• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 15.11.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Reportage vom Spielfeldrand  |  07.11.2019  |  06:00 Uhr

Zwei Spiele begleitet: So werden Schiris in Niederbayern beschimpft

von Michael Duschl,Sebastian Lippert

Lesenswert (20) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher


Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball-Schiedsrichtern. Das Problem hat der Sport nicht allein, es ist ein gesellschaftliches. heimatsport.de war auf zwei verschiedenen Plätzen - und hat protokolliert, was geschah und was gesagt wurde.

Niederbayern, BezirksligaAnpfiff. Wenige Sekunden später das erste Foul, der erste Pfiff, der erste Kommentar in Richtung des SR. "Geht das schon wieder los, verdammt. Pfeif g’scheit."

22. Minute. Wieder ein Foul, ein Fan schreit laut: "Immer der gleiche. Bist Du dumm oder warum merkst Du das nicht?"

Kurz vor der Halbzeitpause löst ein Rempler wildes Geschrei auf Platz und Tribüne aus. Der SR bleibt ruhig und zückt Gelb. "Du Feigling, traust Dich nicht, hast Du keinen Arsch in der Hose?"

45 Minuten sind rum. Das SR-Gespann wird auf dem Weg in die Kabine von einer Empfehlung begleitet: "Schiri, bitte bleibt’s in der Kabine, wär’ für alle besser."

Halbzeitpause. Zwei Burschen unterhalten sich, einer hält ein Handy in der Hand und sagt lachend: "Krass, geil, sowas möchte ich mal live sehen."Kurz darauf kann sich der Zuhörer denken, was sie sich angeschaut haben: Ein Video eines Kreisliga-Spiels in Hessen, wo ein Fußballer einen SR niedergeschlagen hat.

Kaum ein Angriff, der nicht nur durch ein Foul bzw. einen Pfiff gestoppt werden muss. Ein Spieler keift zum Gegenspieler: "Was hast Du für einen Schaden?" Ein kurzes Wortgefecht lächelt der SR weg.

Es geht in die Nachspielzeit und ein junger Mann ruft in Richtung des Linienrichters: "Wie lange ist denn noch?" Der SR-Assistent verfolgt das laufende Spiel, antwortet nicht, was den Fan erzürnt: "Hey, sag’ mal, kannst Du nicht reden, oder was?" Gelächter.

Acht gelbe Karten musste der Unparteiische verteilen, ließ sich nichts zu schulden kommen. Es war seiner besonnenen und fürsorglichen Art zu verdanken, dass kein Spieler vorzeitig das Feld verlassen musste.

Niederbayern,A-KlasseNoch vor dem Anpfiff, Zuschauer reden unter sich: "Das ist der schlechteste Schiri rundherum, der verpfeift das ganze Spiel, wirst es sehen."

Viertelstunde rum. SR pfeift Foulspiel ohne Gelb zu zeigen, ein Zuschauer schreit: "Hast Du keine gelbe Karte dabei?! So einen Scheißdreck pfeifen! Da vorn gibt er Gelb und dem gibt er sie nicht!"

Halbe Stunde rum. Schiedsrichter-Ball wird der falschen Mannschaft zugesprochen. Trainer beklagt sich: "Musst mal in die Schiri-Versammlung gehen, dann kennst die neuen Regeln!"

Anfang zweite Halbzeit, der SR pfeift Foulspiel, ein Zuschauer schreit: "Du greisliger Schiedsrichter!"

60. Minute, Trainer beschwert sich mehrfach nach Foul-Pfiffen: "Des greiz Gejammere und Du hörst immer drauf! Grausam! Was is’ denn los? Ein bisschen Gefühl fürs Spiel! Wie laut muss man denn bei dir schreien, damit man Gelb kriegt?!"

SR entscheidet auf Foulspiel, ein Zuschauer schreit: "Du Blinder! Schau doch mal g’scheit hin!"

Ohne konkreten Anlass schreit ein Zuschauer: "Bist Du ein Dummer geblieben?!"

Gelb-verwarnter Spieler meckert, SR ermahnt ihn. Zuschauer schreit: "Räum den raus! Das kann doch eine Kuh besser!"

