• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 6.12.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Timelkam  |  08.08.2019  |  06:59 Uhr

Behörden trennen eiserne Eheleute

von Oliver Glombitza

Lesenswert (33) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gaben sich vor 65 Jahren ihr Ehegelübde und waren seitdem nicht mehr zu trennen, bis die österreichischen Behörden etwas dagegen hatten: Das Ehepaar Karoline (88) und Felix (90) Winter aus Lenzing in Oberösterreich dürfen nicht mehr zusammen wohnen. Die Ehegattin bekommt keinen Platz im Pflegeheim ihres Mannes in Timelkam. −Foto: OÖN/Weihbold

Gaben sich vor 65 Jahren ihr Ehegelübde und waren seitdem nicht mehr zu trennen, bis die österreichischen Behörden etwas dagegen hatten: Das Ehepaar Karoline (88) und Felix (90) Winter aus Lenzing in Oberösterreich dürfen nicht mehr zusammen wohnen. Die Ehegattin bekommt keinen Platz im Pflegeheim ihres Mannes in Timelkam. −Foto: OÖN/Weihbold

Gaben sich vor 65 Jahren ihr Ehegelübde und waren seitdem nicht mehr zu trennen, bis die österreichischen Behörden etwas dagegen hatten: Das Ehepaar Karoline (88) und Felix (90) Winter aus Lenzing in Oberösterreich dürfen nicht mehr zusammen wohnen. Die Ehegattin bekommt keinen Platz im Pflegeheim ihres Mannes in Timelkam. −Foto: OÖN/Weihbold


Ein seit 65 Jahren verheiratetes Ehepaar in Oberösterreich darf nicht ins gleiche Pflegeheim. Die Gründe: Unterschiedliche Pflegestufen und ein ein Gesetz, das es seit letzem Jahr gibt. Die PNP hat sich informiert, ob so etwas auch in Deutschland passieren könnte.

65 Jahre lang konnte sie nichts und niemand trennen. Solange sind die Eheleute Karoline und Felix Winter aus Lenzing (Oberösterreich) schon verheiratet. Dann kam der 90-jährige Rentner in ein Pflegeheim. Soweit, so normal. Doch anstatt, dass seine 88-jährige Gattin mit ihm umzog, bekam sie keinen Platz im Heim. Sie lebt nun allein im gemeinsamen Haus. Die österreichischen Behörden trennten das Paar, das am 24. Juli Eiserne Hochzeit gefeiert hatte. Karoline Winters Pflegestufe sei zu gering, wie die "Oberösterreichischen Nachrichten" berichteten.

Die "rechtliche Grundlage" bildet in Österreich das "Pflegefondsgesetz", das seit 2018 gilt. Darin wird die Pflegebedürftigkeit in sieben Stufen unterteilt. Ab Stufe vier haben Menschen Anspruch auf einen Platz im Pflegeheim. Felix Winter hat Stufe fünf. Seine Frau Karoline nur Stufe zwei.

Deutsches Pflegesystem nicht mit österreichischem vergleichbar

In Deutschland wäre ein Fall wie der, der Eheleute Winter, kaum denkbar, meint Tobias Utters, Sprecher des bayerischen Caritasverbands. "Uns ist kein solcher Fall in Bayern bekannt". Grundsätzlich könne so etwas zwar vorkommen, doch die Bezirke würden in der Regel nicht so handeln, und darauf achten, Paare nicht zu trennen. Allgemein sei das deutsche Pflegesystem nicht mit dem Österreichischen vergleichbar.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag kostenlos mit PNP Plus und in Ihrer Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk).






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Gut zu erkennen sind die sterblichen Überreste eines Menschen, die bei Grabungsarbeiten im Eingang des Stephansdoms zum Vorschein kamen. Das Skelett lag all die Jahre nur 60 Zentimeter unter den Marmorplatten. −Foto: Jäger

Dass auf dem Dorf rund um die Kirche Tote begraben werden, ist nichts Außergewöhnliches...



Der Kleinwagen bohrte sich regelrecht unter den Anhänger des Lastwagens. −Foto: hl

Eine Autofahrerin ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B588 schwer verletzt worden...



Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Develey-Standort Dingolfing. −Foto: Develey/Archiv

Der Winterdienst soll durch den Einsatz von recyceltem Salz umweltfreundlicher werden...



Das graue Wetter macht den Bummel über den Christkindlmarkt ungemütlich. Vor und an Weihnachten ist es häufig nass und mild. Diesen Regelfall, vergleichbar mit den Eisheiligen oder den Hundstagen, nennen die Meteorologen "Singularitäten". −Foto: dpa

Wunsch und Wirklichkeit gehen ja oft auseinander. An Weihnachten aber ganz besonders häufig –...





−Symbolbild: Schlegel

Sie arbeiten hauptberuflich als Ordnungshüter im Freistaat - doch rund 4400 bayerische Polizisten...



Aktuell ein oft gesehener Anblick in Bad Reichenhall: Hans Söllner sitzt am Tisch seiner Lieblingsbäckerei am Beginn der Fußgängerzone und beobachtet das Geschehen. Jetzt will er nicht länger nur von außen schimpfen, sondern im Rathaus selbst mitmischen, −Foto: Sabine Zehringer

Der Reichenhaller Liedermacher Hans Söllner will Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall...



−Symbolfoto: dpa

Passagiere eines Reisebusses haben in Lindau auf einen Ersatzbus warten müssen...



Hunde sind ihr Leben: Hans Schön mit Tochter Melanie und den Hunden Zara, Enzo, Dani, Rina und Maggy im eigenen Garten. −Foto: Kilian Pfeiffer

Hans Schön schüttelt den Kopf. So ganz fassen kann er den Wirbel auf Facebook rund um seine fünf...



Die Polizei Oberpfalz warnt vor einer Betrugsmasche: Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter versuchen per Anruf Zugang zu Ihrem Computer zu erhalten. −Symbolbild: Stein/dpa

Die Polizei Oberpfalz warnt vor Betrugsversuchen von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern...