• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.10.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Heldenstein/Pastetten  |  02.10.2019  |  13:25 Uhr

Zeitraffer-Video: So sieht der neue A94-Abschnitt aus Fahrersicht aus

von Christoph Kleiner

Lesenswert (18) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im Lauf des Vormittags wurde der neue Abschnitt nach und nach freigegeben. Gegen Mittag herrschte freie Fahrt. −Foto: Kleiner

Im Lauf des Vormittags wurde der neue Abschnitt nach und nach freigegeben. Gegen Mittag herrschte freie Fahrt. −Foto: Kleiner

Im Lauf des Vormittags wurde der neue Abschnitt nach und nach freigegeben. Gegen Mittag herrschte freie Fahrt. −Foto: Kleiner


Wie jetzt? Das war’s schon? Heldenstein-Pastetten in nur 15 Minuten? Nicht mehr? Schon klar, es ist nur einfache Mathematik und bei Tempo 120 und gut 30 Kilometern Strecke kommt laut Adam Riese am Ende halt eine Viertelstunde Fahrtzeit raus. Und doch möchte man es kaum glauben, dass München plötzlich so nah an den Landkreis Altötting rückt.

Lesen Sie dazu auch:
- Der Lückenschluss ist geschafft: Die A94 ist nun um 33 Kilometer länger

Seit dem späten Dienstagvormittag ist der letzte oberbayerische Abschnitt der A94 frei befahrbar. Nach und nach öffnete die Autobahndirektion die Anschlussstellen, am Ende gab es in Fahrtrichtung München grünes Licht für den Hauptstrang bei Heldenstein. Alles auf einmal zu öffnen, erschien zu riskant – schließlich wusste niemand so recht, wie stark der Andrang ausfällt, wie unfallträchtig die erste Fahrt auf der ungewohnten Strecke wird und ob sich nicht doch noch ein Fußgänger oder Radfahrer auf der liebgewonnenen Flaniermeile herum treibt. Letztere waren zur Mittagszeit tatsächlich zuhauf zu sehen, allerdings nicht auf der Autobahn, sondern auf den Überführungen. Kein Bauwerk, von dem nicht Einheimische auf die neuen Verhältnisse herab schauten, filmten und fotografierten.

Video: So sieht der neue Abschnitt der A94 aus
(Kamera: Kleiner/Schnitt: Oldenburg)

Unten ging es gemächlicher zu. Keine Staus, kein dichter Verkehr, vielmehr entspanntes Dahingleiten auf ungewohntem Terrain. Nur selten lassen Lücken im Gemisch aus Wällen und Wänden einen längeren Blick auf die Umgebung zu. Wo keine Wohnbebauung in der Nähe ist, setzt die Isentalautobahn GmbH anstelle des teuren Flüsterasphalts auf günstigeren und haltbareren Waschbeton – ähnlich wie man ihn vom Bereich Ampfing her kennt. Immer wieder wechselt der dunkle Asphalt zu hellgrauem Beton über, aus leisem Gleiten wird lauteres Rattern. − cklMehr dazu lesen Sie am Mittwoch, 2. Oktober, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger

(Online-Kiosk) oder kostenlos im PNP Plusportal.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Sie treten derzeit in Schwärmen auf: Marienkäfer. −Foto: dpa

Sie treten derzeit in großen Schwärmen auf: Marienkäfer. An Hausmauern, auf Pflanzen oder am Balkon...



Tanja Frank hat den Sensationsfund bei einer Fortbildung im Allgäu gemacht: Durch den von ihr entdeckten Kothaufen kann der Bärenaufenthalt in Bayern bewiesen werden. – F.:Nigl

Er war da. Zumindest für eine kurze Zeit. Rätselten Fachleute letzte Woche noch...



Eine junge Frau hat eine straffreie Abtreibung kurzfristig abgesagt. Der Gynäkologe mit der Genehmigung für Abtreibungen hat sie auf Zahlung seines Honorars verklagt, er "wollte ein Zeichen setzen". Nun meldet sich der klagende Arzt zu Wort. −Symbolbild: dpa

Eine junge Frau hat eine straffreie Abtreibung kurzfristig abgesagt. Der Gynäkologe mit der...



Rallye vor der Bayerwald-Kulisse bei Oberhüttensölden: Im schwarzen BMW 320is durfte die PNP auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. −Foto: Jahns/Meier

"Du wirst es überleben!" Die Worte von Fabi machen Mut. Nur noch wenige Minuten sind es bis zum...



−Symbolbild: Archiv

Nach der Messerattacke im Oberösterreichischen Leopoldschlag, bei der am Montag ein 63-jähriger...





Treibt sich ein Tiger im Bayerwald herum? Diese Frage gab der Polizei in Zwiesel (Landkreis Regen) am Montagabend Rätsel auf. −Symbolbild: Ameer Al Mohammedaw/dpa

Treibt sich ein Tiger im Bayerwald herum? Einen solchen will eine Frau am Montagabend in Zwiesel...



Gebühren fürs Konto kündigt Vorstandsvorsitzender Michael Gruber an. −Foto: Ehm-Klier

Das gebührenfreie Konto war ein "elementares Markenzeichen" der Sparda-Bank seit deren Gründung 1931...



Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Ein Geisterfahrer ist am Dienstag gegen Mittag auf der A94 Richtung München unterwegs gewesen...



Ein Lkw-Fahrer hat ihn als "Preußn" bezeichnet. Das ließ ein Autofahrer aus dem Rottal nicht auf sich sitzen und erstattete am Dienstag Anzeige bei der Polizei. −Symbolbild: Ralf Hirschberger/dpa

Ein Lkw-Fahrer hat ihn als "Preußn" bezeichnet. Das ließ ein Autofahrer aus dem Rottal nicht auf...



Vor der Grund- und Mittelschule in Ergolding wurde in der letzten Woche ein 12-Jähriger von drei Mitschülern brutal zusammengeschlagen. −Foto: Schmid

Derzeit sorgt ein Vorfall an der Grund- und Mittelschule in Ergolding (Landkreis Landshut) für...