SR agiert etwas unglücklich und pfeift Vorteil ab, als einer allein aufs Tor zuläuft. Ein Spieler der benachteiligten Mannschaft pflichtet ihm bei: "Bleibt’s ruhig, das kann der Schiri nicht sehen!"

75 Minuten rum. Strittige Szene bei Torschussversuch. Ein Zuschauer will Elfmeter, schreit: "Du alte Drecksau Du!" SR zeigt gelbe Karte wegen Meckerns, Trainer schreit: "Ja, das kannst! So ein Idiot."

SR sagt Nachspielzeit an, Trainer kommentiert laut: "Jetzt würd’ er sich aufmandeln, wenn das Spiel fast aus ist. 90 Minuten lang ein Feigling und jetzt dreht er auf!"
Die unterlegene Mannschaft spielte 90 Minuten lang fahrig. Das interessierte den Trainer nicht, die Kommentare galten nur selten seiner Mannschaft, fast immer dem Schiedsrichter. Dieser hatte die hitzige Partie gut unter Kontrolle und machte nur sehr wenige Fehler – anders als die meisten der 22 Spieler auf dem Feld.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie kostenlos mit PNP Plus der Printausgabe der Heimatzeitung, Sport vom Donnerstag (Online-Kiosk).






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Um auszugleichen, dass Diesel und Benzin über den CO2-Preis teurer werden, steigt die Pendlerpauschale für längere Strecken für fünf Jahre. −Symbolbild: dpa

Die Umsetzung des Klimapakets der Bundesregierung kommt voran. Der Bundestag beschloss am Freitag...



Der abgedrängte Fahrer wurde schwer verletzt. −Foto: fib/Eß

Bei einem Überholvorgang ist es laut Polizei am Donnerstagnachmittag gegen 14...



Einen schweren Unfall auf der B20 bei Burghausen haben zwei Autofahrer wohl mit keinen schweren Verletzungen überstanden. −Fotos: Feuerwehr Burghausen

Offenbar Glück im Unglück hatten zwei Autofahrer bei einem schweren Unfall am Donnerstagabend auf...



Überall in Burghausen werden zu Silvester Raketen gezündet, wie das Foto aus dem vergangenen Jahr zeigt. −Foto: Archiv/ Eckschlager

Schon letztes Jahr war sie angekündigt worden, die große Silvesterparty am Burghauser Stadtplatz...



Venus von Aufhausen: eher verschlampt als gestohlen? −F.: Birgmann

In Landshut sind es zwei Weinkelche aus der Renaissance, in Dingolfing die berühmte Venus von...





Eine deftige Füllung im knusprigen Nudelteig - Maultaschen zählen zu den Klassikern der bayerischen Küche. −Foto: Weidlich

Ob süß oder auch deftig – Kartoffelmaultaschen durften auf den Esstischen unserer Omas nicht...



−Foto: ckl

Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis war die Bahnstrecke zwischen Burghausen und Kastl (Lkr...



Zwei vermisste Seniorinnen haben etwa 120 Einsatzkräfte in Oberbayern auf Trab gehalten. −Symbolbild: dpa

Zwei vermisste Seniorinnen haben etwa 120 Einsatzkräfte in Oberbayern auf Trab gehalten...



Der große Saal des Bürgerzentrums Burgkirchen war am Samstag voller Bücher – mehr als in einer mittleren Bücherei. Über den Erfolg ihrer wohltätigen Veranstaltung freuen sich Kolping-Vorsitzender Erich Birke (links), "Chefbibliothekarin" Gertraud Munt und Zweiter Vorsitzender Klaus Huber. −Foto: Gerlitz

Zu einer gigantischen Bibliothek ist der große Saal des Bürgerzentrums Burgkirchen/Alz am Samstag...



Ein zwölfjähriges Mädchen mit Kinderpornos auf dem Handy - dieser Fall hat vor Kurzem die Polizei in Niederbayern auf den Plan gerufen. −Symbolbild: dpa

Ein zwölfjähriges Mädchen mit Kinderpornos auf dem Handy - dieser Fall hat vor Kurzem die Polizei in...