• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.07.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Trostberg/Rosenheim/Pfarrkirchen/Salzburg/München  |  28.09.2016  |  06:30 Uhr

Studentenwohnungen meist leicht zu finden

von Karlheinz Kas und Charlott Friederich

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Blick auf die Fachhochschule Rosenheim. 6000 Studenten gibt es hier, die Wohnungssuche ist nicht annährend so dramatisch wie in den großen deutschen Universitäts-Städten. − Foto: FH

Blick auf die Fachhochschule Rosenheim. 6000 Studenten gibt es hier, die Wohnungssuche ist nicht annährend so dramatisch wie in den großen deutschen Universitäts-Städten. − Foto: FH

Blick auf die Fachhochschule Rosenheim. 6000 Studenten gibt es hier, die Wohnungssuche ist nicht annährend so dramatisch wie in den großen deutschen Universitäts-Städten. − Foto: FH


Pauline Krieger (19) kommt aus Trostberg. Im letzten Jahr hat sie hier am Hertzhaimer Gymnasium ihr Abitur gemacht. Für ihr Studium der Sprachwissenschaften und Informationstechnologie hat sie sich Regensburg ausgesucht. "Die Wohnungssuche war kein Problem, das lief über das Internet, innerhalb von drei Wochen war alles perfekt, es passt alles in meiner WG", sagt die Trostbergerin heute. Sie hatte Glück, denn in vielen Städten haben Studenten damit Probleme – mehr noch als in Vorjahren, wie eine Studie zeigt.

In 52 von 91 deutschen Hochschulstandorten mit mehr als 5000 Studierenden ist die Lage am privaten Wohnungsmarkt stark angespannt. Herausgefunden hat das das Moses Mendelssohn Institut (MMI) zusammen mit dem Immobilienportal WG-Gesucht. de. Ermittelt wurde ein Anspannungs-Index für den studentischen Wohnungsmarkt mit einer Maximal-Anzahl von 100 "Anspannungspunkten". Pro Hochschulstandort sind dabei je 23 Faktoren – wie WG-Preise und Immobilien-Angebote, oder auch die Entwicklung der Studierendenzahlen und die Attraktivität von Universität und Stadt – in die Berechnung miteingeflossen. Die Heimatzeitung hat sich umgehört:

6000 Studentenin RosenheimRosenheim: "Nicht annährend so dramatisch wie in den großen deutschen Universitäts-Städten ist bei uns die Lage. Viele der 6000 Studierenden kommen aus der Region und wohnen noch an ihren jeweiligen Heimatorten", teilte Christian Schwalm, stellvertretender Pressesprecher der Stadt Rosenheim auf Anfrage mit.

Burghausen: Die meisten immatrikulierten Studenten kommen aus dem Umkreis von rund 100 Kilometern, beinahe die Hälfte sogar aus dem Landkreis Alötting selbst. Deshalb ist die Wonungssuche hier vorerst kein Problem.

München: Hier ist die Wohnungssuche sogar deutschlandweit am schwierigsten. An zweiter Stelle steht Frankfurt/Main – mit 78 von 100 Anspannungs-Punkten.

Regensburg: Auch hier hat sich die Lage am privaten Wohnungsmarkt laut MMI-Untersuchung innerhalb der letzten vier Jahre kontinuierlich verschlechtert.

Pfarrkirchen: Hier, am neuen Hochschulstandort im Landkreis Rottal-Inn, ist der besagte Anspannungs-Index gestiegen. Das international ausgerichtete Studienangebot lockt viele Studenten in die Kreisstadt – rund 300 werden es zum kommenden Wintersemester sein.

Deggendorf: Hier sieht die Situation weniger kritisch aus. Laut dem Sprecher der TH, Christian Murauer, stehe trotz der rasant steigenden Studentenzahlen, ausreichend Wohnraum zur Verfügung.

Passau: Hier ist die Anspannung am Wohnungsmarkt im Vergleich zum Vorjahr nur geringfügig angestiegen – von knapp 34 auf 35 Punkte. Damit müsse die Lage im Auge behalten werden, eine akute Wohnungsnot bestehe jedoch auch hier nicht.

Salzburg: Die Hochschulen Salzburgs werden in den nächsten Tagen rund 3000 Neuankömmlinge begrüßen können, die Studentenzahl wird wieder bei über 18000 liegen. Laut Studie ist nicht von einer kritischen Situation am Wohnungsmarkt auszugehen, aber Verbesserungsansätze wurden erarbeitet.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in Ihrer Heimatzeitung vom 28. September 2016 auf der Oberbayernseite (Online-Kiosk) oder als registrierter Abonnent hier.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Eine 31-jährige Frau ist in Landshut vergewaltigt worden. Die Polizei bittet um Hinweise. −Symbolfoto: dpa

Eine 31-jähriger Frau ist am Samstag, 14. Juli, in der Nacht in Landshut Opfer eines sexuellen...



