• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.03.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Traunstein  |  25.02.2015  |  06:01 Uhr

"Bischöfe fahren Franziskus-Effekt an die Wand"

von Andreas Wittenzellner

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die katholische Basis und viele Laien kritisieren traditionelle Positionen der Kirche und fordern eine modernere Haltung zu Themen wie gleichgeschlechtliche Partnerschaft oder Zölibat. Das wurde bei einem Treffen in der Pfarrei Heilig Kreuz in Traunstein deutlich . − Foto: dpa

Die katholische Basis und viele Laien kritisieren traditionelle Positionen der Kirche und fordern eine modernere Haltung zu Themen wie gleichgeschlechtliche Partnerschaft oder Zölibat. Das wurde bei einem Treffen in der Pfarrei Heilig Kreuz in Traunstein deutlich . − Foto: dpa

Die katholische Basis und viele Laien kritisieren traditionelle Positionen der Kirche und fordern eine modernere Haltung zu Themen wie gleichgeschlechtliche Partnerschaft oder Zölibat. Das wurde bei einem Treffen in der Pfarrei Heilig Kreuz in Traunstein deutlich . − Foto: dpa


Sexualität, gleichgeschlechtliche Beziehungen, Abschaffung des Zölibats: Über die Ergebnisse der Familiensynode der Katholischen Weltkirche diskutieren, die im Oktober 2014 in Rom stattfand und im Herbst 2015 ihre Fortsetzung finden soll – das wurde jüngst bei einem Treffen für "an Fortschritten in der Kirche Interessierte" in der Pfarrei Heilig Kreuz in Traunstein.

Dabei waren eine Reihe von revolutionären Aussagen zu den Themen Sexualität, gleichgeschlechtliche Beziehungen innerhalb der Kirchengemeinden und Abschaffung des Zölibats zu hören. Auch die Ansichten zu Scheidung und Wiederverheiratung deckten sich nicht unbedingt mit den derzeitigen, traditionellen kirchlichen Standpunkten. So manche der am Samstag aufgestellten Forderungen war auch in Rom diskutiert worden, in dem Abschlussdokument fehlten diese aber. In Heilig Kreuz kamen die Themen am Samstag alle auf den Tisch.

Die Bischofssynode und die Erzdiözese für München und Freising hatte die Gläubigen ausdrücklich eingeladen, am Meinungsprozess teilzunehmen. Form und Art des Prozesses stießen bei den gut 30 Teilnehmern in Heilig Kreuz auf deutliche Kritik. "Bewusst verschlafen, bewusst verschlampt", sagte Christian Weisner von "Wir sind Kirche" , zum Vorgehen der deutschen Bischöfe. Der den Kirchenmitgliedern jetzt im Nachgang zur Verfügung gestellte Fragebogen, sei "ein Mittel zur Abschreckung", bei den deutschen Bischöfen würden alte Seilschaften bestehen und der "positive Franziskus-Effekt an die Wand gefahren".

Mehr zum Thema lesen Sie am Mittwoch in Ihrer Heimatzeitung.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige











Für den jungen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. −Foto: Lamminger

Bei einem tragischen Unfall im Grenzgebiet der Landkreise Altötting und Traunstein ist am frühen...



−Symbolbild: dpa

Meist über ein Jahr lang bereiten sich Jura-Studenten darauf vor. Und dann das: In Bayern sind 40...



Bis zu drei Hunde waren in zu kleinen Käfigen unterwegs, meldete die Bundespolizei. 27 Tiere kamen ins Tierheim. −Bundespolizei Passau

Die Leidtragenden der Geschichte sind auf den ersten Blick die 23 Hunde und vier Katzen...



−Symbolfoto: PNP

Der österreichische Schauspieler Matthias Messner ("Rosenheim Cops") ist am Mittwochabend tot in...



−Symbolfoto: Matthias Adam

Eine 16-jährige Münchnerin ist durch einen Stromschlag in einer Badewanne gestorben...





Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...



Noch einigermaßen bespielbar war der Töginger Wasserschloss-Platz vorige Woche beim 1:4 gegen Bogen, aber die Partie hat den Zustand des Rasens natürlich weiter verschlechtert. Hier eine Aktion von Christopher Scott (li.). −Foto: Butzhammer

Witterungsbedingt war am vergangenen Wochenende nur ein reduziertes Programm über die Bühne gegangen...





Bis zu drei Hunde wurden in einen viel zu kleinen Käfig gesperrt. Insgesamt waren 69 Tiere im Kleintransporter. Sie sollten von Rumänien nach England, Belgien und Frankreich gebracht werden. −Foto: Bundespolizei Passau

Tierschutz sollte eigentlich anders aussehen. Ein Verein aus Baden-Württemberg hat 65 Hunde und vier...



Das Schiff "Mare Jonio" mit 49 Migranten an Bord dockt im Hafen der Insel Lampedusa an. - Foto: Elio Desiderio/ANSA/AP

Nach der Rettung von 49 Migranten im Mittelmeer haben die italienischen Behörden die Beschlagnahme...



In den Standort Burghausen der Wacker Chemie AG fließen heuer über 410 Millionen Euro für Investitionen in neue Anlagen und für Instandhaltungen. − Fotos: Wacker

Die Frage nach einer sicheren Stromversorgung in großem Ausmaß und das zu wettbewerbsfähigen Preisen...



Ein Sattelzug verlor Schlachtabfälle auf der B304. −Foto: FDL

Ein kurioser Unfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der B304 in Traunstein ereignet...



Die Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff (l-r), Horst Köhler und Joachim Gauck bei einer Gedenkstunde im Bundestag. - Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

Der Bundestag hat die finanziellen Regeln für ehemalige Bundespräsidenten und Bundeskanzler...