• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.08.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landkreis Traunstein  |  11.05.2019  |  11:47 Uhr

"Nicht die Partybrecher": Behörden reagieren auf aufgelöste Feiern

von Thomas Thois

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ausufernde Privatpartys sind oft mit Alkoholexzessen verbunden. Um Minderjährige davor zu schützen und dafür zu sorgen, dass die Feierlichkeiten in geordneten Bahnen verlaufen, appellieren Polizei und Behörden, sich vor größeren Veranstaltungen mit den rechtlichen Vorgaben vertraut zu machen. −Symbolfoto: dpa

Ausufernde Privatpartys sind oft mit Alkoholexzessen verbunden. Um Minderjährige davor zu schützen und dafür zu sorgen, dass die Feierlichkeiten in geordneten Bahnen verlaufen, appellieren Polizei und Behörden, sich vor größeren Veranstaltungen mit den rechtlichen Vorgaben vertraut zu machen. −Symbolfoto: dpa

Ausufernde Privatpartys sind oft mit Alkoholexzessen verbunden. Um Minderjährige davor zu schützen und dafür zu sorgen, dass die Feierlichkeiten in geordneten Bahnen verlaufen, appellieren Polizei und Behörden, sich vor größeren Veranstaltungen mit den rechtlichen Vorgaben vertraut zu machen. −Symbolfoto: dpa


300 Gäste bei einer 18er-Geburtstagsparty in einer Halle in Egering bei Seeon, 500 bei einem Hüttenfest am Waldrand bei Kaps nahe Trostberg und 700 bei einer Privatfeier in Höhenstetten bei Palling – Festivitäten mit lautstarker Discomusik und Barbetrieb, die in Sachen Besucherzahl und Einhaltung von Jugendschutz- und Sicherheitsauflagen aus dem Ruder laufen, haben die Polizei zuletzt auf Trab gehalten. Dass die Beamten gleich drei unangemeldete Partys binnen nur eines Monats vorzeitig aufgelöst haben, ist jedoch Zufall, wie Trostbergs Vize-Polizeichef Josef Bernhart betont.

"Wir haben kein spezielles Augenmerk auf diese Art der Feste gelegt, sondern sind jeweils nach konkreten Hinweisen oder Beschwerden von Bürgern ausgerückt." "Aber dass wir ein wachsames Auge darauf haben, versteht sich von selbst", sagt Bernhart. "Wenn Alkohol an Minderjährige ausgeschenkt wird, ist das keine Lappalie. Er müssen die gesetzlichen Bestimmungen allein schon deshalb durchsetzen, um zu verhindern, dass Unfälle passieren."

Mehr zum Thema:
- Ausufernde Party-Szene: Polizei löst dritte ungenehmigte Hallendisco auf
- 700 Gäste und keine Toilette: Polizei löst nicht angemeldete Party auf
- Polizei löst "private Geburtstagfeier" mit 500 Gästen auf

Sowohl Polizei, als auch Behörden stellen aber klar, dass man den jungen Leuten nicht das Recht auf Feiern nehmen wolle. "Feiern ist ,in‘. Den Mainstream zu verändern, ist nicht Aufgabe der Polizei. Wir sind nicht die Partybrecher", sagt Robert Kopp, Chef des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd. Aber es brauche klare Spielregeln. Wenn es ausufert, werde die Polizei auch künftig einschreiten. "Natürlich will niemand mit Kanonen auf Spatzen schießen", beschreibt Michael Reithmeier, Pressesprecher des Landratsamtes Traunstein, den schwierigen Spagat zwischen Kriminalisierung von Freizeitaktivitäten und Prävention von Alkoholmissbrauch und Unfällen.

Michael Reithmeier appelliert zudem an alle, die größere Festlichkeiten ausrichten, ob Privatpersonen oder Ehrenamtliche in Vereinen, sich den Leitfaden der Bayerischen Staatsregierung durchzulesen. "Dort ist alles, was man beachten muss, anschaulich und verständlich erklärt." Etwa auch die Frage, wann eine Privatfeier zu einer "öffentlichen Vergnügung" werde.
Mehr dazu lesen Sie am 11. Mai im Trostberger Tagblatt, Traunreuter Anzeiger und der Südostbayerischen Rundschau.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Christiane Fiebig zeigt die Stelle, an der sie ihr Päckchen gefunden hat. −Foto: Schmid

Das Gebäude war zwar "belegt" – ein Päckchen entgegennehmen konnte aber niemand...



−Foto:Ebert-Adeiki

Am Freitag und in der Nacht auf Samstag hatte die Polizei wieder einiges zu tun am Straubinger...



Das Krad blieb zwischen Traktor und Anhänger stecken und wurde noch circa 20 Meter mitgeschleift. −Foto: fib/Eß

Ein schwerer Unfall hat sich Samstagmittag auf der B15 bei Soyen (Landkreis Rosenheim) ereignet...



Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will eine Reform der Straßenverkehrsordnung...



−Foto: PNP

Am Dienstag ist ein Lkw bei Hutthurm (Landkreis Passau) steckengebliebenen. Nach mehreren...





Mann des Spiels: Buchbachs Christian Brucia (Mitte) erzielte ein Tor selbst und bereitete das zweite vor. −Foto: Butzhammer

Das hat sich der große Meisterfavorit Türkgücü München sicher anders vorgestellt...



Kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (Mitte) verlässt Schalding schon wieder und geht künftig wieder für Kastl auf Torejagd. Johannes Pex (l.) fällt indes mit einer Muskelverletzung verletzt aus. −Foto: Lakota

Das war ein kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (23), der erst vor der Saison aus Kastl gekommen war...





Mit dieser Annonce im Deutschen Ärzteblatt (Auflage 370000) sucht die Gemeinde Kollnburg bundesweit nach einem Hausarzt. −Screenshot: Klotzek

Josefa Schmid hat es gewusst. Schon Anfang Juni teilte die Bürgermeisterin von Kollnburg (Landkreis...



Christiane Fiebig zeigt die Stelle, an der sie ihr Päckchen gefunden hat. −Foto: Schmid

Das Gebäude war zwar "belegt" – ein Päckchen entgegennehmen konnte aber niemand...



Seit Dienstagnachmittag hängt der Lkw auf der Straße nach Aumühle fest. −Foto: Kain

Zwei Bergefirmen und das THW haben abgewunken, nun ist guter Rat teuer: Seit Dienstagvormittag hängt...



Religion haben in Bayern immer weniger Kinder auf ihrem Stundenplan stehen. −Foto: Friso Gentsch/dpa

Gezielte Abmeldungen seien wohl nicht schuld daran, dass immer weniger Schüler in Bayern am...



Stiftsdekan Simon Eibl (Mitte) mit seinen Mitzelebranten Pfarrer Abbé Fulgence Coly aus dem Senegal, Diakon Robert Rehrl aus Teisendorf, Diakon Peter Walter aus Anger und Dechant Nikolaus Erber aus Oberndorf (von links). −Foto: Hannelore Bohm

Ein gelungenes Fest war das Patrozinium in Mariä Himmelfahrt Laufen, verbunden mit dem 25...