• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 6.12.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Laufen  |  02.12.2019  |  12:03 Uhr

Extrembergsteiger Thomas Huber verteidigt weltweites Reisen

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 22 / 30
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Drei hatten sich und dem Publikum etwas zu sagen (von links): Jens Badura, im Scheinwerferlicht Thomas Huber und Dr. Bartl Wimmer. −Foto: Hannes Höfer

Die Drei hatten sich und dem Publikum etwas zu sagen (von links): Jens Badura, im Scheinwerferlicht Thomas Huber und Dr. Bartl Wimmer. −Foto: Hannes Höfer

Die Drei hatten sich und dem Publikum etwas zu sagen (von links): Jens Badura, im Scheinwerferlicht Thomas Huber und Dr. Bartl Wimmer. −Foto: Hannes Höfer


Einerseits engagiert sich der Berchtesgadener Extrembergsteiger Thomas Huber für den Naturschutz und den Erhalt der heimischen Bergwelt. Andererseits ist er für seine spektakulären Expeditionen in der ganzen Welt unterwegs und verbringt viel Zeit im Flugzeug. Wie geht beides zusammen? Bei einer Veranstaltung der Grünen Berchtesgadener Land in Laufen versuchte er , eine Antwort darauf zu geben.

"Ich bin für globales Reisen, um die Welt zu verstehen", erklärte er. Eine Antwort, die nicht jedem gefiel. So widersprach die Freilassinger Stadträtin Edeltraud Rilling: "Es muss nicht jeder Mensch überall hin."

Immer mehr Menschen wollen unterdessen ins Berchtesgadener Land. "Es ist schlecht, wie wir mit dieser Natur umgehen", lässt Thomas Huber keinen Zweifel, "Immer mehr Spektakel. Genug ist nicht genug." Sein Gesprächspartner bei der Veranstaltung in Laufen, Bartl Wimmer, weiß um die vielen Tourismuspläne, die es angeblich für ein Überleben des Berchtesgadener Landes in der Vergangenheit schon gebraucht hatte. Von der Watzmann-Seilbahn über die Erschließung der Jenner-Südseite bis zu einem Skigebiet Schneibstein-Kahlersberg. "Die Jungen und die ganz Alten haben damals einiges verhindert", erinnert er sich an sein eigenes Engagement im Alpenverein. Als Landrat möchte Wimmer weg vom "immer mehr und immer größer". Er macht deutlich, dass es eine 500-Betten-Burg am Königssee mit ihm nicht geben würde. − höfMehr dazu lesen Sie in der Ausgabe vom 3. Dezember in der Heimatzeitung (Online-Kiosk) oder kostenlos auf PNP Plus.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Gut zu erkennen sind die sterblichen Überreste eines Menschen, die bei Grabungsarbeiten im Eingang des Stephansdoms zum Vorschein kamen. Das Skelett lag all die Jahre nur 60 Zentimeter unter den Marmorplatten. −Foto: Jäger

Dass auf dem Dorf rund um die Kirche Tote begraben werden, ist nichts Außergewöhnliches...



Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Der Kleinwagen bohrte sich regelrecht unter den Anhänger des Lastwagens. −Foto: hl

Eine Autofahrerin ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B588 schwer verletzt worden...



Develey-Standort Dingolfing. −Foto: Develey/Archiv

Der Winterdienst soll durch den Einsatz von recyceltem Salz umweltfreundlicher werden...



Auf dem Cover seines Albums zeigt Ossi Mark seine Orthesen offen. −Foto: Ossi Mark

Seit Jahrzehnten ist Ossi Mark eine Marke in der regionalen Popmusik-Szene. Schon in seiner Jugend...





−Symbolbild: Schlegel

Sie arbeiten hauptberuflich als Ordnungshüter im Freistaat - doch rund 4400 bayerische Polizisten...



Aktuell ein oft gesehener Anblick in Bad Reichenhall: Hans Söllner sitzt am Tisch seiner Lieblingsbäckerei am Beginn der Fußgängerzone und beobachtet das Geschehen. Jetzt will er nicht länger nur von außen schimpfen, sondern im Rathaus selbst mitmischen, −Foto: Sabine Zehringer

Der Reichenhaller Liedermacher Hans Söllner will Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall...



Hauskatzen sollte der Freigang verboten werden, fordern jetzt einige Juristen - oder sie sollten, wenn sie vor die Tür dürfen, wenigstens wie Hunde an die Leine genommen werden müssen. −dpa

Nicht nur die Deutschen mögen ihre Katzen - auch in vielen anderen Ländern sind die Haustiere heiß...



−Symbolfoto: dpa

Passagiere eines Reisebusses haben in Lindau auf einen Ersatzbus warten müssen...



Hunde sind ihr Leben: Hans Schön mit Tochter Melanie und den Hunden Zara, Enzo, Dani, Rina und Maggy im eigenen Garten. −Foto: Kilian Pfeiffer

Hans Schön schüttelt den Kopf. So ganz fassen kann er den Wirbel auf Facebook rund um seine fünf...