• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.11.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Berchtesgaden  |  08.11.2019  |  11:16 Uhr

Extremkletterer Thomas Huber plant Erstbesteigung am Untersberg

von Kilian Pfeiffer

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ein Leben am Berg: Mit 52 Jahren geht es für Thomas Huber auch in Zukunft hoch hinaus an glatten Felswänden. −Foto: ServusTV/Timeline Production

Ein Leben am Berg: Mit 52 Jahren geht es für Thomas Huber auch in Zukunft hoch hinaus an glatten Felswänden. −Foto: ServusTV/Timeline Production

Ein Leben am Berg: Mit 52 Jahren geht es für Thomas Huber auch in Zukunft hoch hinaus an glatten Felswänden. −Foto: ServusTV/Timeline Production


Für Thomas Huber ist es die Erfüllung eines lang ersehnten Traumes. "Seit zehn Jahren habe ich die Route im Blick", sagt der in Palling geborene und nun in Berchtesgaden lebende Extremkletterer, dem kein Ziel zu entfernt scheint.

Dieses Mal soll es also die Südwand des Berchtesgadener Hochthrons sein, der höchste Gipfel des Untersbergmassivs. Für die Tour trainiert er seit vergangenem Herbst. Eine Route, "wie gezeichnet", aber mit knackigem Schwierigkeitsgrad von 10/10+.

Thomas Huber als Einzelgänger zu bezeichnen, ist nicht ganz korrekt. Natürlich ist er am Berg, dort, wo die Ziele hoch und der Fels oft glatt ist, konzentriert, allein mit sich. Dann wird er zur "brutalen Maschine", wie er einst, im Film "Am Limit", dem Kinostreifen der Huberbuam, sagte: "Wenn ich losgehe, gehe ich." Bei seinem neuesten Coup am Untersbergmassiv, der in Zusammenarbeit mit dem zum Red Bull-Konzern gehörenden Fernsehsender "ServusTV" entsteht, ist Huber nicht allein. Zwar auf sich gestellt, aber zu jeder Zeit umgeben von Menschen. Menschen, die mit ihm in der Wand hängen, ihm Anweisungen geben, ihn dabei filmen, und sagen, wie die nächste Kameraperspektive sein wird.

Mit den "Jungs", wie er sie nennt, meint er das Team der "Timeline Production" aus Bad Reichenhall – Experten am Berg und in der Technik zugleich. Seine "Jungs", die ihn schon lange begleiten, seien "sehr professionell geworden". Ein Lob aus dem Mund eines 52-Jährigen, der in seiner seltenen Berufssparte der Extreme so ziemlich alles erreicht hat, dafür beklatscht und öffentlich gelobt wurde.

Sendehinweis: "Bergwelten: Hoch, wild und schön – Die Berchtesgadener Alpen", Servus TV, Montag, 18. November, 21.15 Uhr.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag, 8. November, im Reichenhaller Tagblatt/Freilassinger Anzeiger und nach kurzer Anmeldung kostenlos auf PNP Plus.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Venus von Aufhausen: eher verschlampt als gestohlen? −F.: Birgmann

In Landshut sind es zwei Weinkelche aus der Renaissance, in Dingolfing die berühmte Venus von...



Florian Pronold (l.) und Christian Flisek. −Fotos: dpa

Die Sozialdemokraten müssen derzeit nicht nur ein neues Parteivorsitzenden-Duo küren...



Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern, kämpft mit den Tränen während der Jahreshauptversammlung. −Foto: Tobias Hase/dpa

Uli Hoeneß erlebt einen Abschiedsabend mit großen Emotionen. Auch der künftige Chef Oliver Kahn und...



Sichtlich getroffen von den Vorgängen bei der Nominierungsversammlung war Marion Demberger (Mitte). Genossen umringten sie und versuchten sie zum Bleiben zu bewegen – vergeblich. Bald danach verließ sie die "Einkehr zum Müllerbräu" vorzeitig. −Foto: Brandl

Einen solchen Vorfall dürfte es in der 94-jährigen Geschichte des SPD-Ortsvereins Töging (Landkreis...



Die Wand, die es zu erklimmen galt: Thomas Huber (links) und Bergfreund Michael Grassl. −Foto: Thomas Huber

Seit Jahren hatte Extremkletterer Thomas Huber die Erstbesteigung am Untersberg geplant...





Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern, kämpft mit den Tränen während der Jahreshauptversammlung. −Foto: Tobias Hase/dpa

Uli Hoeneß erlebt einen Abschiedsabend mit großen Emotionen. Auch der künftige Chef Oliver Kahn und...



Quinoa-Küchle: Wirtschaftsethiker Nick Lin-Hi sieht eine vegane Wende, auf die auch die Bauern reagieren müssen. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Die Land- und Ernährungswirtschaft steht aus der Sicht des Wirtschaftsethikers Nick Lin-Hi von der...



Stellten das Medizinkonzept vor: (von links) die ärztlichen Leiter der Kliniken Dr. Wolfgang Richter (Mühldorf) und Prof. Michael Kraus, die Landräte Erwin Schneider (Altötting) und Georg Huber (Mühldorf) sowie die Verwaltungsleiter der Kliniken Geschäftsführer Ulrich Hornstein (Mühldorf) und Vorstand Michael Prostmeier (Altötting). −Foto: Schwarz

Nach langen Verhandlungen haben sich die Landkreise Altötting und Mühldorf auf ein medizinisches...



Eine deftige Füllung im knusprigen Nudelteig - Maultaschen zählen zu den Klassikern der bayerischen Küche. −Foto: Weidlich

Ob süß oder auch deftig – Kartoffelmaultaschen durften auf den Esstischen unserer Omas nicht...



−Foto: ckl

Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis war die Bahnstrecke zwischen Burghausen und Kastl (Lkr...