• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.01.2020



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf  |  04.12.2019  |  11:38 Uhr

Ein Deggendorfer ist Deutschlands Fußball-Amateur des Jahres 2019

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Fußballer, Schiedsrichter, Trainer und deshalb ein Vorbild: Yannick Hannes (18) vom TSV Natternberg. −Foto: Fussball.de

Fußballer, Schiedsrichter, Trainer und deshalb ein Vorbild: Yannick Hannes (18) vom TSV Natternberg. −Foto: Fussball.de

Fußballer, Schiedsrichter, Trainer und deshalb ein Vorbild: Yannick Hannes (18) vom TSV Natternberg. −Foto: Fussball.de


Bayern macht den Hattrick perfekt: Yannick Hannes (18, TSV Natternberg) hat sich bei der deutschlandweiten Wahl zum "Amateur des Jahres" 2019 durchgesetzt und holt nach Nina Hirsch (SV 67 Weinberg, 2017) und Thomas Ballbach (SV Mosbach, 2018) den dritten Titel in Folge in den Freistaat. Der 18 Jahre alte A-Jugendspieler des Deggendorfer Stadtteilvereins TSV Natternberg setzte sich im Online-Voting mit mehr als 200 Stimmen Vorsprung auf die Konkurrenten durch (27,3 Prozent) und überzeugte auch die prominent besetzte Jury.

Theda Smith-Eberle vom TSV Peiting belegte bei den Frauen hinter Theresa Altendeitering (SV Union Lohne) Platz zwei und rundete die bayerische Erfolgsgeschichte ab. Offiziell geehrt wird Hannes im kommenden Jahr durch Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure. Zudem darf sich der Amateurfußballer des Jahres 2019 auf einen Trikotsatz für seinen Verein und eine Reise zu einem Länderspiel Jahr freuen.

Seit 2008 spielt Yannick Hannes für den TSV Natternberg. Im März 2016 brach der 18-Jährige während eines Spiels plötzlich mit einem Herzstillstand zusammen. Noch auf dem Fußballplatz musste er reanimiert werden und lag anschließend mehrere Tage im Koma. Mittlerweile führt er seine A-Jugend (Kreisliga Straubing) wieder voller Stolz als Kapitän aufs Feld, ist sogar bester Angreifer seines Teams nach der Vorrunde mit elf Spielen (sechs Tore). Ein Defibrillator, der von einer Manschette geschützt wird, gibt ihm heute ein sicheres Gefühl auf dem Platz. Zurückhaltung oder gar Angst in den Zweikämpfen? Keine Spur! Und nicht nur auf dem Rasen zeigt Yannick vollen Einsatz, auch im Vereinsleben bringt er sich in allen Bereichen ein: Er organisiert Turniere in Natternberg, leitet als Schiedsrichter Partien und betreut die E-Junioren des Vereins.

Geschichte zeigt, welche Kraft der Fußball haben kann

"Herzlichen Glückwunsch, wir freuen uns riesig, dass es Yannik zum Amateur des Jahres geschafft hat! Seine Geschichte zeigt, welche Kraft der Fußball haben kann und wie Willensstark ein junger Mensch sein kann. Trotz Herzstillstand und Koma stellte er sich nie die Frage, ob, sondern wann er auf den Platz zurückkehren könnte. Yannick ist ein echtes Vorbild, weil er sich von einem krassen Schicksalsschlag nicht unterkriegen ließ, sondern aus seiner Leidenschaft für den Fußball die Motivation zog, schnellst möglich wieder gesund zu werden. Heute tritt er nicht nur selbst wieder gegen den Ball, sondern kümmert sich als Jugendtrainer um den Fußballnachwuchs in Natternberg und ist daneben noch als Schiedsrichter und Turnierleiter aktiv", erklärt Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV).

In der neuntägigen Online-Votingphase sind für die zehn nominierten Kandidaten insgesamt 15.504 Stimmen eingegangen. Zusätzlich zur Abstimmung der User hatte eine DFB-Jury ihr Urteil abgegeben: Diesem Gremium gehörten Rainer Koch, Lothar Matthäus (Weltmeister 1990, Rekordnationalspieler und Ehrenspielführer), Stefan Kuntz (Europameister 1996 und 2017 als U21-Trainer), Manuel Neuer (Weltmeister 2014, Kapitän der Nationalmannschaft) und Alexandra Popp (Olympiasiegerin 2016, Spielführerin der Frauen-Nationalmannschaft) an. Dazu gaben auch die beiden "Amateure des Jahres" 2018, Melanie Bölzle (TV Derendingen, Württemberg) und Thomas Ballbach (SV Mosbach, Bayern) ihre Stimme ab.

