• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 23.01.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  16.05.2018  |  13:08 Uhr

Dreifacher Familienvater knackt Jackpot und wird achtfacher Millionär

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ein dreifacher Familienvater aus Oberbayern hat am vergangenen Mittwoch den Jackpot geknackt. Nun ist er achtfacher LOTTO-Millionär. − Foto: dpa

Ein dreifacher Familienvater aus Oberbayern hat am vergangenen Mittwoch den Jackpot geknackt. Nun ist er achtfacher LOTTO-Millionär. − Foto: dpa

Ein dreifacher Familienvater aus Oberbayern hat am vergangenen Mittwoch den Jackpot geknackt. Nun ist er achtfacher LOTTO-Millionär. − Foto: dpa


Ein dreifacher Familienvater aus Oberbayern hat am vergangenen Mittwoch den Jackpot geknackt. Nun ist er achtfacher LOTTO-Millionär, wie LOTTO Bayern heute in einer Pressemitteilung mitteilt. Mit einem LOTTO Vollsystem 6 aus 8 und dem Spieleinsatz von 28 Euro für das Trefferfeld hatte er in der Ziehung am 9. Mai einen Super-Sechser (= sechs Richtige + richtige Superzahl) erzielt und als einziger Spielteilnehmer deutschlandweit den Jackpot geknackt. Sein Gesamtgewinn inklusive der systemtypischen Mehrfachgewinne: 8.341.004 Euro.

Ruhig und besonnen soll der 50-jährige Arbeiter bei LOTTO Bayern die millionenschwere Spielquittung zur Überweisung seines satten Gewinns vorgelegt haben. "Mit viel weniger wäre ich auch schon zufrieden gewesen. Aber als Familienvater bringt man selbst so viel Geld gut unter", erzählte der glückliche Gewinner schmunzelnd. Von seinem Gewinn wolle er nicht alles innerhalb der Familie verteilen. Ein sechsstelliger Betrag solle gespendet werden: an eine ihm bereits bekannte gemeinnützige Einrichtung für bedürftige Kinder. "Als großes Dankeschön beim Schicksal für mein großes Glück".

Außerdem verwirkliche er sich jetzt den Traum vom eigenen Häuschen im Grünen mit viel Platz für die ganze Familie. Nichts Pompöses solle es werden. Vielmehr was Gemütliches und Zweckmäßiges. Die Möglichkeit, dank der vielen LOTTO-Millionen bald mit der Arbeit aufhören zu können oder sich ein neues Auto zu kaufen, sei dem frischgebackenen Millionär noch nicht in den Sinn gekommen. "Erstens arbeite ich viel zu gerne und zweitens haben wir bereits ein gutes Auto, das bestimmt noch mehrere Jahre fährt." -red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige











In einem Mehrfamilienhaus in Altenstadt ist eine 22 Jahre alte Frau getötet worden. −Foto: News5

Eine 22-jährige Syrerin ist in Altenstadt in der Oberpfalz offenbar Opfer eines Gewaltdelikts...



−Symbolfoto: dpa

Das Verfahren vor dem Amtsgericht Ansbach wegen Störung der Totenruhe und Sex auf dem Friedhof ist...



Die stolzen Drillingseltern Markus und Daniela H. mit (von links) David, Nico und Ella. −Fotos: Julia Gergovich

Drillinge sind immer etwas Besonderes. Aber gleich dreimal Drillinge in einem Monat...



Anton Hofreiter plädiert für eine Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen, Wolfgang Kubicki hält dagegen. −F.: dpa

Soll auf den deutschen Autobahnen künftig Tempolimit 130 gelten – ja oder nein...



Über drei Kilometer war ein 82-Jähriger am Dienstag mit seinem Auto auf einer Langlaufloipe unterwegs. Nun muss er zum Verkehrsunterricht. −Symbolfoto: Klinger

Einen uneinsichtigen 82-jährigen Autofahrer erwartet nicht nur eine Strafanzeige wegen erheblicher...





Großer Auftritt vor über 47000 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion: