• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  19.05.2017  |  17:30 Uhr

FC Bayern plant rauschende Titelparty - Abschied von Philipp Lahm

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Philipp Lahm beendet beim FC Bayern seine Karriere als Profifußballer. − Fotos: dpa

Philipp Lahm beendet beim FC Bayern seine Karriere als Profifußballer. − Fotos: dpa

Philipp Lahm beendet beim FC Bayern seine Karriere als Profifußballer. − Fotos: dpa


Meisterschale, Rathausbalkon - und ein Abschiedstag mit großen Emotionen. Zum Karriereende von Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm und Xabi Alonso will Rekordchampion FC Bayern München die rauschende Titelparty in rot-weiß mit einem Sieg gegen den SC Freiburg starten. "Es ist das letzte Spiel von Alonso und Lahm. Wir wollen das letzte Spiel gewinnen. Es wird ein wichtiger Tag", sagte der Trainer Carlo Ancelotti vor dem Samstag mit reichlich Gänsehaut-Momenten. "Ich bin sehr stolz, diese Spieler trainiert zu haben, und ein bisschen traurig", gestand der Italiener.

Weißbierduschen dürfen bei der Meisterfeier nicht fehlen

Auch Xabi Alonso sagt "Servus".

Auch Xabi Alonso sagt "Servus".

Auch Xabi Alonso sagt "Servus".


In seinem ersten Jahr verpasste Ancelotti zwar den Coup in der Champions League und das Finale im DFB-Pokal, aber erstmals darf der 57-Jährige mit der "Salatschüssel" im deutschen Fußball bejubeln. Für die traditionelle Feier, bei der die Weißbierduschen natürlich nicht fehlen dürfen, fühlt sich Ancelotti bereit. "Aber ich habe ein Problem. Ich kann nicht weglaufen, weil mein Knie kaputt ist", scherzte der Italiener, der seinen feierfreudigen Profis nicht die Rote Karte zeigen will. "Nein, nein. Alles ist erlaubt", sagte Ancelotti - und lachte.

Die Gute-Laune-Bayern wollen sich vor ihrer Meisterehrung keinen Stimmungsdämpfer im Heimspiel gegen den Tabellensechsten erlauben. Zum fünften und letzten Mal wird Lahm die Schale im Konfettiregen als Kapitän in die Höhe stemmen, standesgemäß nach einem Sieg. "Ich hatte Zeit, den Abschluss zu genießen", erklärte der 33-Jährige. Neben "Riesen-Vorfreude" habe er aber auch "ein bisschen Bammel". Zusammen mit dem langjährigen Kapitän der deutschen Nationalmannschaft werden vor dem Spiel auch der spanische Alles-Gewinner Xabi Alonso (35 Jahre) und Ersatztorhüter Tom Starke (36) verabschiedet.

Abschlusstraining sei "sehr emotional" gewesen

Schon das Abschlusstraining am Freitag sei "sehr emotional" gewesen, verriet Ancelotti, der seinem Kapitän im Freiburg-Spiel noch einmal die ganz große Bühne vor 75.000 Zuschauern geben wird. "Ich denke, ich werde ihn fünf Minuten vor dem Ende auswechseln, damit die Fans ihn feiern können", sagte der Italiener. Philipp Lahm werde "immer unser Kapitän bleiben! Es war uns eine Ehre."

Am Tag vor den Feierlichkeiten mit Blaskapellen und Böllerschützen mochte Ancelotti nicht groß über die Spekulationen des Wechsels von Schalke-Star Leon Goretzka zu den Münchnern sprechen. "In der Bundesliga gibt es viele interessante Spieler. Goretzka ist ein Spieler von einem anderen Club und ich spreche nicht über Spieler eines anderen Clubs", sagte der 57-Jährige. Auch Goretzka sei ein "interessanter Spieler", erklärte Ancelotti. "Bayern schaut sich nach interessanten Spielern für die neue Saison um." Der Berater des 22 Jahre alten Mittelfeldakteurs war auf der Münchner Geschäftsstelle gesichtet worden.