"Auch in diesem Jahr hat mich die Wahl zu den Amateuren des Jahres wieder sehr beeindruckt. Die Vielfalt der Bewerbungen beweist, was im Amateurfußball abseits des großen Rampenlichts in den unterschiedlichsten Bereichen aus voller Überzeugung und mit großem Herzblut geleistet wird. Nur durch dieses bewundernswerte, ehrenamtliche Engagement bietet der Fußball hunderttausenden Menschen in ganz Deutschland eine sportliche Heimat. Alle zehn Kandidaten sind wahre Vorbilder und hätten den Sieg verdient gehabt. Herzlichen Glückwunsch Theresa Altendeitering und Yannick Hannes. Beide stehen exemplarisch für all‘ ihre Mitstreiter, die eines ganz gewiss nicht im Sinn haben: Eigennutz", erklärt Rainer Koch, BFV-Präsident und 1. DFB-Vizepräsident Amateure.

Die Aktion "Amateure des Jahres" war Ende September 2019 gestartet. Insgesamt hatten sich 242 Amateurfußballerinnen und Amateurfußballer beworben. − bfv/red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am















Lauren und ihre Mutter - die Mutter hat der jungen Frau den Ehemann weggeschnappt. −Symbolbild: dpa

Es klingt wie aus einem schlechten Film - doch der Britin Lauren Wall ist das tatsächlich passiert:...



Für rund eine halbe Million Euro versteigert: Das Anwesen Daring 46 – hier ganz rechts. −Foto: Hannes Höfer

Noch nie war das Interesse der Bürger an einer öffentlichen Zwangsversteigerung des...



Bei Marktl endet die vierspurige A94, dann geht es auf der B12 Richtung Passau überwiegend zweispurig weiter. Die Autobahndirektion Südbayern arbeitet daran, weitere Lücken zu schließen, nun liegt die technische Planung für den Abschnitt bis Simbach-West vor. −Foto: Schwarz

Wenn in den letzten Monaten die Rede auf die A94 gekommen ist, ging es ausnahmslos um zweierlei:...



Starlink-Satelliten des US-Milliardärs Elon Musk sind aufgrund einer Langzeitbelichtung als leuchtende Spur am Nachthimmel sichtbar. Das Foto wurde im November in Ungarn aufgenommen.

Sternenfreunde sind in Sorge. Praktisch täglich seien abends zwischen Eintritt der Dämmerung und...



Der Porsche mit der "Police"-Aufschrift sieht auf den ersten Blick wie ein Polizeiauto aus – ist es aber nicht. −F.: Marie Schneider/Mucbook/dpa

Ein ganz spezieller Porsche sorgt in München für Gesprächsstoff. Der Grund: Der Flitzer sieht auf...





Der Fernsehschauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow ist im Alter von 34 Jahren gestorben. −Foto: dpa/Archiv

Ferdinand Schmidt-Modrow ist tot. Der Waidhofener Schauspieler (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen)...



Unter lebensgefährlichen Umständen hat ein Schleuser mit irakischer Staatsangehörigkeit, 35, versucht, sechs Personen nach Deutschland zu bringen. −Foto: Bundespolizei

Unter lebensgefährlichen Umständen hat ein Schleuser mit irakischer Staatsangehörigkeit, 35...



Keine Chance auf Einfuhr hatten die Gürteltier-Ukulele sowie der Reptilienkopf. −Fotos: Kilian Pfeiffer

Tamara Schneiders Arbeitsplatz befindet sich hinter Gittern. "Auslands-Postkammer" prangt auf einem...



Die Kandidaten des Wahlvorschlags von "Bündnis 90/Die Grünen" und Ökologisch Demokratischer Partei (ÖDP): Gertraud Munt (von links), Gerald Neubauer, Stefan Feilkas, Hans Huber, Hubert und Elke Hochreiter. −Foto: Gerlitz

Jetzt gibt es auch eine "grüne" Liste für die Gemeinderatswahl am 15. März in Burgkirchen:...



Denis Scheck sitzt bei einer Veranstaltung im Rahmen des Literatur-Festivals Lit.Cologne. - Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

Political Correctness kann nach Ansicht des Kritikers Denis Scheck (55) in der Literatur...