alleingelassen. −F.: dpa


Der 11. Mai dieses Jahres wird in Passau als der Tag der "Armbrust-Toten" in Erinnerung bleiben. An jenem Samstag fanden Mitarbeiter einer Pension drei Leichen in einem der Zimmer. Der Fall machte bundesweit Schlagzeilen und sorgte für wilde Spekulationen. Heute geht die Polizei von einem gemeinschaftlichen Selbstmord oder Suizid nach Verlangen aus. Eine Studie des Bezirkskrankenhauses Kempten, die am Dienstag veröffentlicht wurde, hat die Umstände von Selbstmorden untersucht: Demnach geben Menschen ihrem Umfeld oft Hinweise auf einen geplanten Suizid - Angehörige wissen nur nicht damit umzugehen.

Insgesamt werteten die Ärzte und Wissenschaftler 600 Akten über Suizide in der Allgäuer Region aus. Bei knapp der Hälfte der Fälle gab es zuvor Hinweise auf einen Selbstmord. Derweil zeigt die offizielle Statistik, dass die Zahl der Selbstmorde in Bayern höher ist als im Rest von Deutschland. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes nahmen sich im Jahr 2017 insgesamt 1597 Menschen im Freistaat das Leben - das sind 85 mehr als im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Bundesweit lag die Zahl der Suizide 2017 bei 9241. In Deutschland sterben in jedem Jahr mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle, Gewalttaten und illegale Drogen zusammen.

Dem Bayerischen Landesamt für Statistik liegen Zahlen für die bayerischen Regionen vor. Demnach nahmen sich im Jahr 2017 insgesamt 121 Menschen in Niederbayern das Leben. Die meisten davon in den Landkreisen Passau (19), Landshut (16), Dingolfing-Landau (15) sowie Kelheim und Rottal-Inn (beide 13). In Oberbayern gab es im gleichen Zeitraum 483 Selbstmorde. Davon entfielen allein 153 auf die Stadt und 29 auf den Landkreis München. Auch die Landkreise Rosenheim (34), Traunstein (22), Freising (20) und Fürstenfeldbruck (18) hatten besonders viele Selbsttötungen zu beklagen. − pnp/lby

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch kostenlos mit PNP Plus und in der Printausgabe der Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk).

Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Anonyme Beratung erhält man unter Telefonnummer08001110111.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Der Fundort des getöteten jungen Mannes in Karlskron wurde weiträumig abgesperrt. −Foto: Hauser

In Karlskron ist am Donnerstag ein junger Mann niedergestochen worden. Er wurde lebensbedrohlich...



−Symbolbild: Wolf

Drei Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren haben einem 58 Jahre alten Mann am Montag in Penzberg...



Laut dem Verband der bayerischen Wohnungsunternehmen braucht der Freistaat zehn bis 15 Prozent "bezahlbare Wohnungen". Das wären 643.000 bis 964.500. Davon ist Bayern weit entfernt. −Symbolfoto: dpa

Von einer "guten Arbeit" spricht Bayerns Bauminister Hans Reichhart, wenn es um die Zahl der...



Zu dieser Haltebucht verfolgten unabhängig voneinander vier Suchhunde die Spur der Vermissten. −Foto: hr

Vor einer Woche ist die 77-jährige Antonida Schiffelbaum aus Traunreut (Landkreis Traunstein)...



Ob Werbetaktik oder Zufall – die Soldaten des Werbeplakats blicken direkt auf das Altöttinger Berufsschulgebäude. −Foto: Kleiner

Soldaten in Kampfanzügen und mit Sturmgewehren bewaffnet - mit überdimensionalen Fotos und...





−Symbolfoto: dpa

Die Brandl Maschinenbau GmbH schließt das Werk in Pfeffenhausen (Landkreis Landshut)...



Zahlreiche Besucher sind zur blauen Stunde auf der Theresienwiese, dem Oktoberfestgelände, zu sehen. Das Oktoberfest beginnt dieses Jahr am 21. September und endet am 06. Oktober 2019. −Foto: Matthias Balk/dpa

In München herrscht vom nächsten Wochenende an wieder Ausnahmezustand. Dann startet das Oktoberfest...



−Symbolbild: Armin Weigel/dpa

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) dringt weiter auf eine Verlängerung der Grenzkontrollen...



Als Fairtrade-Gemeinde wird Burgkirchen/Alz demnächst ausgezeichnet und gilt somit als Botschafter...



−Symbolfoto: dpa

Mit einer Bundesratsinitiative will Bayern die Regelung für die tägliche Höchstarbeitszeit von zehn...