• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freilassing  |  03.01.2018  |  10:41 Uhr

Flüchtlinge legen Bahnverkehr bei Freilassing für eine Stunde lahm

von Michael Hudelist

Lesenswert (18) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Am Bahnhof in Freilassing sollten zwei Flüchtlinge kontrolliert werden, sie flüchteten zurück in Richtung Österreich. −Symbolfoto: Michael Hudelist

Am Bahnhof in Freilassing sollten zwei Flüchtlinge kontrolliert werden, sie flüchteten zurück in Richtung Österreich. −Symbolfoto: Michael Hudelist

Am Bahnhof in Freilassing sollten zwei Flüchtlinge kontrolliert werden, sie flüchteten zurück in Richtung Österreich. −Symbolfoto: Michael Hudelist


Zwei Flüchtlinge aus Nigeria haben am Dienstagabend für knapp eine Stunde den Bahnverkehr zwischen Salzburg und Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land) lahmgelegt. Bei einer Personenkontrolle im Zug verhielten sie sich nicht "kooperativ", so ein Polizeisprecher. Am Bahnhof Freilassing seien sie dann geflüchtet.

Bundespolizisten wollten die beiden Nigerianer in der S-Bahn zwischen Liefering und Freilassing kontrollieren, "da sie sich allerdings nicht kooperativ verhielten, haben wir sie am Bahnhof Freilassing aus dem Zug genommen", so Martin Zartner von der Bundespolizeiinspektion Freilassing. Am Bahnsteig hätten sie zwar noch österreichische Asyldokumente übergeben, dann aber auf den Gleisen die Flucht zurück in Richtung Österreich ergriffen. Daraufhin sei die Strecke sofort gesperrt worden.

Der Bahnverkehr zwischen Salzburg-Liefering und Freilassing war in der Folge von 20.10 Uhr bis 21.05 Uhr total gesperrt, anschließend hätten die Züge in diesem Abschnitt wieder "auf Sicht" fahren können. "Ab 21.40 Uhr haben wir den Bahnverkehr wieder freigegeben", so der Polizeisprecher. Die beiden Geflüchteten wurden zu diesem Zeitpunkt in der Saalachau ab dem Zollhäusl Flussaufwärts vermutet, Streifenbesatzungen der Bundespolizei und der Bayerischen Polizei, sowie Hubschrauber suchten das Gelände ab, vergeblich.

"Wir haben um 23 Uhr die Hubschrauber wieder abgezogen", so Zartner. Ob sich die beiden Nigerianer noch im bayerischen Grenzgebiet aufhalten oder wieder zurück nach Salzburg geflüchtet sind, ist derzeit nicht bekannt. Die österreichischen Asyldokumente würden derzeit geprüft, "fest steht bisher, dass sie bereits einmal versucht hatten, nach Deutschland einzureisen und dabei zurückgewiesen wurden".






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Wegen "geometrischer Abweichungen" muss die bereits bestehende Südfahrbahn der Ornautalbrücke (im Vordergrund) abgerissen werden. − Foto: Schwarz

350 Meter Spannweite hat die Ornautalbrücke der A94 bei Obertaufkirchen (Landkreis Mühldorf)...



Ein Mann füllt einen Lottoschein aus. −Symbolfoto:Inga Kjer/dpa-Archiv

Ein Lottospieler aus Niederbayern hat am Freitagabend bei der inter-nationalen Lotterie Eurojackpot...



Ihre Bestürzung über den schrecklichen Tod des Buben drückten viele Menschen mit Kerzen, Plüschtieren und Blumen, aber auch schriftlich aus. − Foto: Reichgruber

Der schreckliche Unfall am Fußgängerüberweg zwischen Martin-Niemöller-Straße und Traunpassage in...



Sieben Lehramtsstudenten der Uni Passau müssen eine Staatsexamensprüfung wiederholen - weil die Unterlagen nach der Prüfung verloren gegangen sind. − Foto: Uni Passau

Nachdem am Freitag bekannt geworden war, dass die Staatsexamensprüfungen von sieben Passauer...



Erst jubeln – dann rechnen: Auch die deutschen Spielerfrauen – Scarlett Gartmann (l), die Ehefrau von Marco Reus, und Christina Raphaella Ginter, die Ehefrau von Matthias Ginter – werden am Mittwoch eifrig ins Handy schauen, um über den Speilstand in der Partie Schweden gegen Mexiko informiert zu sein. (Foto: dpa)

Nach dem 2:1 gegen Schweden hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft das Weiterkommen wieder in...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Gleich sieben Rote Karten gab es im Oktober bei dem Fußballspiel in Prutting, dazu eine Massenschlägerei. − Foto: obb

Ein Fußballspiel in der A-Klasse (zehnte Liga) ist im Oktober in Prutting eskaliert...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...



Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga West bestreiten die Simbacher in der Landesliga Südost gleich das Eröffnungsspiel − in Erlbach. − Foto: Geiring

Das wird eine heiße Kiste zum Start: Am Donnerstag, 12. Juli, steigt das offizielle Eröffnungsspiel...





Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). −Foto: dpa

Ministerpräsident Markus Söder setzt im Kampf gegen illegale Migration nach Bayern und Deutschland...



Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat im Asylstreit mit der CDU ein entschlossenes Handeln angekündigt. −Foto: dpa

Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes...



Weil er sein Pfefferspray für ein Deo hielt, löste ein Mann aus dem Landkreis Landshut einen Polizeieinsatz aus. −Symbolfoto: dpa

Das war nicht besonders dufte: Ein Mann aus dem Landkreis Landshut hat sich auf einer Toilette...



In mehreren Abschnitten wird die Klinik bis etwa Mitte der 2020er-Jahre grundlegend um- und ausgebaut. Während in der Anfangsphase im Nordwesten ein neuer OP-Trakt errichtet wird, werden die Bettentrakte im Osten um ein Stockwerk erhöht. −Plan: Felix&Jonas Architekten

Vorerst geht es nur um einen neuen Parkplatz. 260 Stellplätze sind nördlich der Altöttinger...



In einem Radius von rund 60 Kilometern um ihren Heimatort Engelsberg sind Günther Abel (links) und Harald Bauer seit Monaten mit ihren Rennrädern unterwegs, um sich auf ihre größte Herausforderung auf zwei Rädern vorzubereiten. − Foto: Herbert Reichgruber

Um Kindern in Not zu helfen, setzen sich 40 Mann im 1060 Kilometer entfernten Flensburg aufs Rennrad...