• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.10.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




03.10.2019  |  05:40 Uhr

Nach tödlichen Schüssen vor Edeka: Polizei gibt weitere Details bekannt

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Polizisten stehen vor einem Edeka-Supermarkt, vor dem Schüsse gefallen sind. Nach tödlichen Schüssen im niederbayerischen Abensberg hat die Polizei zwei Menschen festgenommen.

Polizisten stehen vor einem Edeka-Supermarkt, vor dem Schüsse gefallen sind. Nach tödlichen Schüssen im niederbayerischen Abensberg hat die Polizei zwei Menschen festgenommen. | Armin Weigel/dpa

Polizisten stehen vor einem Edeka-Supermarkt, vor dem Schüsse gefallen sind. Nach tödlichen Schüssen im niederbayerischen Abensberg hat die Polizei zwei Menschen festgenommen. - Armin Weigel/dpa


Nach den tödlichen Schüssen vor einem Edeka-Markt in Abensberg (Landkreis Kelheim) am Mittwochabend hat die Polizei in der Nacht weitere Details bekanntgegeben. Demnach konnte die mögliche Tatwaffe sichergestellt werden. Das Motiv ist allerdings weiterhin unklar.

Gegen 18 Uhr war  vor einem Verbrauchermarkt in der Straubing Straße ein 39 Jahre alter Serbe erschossen worden. Kurze Zeit später fielen in der Traubenstraße weitere Schüsse. Ein 46-jähriger Mann - er stammt ebenfalls aus Serbien - wurde dadurch schwer verletzt; er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. "Er wird nach wie vor in der Klinik behandelt", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen.

Die Täter flüchteten; Zeugen aber konnten das Fluchtfahrzeug beschreiben, das nur wenig später vor einem Anwesen in Abensberg gefunden wurde. Die Tatverdächtigen - zwei 30 und 41 Jahre alte Männer aus dem Kosovo - ließen sich widerstandslos festnehmen. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag auf Nachfrage mitteilte, sind die beiden Verdächtigen miteinander verwandt. Wer von den beiden die Schüsse abgegeben hat, ist derzeit noch unklar.

Lesen Sie dazu auch:
- Schüsse auf Edeka -Parkplatz: Mann tödlich verletzt

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass zwischen beiden Taten ein Zusammenhang besteht. Die Männer sollen sich untereinander gekannt haben. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen - und bittet um weitere Zeugenhinweise. Wer Angaben machen kann, soll sich bei der Kripo Landshut, Tel. 0871/92520, melden. - age

Video: Das sagt die Polizei zu den Schüssen in Abensberg



Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am



Anzeige











Sie treten derzeit in Schwärmen auf: Marienkäfer. −Foto: dpa

Sie treten derzeit in großen Schwärmen auf: Marienkäfer. An Hausmauern, auf Pflanzen oder am Balkon...



Tanja Frank hat den Sensationsfund bei einer Fortbildung im Allgäu gemacht: Durch den von ihr entdeckten Kothaufen kann der Bärenaufenthalt in Bayern bewiesen werden. – F.:Nigl

Er war da. Zumindest für eine kurze Zeit. Rätselten Fachleute letzte Woche noch...



Eine junge Frau hat eine straffreie Abtreibung kurzfristig abgesagt. Der Gynäkologe mit der Genehmigung für Abtreibungen hat sie auf Zahlung seines Honorars verklagt, er "wollte ein Zeichen setzen". Nun meldet sich der klagende Arzt zu Wort. −Symbolbild: dpa

Eine junge Frau hat eine straffreie Abtreibung kurzfristig abgesagt. Der Gynäkologe mit der...



Rallye vor der Bayerwald-Kulisse bei Oberhüttensölden: Im schwarzen BMW 320is durfte die PNP auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. −Foto: Jahns/Meier

"Du wirst es überleben!" Die Worte von Fabi machen Mut. Nur noch wenige Minuten sind es bis zum...



−Symbolbild: Archiv

Nach der Messerattacke im Oberösterreichischen Leopoldschlag, bei der am Montag ein 63-jähriger...





Gebühren fürs Konto kündigt Vorstandsvorsitzender Michael Gruber an. −Foto: Ehm-Klier

Das gebührenfreie Konto war ein "elementares Markenzeichen" der Sparda-Bank seit deren Gründung 1931...



Treibt sich ein Tiger im Bayerwald herum? Diese Frage gab der Polizei in Zwiesel (Landkreis Regen) am Montagabend Rätsel auf. −Symbolbild: Ameer Al Mohammedaw/dpa

Treibt sich ein Tiger im Bayerwald herum? Einen solchen will eine Frau am Montagabend in Zwiesel...



Polizisten beobachten in Köln eine Demonstration gegen die türkische Offensive. - Foto: David Young/dpa

Die Stimmung ist angespannt. Mit der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien wachsen die...



Grünen-Politiker Cem Özdemir. −Foto: dpa

Das umstrittene Jubelfoto türkischer Fußballnationalspieler, die nach dem 1:0-Siegtor von Cenk Tosun...



So sieht er aus, der Bär: Er wurde in der Nähe des Plansees in Tirol gesichtet. −Foto: privat

Ein Bär ist in der Nähe der bayerischen Grenze gesichtet worden. Nach Informationen des Bayerischen...