• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.05.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Brüssel  |  11.02.2017  |  19:48 Uhr

Juncker will keine zweite Amtszeit als Chef der EU-Kommission

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






− Foto: dpa

− Foto: dpa

− Foto: dpa


Jean-Claude Juncker strebt keine weitere Amtszeit als EU-Kommissionschef an. "Ein schöner Wahlkampf war das", sagte Juncker im Gespräch mit dem Deutschlandfunk über die Zeit vor der letzten Europawahl im Jahr 2014. "Es wird aber keinen zweiten in der Form geben, weil ich nicht noch einmal antreten werde."

Für den 62-jährigen Luxemburger Juncker ist etwa die Hälfte seiner bis 2019 dauernden Amtsperiode vorbei. Er wurde 2014 von den europäischen Staats- und Regierungschefs ernannt. Juncker war als Spitzenkandidat der konservativen Europäischen Volkspartei in den Wahlkampf für das Europaparlament gegangen.

Für die bald anstehenden Verhandlungen mit Großbritannien über den EU-Austritt hat Juncker eine düstere Prognose. "Die Briten, die werden es schaffen, ohne große Anstrengung die anderen 27 Mitgliedsstaaten auseinanderzudividieren. Die anderen 27 wissen das noch nicht, aber die Briten wissen schon sehr genau, wie sie das in Angriff nehmen können", sagte Juncker. "Man verspricht dem Land A dieses und man verspricht dem Land B jenes und man verspricht dem Land C etwas Anderes und in der Summe entsteht daraus keine europäische Front."

Bisher haben die EU-Staaten Versprechungen an London abgelehnt. Inhaltlich will Brüssel erst mit London über die künftigen Beziehungen verhandeln, wenn die britische Regierung ihr Austrittsersuchen offiziell eingereicht hat. Dieser Schritt wird für den März erwartet.

Juncker ließ Ernüchterung über die wachsende Europaskepsis erkennen. "Ich hatte mir vorgestellt, am Anfang meines Mandats, dass ich konstruktiv arbeiten könnte, die Dinge besser in den Griff zu kriegen, so dass die Menschen wieder Vertrauen fassen in Europa, das sie ja erkennbar verloren haben", sagte er. "Und jetzt bin ich damit beschäftigt - mehrere Stunden am Tag - mich mit der Planung des Ausscheidens eines Mitgliedslandes zu beschäftigen. Das ist keine Zukunftsaufgabe." − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Ein Wanderer aus München ist am Brecherspitz am Schliersee bei einem Blitzeinschlag ums Leben gekommen. −Symbolfoto: dpa

Ein Wanderer aus München ist am Brecherspitz am Schliersee am Pfingstmontag von einem Blitz...



Wer nicht gut sehen kann, kann besser fühlen. Sarah Schönhuber ist eine speziell geschulte, fast blinde Tastuntersucherin, die kleinste Gewebeveränderungen ertasten kann. − Foto: ed

Sarah Schönhuber aus Pfarrkirchen (Landkreis Rottal-Inn) leidet an einem Gendefekt...



Uli Hoeneß reagierte auf eine Wagner-Aussage bei der Abschlussfeier der FC Bayern. − Foto: dpa

Bayern Münchens Stürmer Sandro Wagner hat sich nach dem verlorenen Pokal-Finale den nächsten Rüffel...



Zu Beginn der Pfingstferien hat die Polizei an den großen Flughäfen in Bayern rund 20 Familien erwischt, die ihre Kinder die Schule schwänzen ließen. − Foto: dpa

Zu Beginn der Pfingstferien hat die Polizei an Flughäfen in Bayern rund 20 Familien erwischt...



Die vermeintliche Rettung: Mit einem Punktgewinn im Nachholspiel gegen Schalding feierte der FC Pipinsried den Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern. Am grünen Tisch könnte dieser jetzt allerdings wackeln. − Foto: Lakota

Die Abschlusstabelle der Regionalliga Bayern steht eigentlich seit eineinhalb Wochen...





Bleiben Wacker erhlaten − aber nur als Co-Trainer: Ronald Schmidt und Manfred Stutz . − Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen muss sich für die neue Saison nach einem neuen Coach umsehen...



Mit einem Erinnerungsgeschenk verabschiedete Tögings Abteilungsleiter Klaus Maier (rechts) Trainer Andreas Bichlmaier. − Fotos: Zucker

Am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga Südost holte der FC Töging am Samstag gegen den den...



Mario Demmelbauer übernimmt bei Wacker die U15. − Foto: Butzhammer

Georg Ramstetter wird neuer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen...



Die vermeintliche Rettung: Mit einem Punktgewinn im Nachholspiel gegen Schalding feierte der FC Pipinsried den Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern. Am grünen Tisch könnte dieser jetzt allerdings wackeln. − Foto: Lakota

Die Abschlusstabelle der Regionalliga Bayern steht eigentlich seit eineinhalb Wochen...





Das Kreiskrankenhaus in Bad Reichenhall ist in die Jahre gekommen. Laut Kliniken-Vorstandsvorsitzendem Dr. Uwe Gretscher ist ein Neubau "deutlich günstiger" als eine Sanierung des Bestands. − Foto: Gabi Hassinger

Die Kliniken Südostbayern AG um Dr. Uwe Gretscher geht auf ihrem Weg, den Verbund zukunftssicher...



Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagvormittag auf der A3 bei Wörth/Wiesent ereignet. − Foto: News5/Auer

Ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf Lastwagen und vier Verletzten, darunter ein Schwerstverletzter...



Strafjustizzentrum Augsburg. Karl-Josef Hildenbrand/Archiv - Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Der Prozess gegen eine Äthiopierin, die mit einer falschen Altersangabe bayerische Behörden um mehr...



Die anderen hatten nur winzige Fischlein, Fischerkönig wurde damit Viktor Brozmann mit diesem Spiegelkarpfen 3030 Gramm. − Foto: Anton Maier

Das diesjährige Königsfischen des Fischereivereines Burghausen find in diesem Jahr am Badesee Marktl...



Der Bayern-Stürmer Sandro Wagner muss bei der WM zugucken - und ist deshalb aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. − Foto: dpa

Als Konsequenz aus seiner Nicht-Nominierung für die Fußball-Weltmeisterschaft beendet...