• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Trostberg  |  14.11.2017  |  12:13 Uhr

Trostberg wird e-mobil: mit Carsharing und E-Ladesäule

von Lucia Frei

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Slogan einer Carsharing-Fima bringt das Konzept des "Autoteilens", das sich vor allem in Städten wachsender Beliebtheit erfreut, auf den Punkt. − Foto: dpa

Der Slogan einer Carsharing-Fima bringt das Konzept des "Autoteilens", das sich vor allem in Städten wachsender Beliebtheit erfreut, auf den Punkt. − Foto: dpa

Der Slogan einer Carsharing-Fima bringt das Konzept des "Autoteilens", das sich vor allem in Städten wachsender Beliebtheit erfreut, auf den Punkt. − Foto: dpa


Eine zukunftsweisende Einrichtung hat der Bauausschuss des Trostberger Stadtrates am Montagabend auf den Weg gebracht. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Kooperation mit der Carsharing-Firma Micar zu prüfen. Diese hatte angeboten, in Trostberg eine Art Gemeinschaftsauto ("Carsharing") zur Verfügung zu stellen. Verwaltung und Räte sprachen sich für ein Elektrofahrzeug aus. Denn die Stadtwerke Trostberg planen derzeit zudem, zwei E-Ladestationen am Marktmülleranger zu installieren.

Die Verwaltung informierte, dass die Firma Micar einen Renault Master (Neunsitzer, Diesel) oder einen Nissan e-NV200 (Siebensitzer, Elektrofahrzeug) für ein Carsharing anbiete. Interessenten, die sich das Auto ausleihen wollen, müssten sich online registrieren, und mit einer sogenannten Micar(d) erhielten sie dann Zugang zum betriebsbereiten Fahrzeug. Die Stadt müsste als Kooperationspartner einen Standort für das Auto bereitstellen, dem registrierten Nutzer die Micar(d) aushändigen und auch dessen Fahrerlaubnis prüfen. Der Stundensatz für das Auto würde bei Micar 4,99 Euro pro Stunden betragen, der Tagessatz 44,99 Euro. Durch die Einbindung regionaler Sponsoren, die ihre Werbung auf dem Fahrzeug präsentieren können, ließen sich die Nutzungsgebühren reduzieren.

"Wir würden ein Elektrofahrzeug bevorzugen", sagte Bürgermeister Karl Schleid. Denn die Stadtwerke planen die Errichtung einer öffentlichen E-Ladesäule mit zwei Ladestationen am Marktmülleranger. Diese "Tankstelle für Elektrofahrzeuge" könnte schon im ersten Quartal 2018 errichtet werden. Stadtwerke-Geschäftsführer Stefan Bratzdrum sagte gestern der Heimatzeitung, dass dafür gerade erst der Förderbescheid eingetroffen sei. Der Aufsichtsrat müsse die Investition im Rahmen des Wirtschaftsplan der Stadtwerke aber noch genehmigen.

Den kompletten Artikel lesen Sie am Mittwoch, 15. November 2017, im Trostberger Tagblatt/Traunreuter Anzeiger.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Ihre Bestürzung über den schrecklichen Tod des Buben drückten viele Menschen mit Kerzen, Plüschtieren und Blumen, aber auch schriftlich aus. − Foto: Reichgruber

Der schreckliche Unfall am Fußgängerüberweg zwischen Martin-Niemöller-Straße und Traunpassage in...



Sieben Lehramtsstudenten der Uni Passau müssen eine Staatsexamensprüfung wiederholen - weil die Unterlagen nach der Prüfung verloren gegangen sind. − Foto: Uni Passau

Nachdem am Freitag bekannt geworden war, dass die Staatsexamensprüfungen von sieben Passauer...



Ein Mann füllt einen Lottoschein aus. −Symbolfoto:Inga Kjer/dpa-Archiv

Ein Lottospieler aus Niederbayern hat am Freitagabend bei der inter-nationalen Lotterie Eurojackpot...



Grenzenloser Jubel herrschte bei der DFB-Elf nach dem entscheidenden Tor von Toni Kroos. − Foto: dpa

Das war nicht für schwache Nerven: Der Last-Minute-Sieg der deutschen Nationalmannschaft war auch...



−Symbolfoto: dpa

Ein schwerer Unfall mit einem Pferdeanhänger hat sich am Sonntag auf der A3 bei Straubing ereignet...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Gleich sieben Rote Karten gab es im Oktober bei dem Fußballspiel in Prutting, dazu eine Massenschlägerei. − Foto: obb

Ein Fußballspiel in der A-Klasse (zehnte Liga) ist im Oktober in Prutting eskaliert...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...



Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga West bestreiten die Simbacher in der Landesliga Südost gleich das Eröffnungsspiel − in Erlbach. − Foto: Geiring

Das wird eine heiße Kiste zum Start: Am Donnerstag, 12. Juli, steigt das offizielle Eröffnungsspiel...





Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). −Foto: dpa

Ministerpräsident Markus Söder setzt im Kampf gegen illegale Migration nach Bayern und Deutschland...



Ausgelassen jubelten die Raufbolde nach ihrem Sieg in Würzburg, der gleichzeitig den Klassenerhalt in der Regionalliga bedeutete. − Foto: red

Der RFC Bad Reichenhall feierte einen 66:29-Auswärtssieg beim Würzburger RK und damit den...



Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat im Asylstreit mit der CDU ein entschlossenes Handeln angekündigt. −Foto: dpa

Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes...



Weil er sein Pfefferspray für ein Deo hielt, löste ein Mann aus dem Landkreis Landshut einen Polizeieinsatz aus. −Symbolfoto: dpa

Das war nicht besonders dufte: Ein Mann aus dem Landkreis Landshut hat sich auf einer Toilette...



In mehreren Abschnitten wird die Klinik bis etwa Mitte der 2020er-Jahre grundlegend um- und ausgebaut. Während in der Anfangsphase im Nordwesten ein neuer OP-Trakt errichtet wird, werden die Bettentrakte im Osten um ein Stockwerk erhöht. −Plan: Felix&Jonas Architekten

Vorerst geht es nur um einen neuen Parkplatz. 260 Stellplätze sind nördlich der Altöttinger...