Beim Duell gegen den starken Aufsteiger aus dem Breisgau, der in 16 Spielen in München noch nie gewinnen konnte, geht es auch noch um einen Titel. Robert Lewandowski könnte wie im Vorjahr die Torjägerkanone gewinnen, mit 30 Treffern führt er vor dem Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (29 Tore). "Wenn Aubameyang gewinnt, sollte man sich auch für ihn freuen, und Lewandowski eine fantastische Saison attestieren", sagte Ancelotti. "Jeder beim FC Bayern wäre glücklich, wenn Lewandowski den Titel gewinnt."

Der Meistertrainer freute sich nicht nur, in seinem ersten Jahr in München eine "neue Kultur" und eine "perfekte Stadt zum Leben" kennengelernt zu haben, sondern auch schon auf den ersehnten Urlaub. Einen Monat geht es ins geliebte kanadische Vancouver. Und dort hat Ancelotti nach einem spannenden ersten Bayern-Jahr vor allem eines vor: "Ich will eine Woche schlafen." − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige











In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



In dieser Passage in Passau ist am Montagabend ein 15 Jahre alter Jugendlicher bei einer Schlägerei tödlich verletzt worden. − Foto: Jäger

Drei Tage nach der Schlägerei in Passau, die den 15 Jahre alten Maurice K. das Leben kostete...



Ein Chlorgasaustritt alarmierte die Rettungskräfte am 17. März in Passau. Ein Einsatzhelfer wurde auf dem Weg zur Örtlichkeit geblitzt. −Symbolfoto: dpa

Ein ziviler Helfer, der im März auf dem Weg zu einem Einsatz in Passau war und dabei mit erheblich...



Immer mehr Blumen und Kerzen zieren die Stelle, an der sich am Montag die tödliche Schlägerei ereignet hat. − Foto: Ober

Die Polizei hat drei Tage nach der Schlägerei in Passau, in deren Folge der 15 Jahre alte Maurice K...



Betroffenheit und Anteilnahme am Tatort, dem Eingang zur Fußgängerunterführung am Schanzl in Passau: Hier wurde der 15-jährige Maurice K. aus Obernzell am Montagabend bei einer brutalen Schlägerei zu Tode geprügelt. − Foto: Jäger

In Obernzell im Landkreis Passau, wo der 15-jährige Maurice K. gewohnt hat, der am Montag nach einer...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Erst je einen Sieg haben der TSV Kastl und der FC Töging im Fußballjahr 2018 bisher verbuchen können. Hier eine Zweikampfszene mit Tobias Urban (am Boden) und Armin Mesic aus dem direkten Duell am Mittwoch, das die Kastler am Wasserschloss mit 4:1 für sich entschieden. − Foto: Zucker

Am 28. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost ist an diesem Samstag für die drei Vereine aus dem...





Autofahrer aufgepasst: Ab Mittwoch werden in der Region wieder die Blitzer vermehrt aufleuchten. - Foto: dpa

Autofahrer aufgepasst: Die Polizei führt ab Mittwoch, 18. April, 6 Uhr, bis Donnerstag, 19...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



Freuen sich über die Eröffnung der AWO-Beratungsstelle für Migration und Integration, von links Evert Koenes, Asim Aydin , Uwe Sonntag, Dr. Herbert Lackner Ljiljana Vokovicund Alexandra Kournioti. − Foto: Andrea Neumeier

Die Arbeiterwohlfahrt hat eine Beratungsstelle für Migration und Integration in Bad Reichenhall...



Der Prozess gegen den 32-jährigen Mann aus Altötting wird am Landgericht Traunstein verhandelt. −Foto: dpa

Gerade erst hat das Landgericht einen 48-jährigen Mann aus dem Landkreis Altötting wegen...



Vickie Beck erläutert an der Theke ihres Cafés "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße ihre Aktion, bei der man im Voraus Kaffee oder auch andere Getränke bezahlen kann, die dann Menschen zugute kommen, die sich das selbst nicht so ohne weiteres leisten können. − Foto: he

Wenn man sich im Café von Vickie Beck, im "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße in...