"Ovo je za tebe" – " das ist für dich", schreibt Kovacic auf seinem Instagram-Acount. − Foto: Screenshot PNP/Lakota

Die Tragödie um den vor einer Woche völlig unerwartet verstorbenen und inzwischen in Linz zu Grabe...



Eine Einfamilienhaus-Siedlung, wie es in Bayern viele gibt: Das Rohrbergfeld in Hengersberg (Lkr. Deggendorf) ist für Naturschützer ein Sinnbild für den Flächenfraß. − Fotos: Binder

Weniger Siedlungen mit Einfamilien- häusern auf der grünen Wiese, keine großen Gewerbeflächen statt...



Ein durch einen Mähroboter verletzter Igel, aufgenommen im Tierheim München. −Foto: Lydia Schübel/Tierschutzverein München/dpa

Viele Gartenbesitzer im Freistaat werfen lieber automatische Rasenmäher an, statt den Rasen von Hand...



In Bayern bleibt das Wetter unbeständig. −Foto: Nicolas Armer/Archiv

Das Wetter in Bayern bleibt unbeständig: Von Montag bis Mittwoch wechseln sich laut Deutschem...





Die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten FC Töging mit einem Teil der Neuzugänge/Hinten von links: Cheftrainer Mario Reichenberger, Co-Trainer Andy Balck, Martin Stefczak, Christian Wallisch, Michael Koppermüller, Abteilungsleiter Klaus Maier; vorne von links: Gökhan Demirel, Welder de Souza Lima, Patrick Tresch und Andreas Bobenstetter. − Foto: Aichinger

"Wir haben wenig Erfahrung und werden viel lernen müssen", betont Mario Reichenberger...



In der ersten Quali-Runde schalteten die Erlbacher um Kapitän Harald Bonimeier (2. von links) den Bayernligisten SV Kirchanschöring mit 2:1 aus. Zum Spiel an diesem Donnerstag gegen Hallbergmoos kommt es nicht. − Foto: Butzhammer

Der SV Erlbach hat vorzeitig die erste Hauptrunde des Fußball-Totopokals auf BFV-Ebene erreicht...



Meindl steht drauf, Fuchs ist drin: Patrick Fuchs (Nummer 19) trug das Trikot seines Mitspielers Simon Meindl. Fuchs traf zum 1:0 für den TSV Bogen im Pokalspiel gegen den TSV Bad Abbach (2:0). − Foto: Stefan Ritzinger

Nach dem überraschenden Sieg im Elfmeterschießen gegen Bayernligist Spvgg Hankofen zog der TSV Bogen...



Fünf der sechs Erlbacher Neuzugänge, eingerahmt von Trainer Jens Kern (rechts), Vorstand Peter Lengdobler und Co-Trainer Johann Grabmeier (links): Bernd Eimannsberger (stehend, von links), Tobias Sandner, Philipp Bräuhauser, Matthias Galler (kniend, links) und Nico Reitberger. Auf dem Bild fehlt Johannes Maier, der nach einem Jahr beim Regionalligisten TSV Buchbach wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist. − Foto: Rudi Maier

Nach dem letzten Probelauf blicken Fußballer und Verantwortliche des SV Erlbach dem bevorstehenden...





Die Eltern des Schülers gaben nach ihrer Verhandlung am Augsburger Verwaltungsgericht den Journalisten bereitwillig Auskunft. − Foto: Marsal

Unter anderem wegen eines Klassenfotos, das im Jahresbericht veröffentlicht wurde...



575 Jahre Kirche in Neukirchen/Alz: Fein und erhaben präsentierte sich die frisch renovierte Kirche an ihrem Weihejubiläum. Viele Menschen nahmen am feierlichen Feldgottesdienst teil. Ein Freiluft-Altar, die weißgelbe Kirchenfahne und die Fahnen der Ortsvereine vervollständigten das stimmungsvolle Bild. − Fotos: Spielhofer

Das 575-jährige Weihejubiläum der Nebenkirche "Maria Unbefleckte Empfängnis" war am Sonntag Anlass...



Blick über Tokio. - Foto: Franck Robichon/EPA/Illustration

Die Zahl der Städte mit mehr als zehn Millionen Einwohnern wird wachsen. Bis 2030 werde es weltweit...



Flüchtlinge gehen nahe der deutschen Grenze hinter einem Schild mit der Aufschrift "Germany". - Foto: Armin Weigel/Illustration

Eine große Mehrheit der Bürger findet die Einwanderungspolitik Deutschlands zu nachlässig...



Am Staatlichen Gesundheitsamt waren die knapp 1000 Blutproben für die Untersuchung genommen worden. − Foto: Kleiner

Die Belastung des Trinkwassers und des Blutes der Bürger mit der Chemikalie Perfluoraktansäure...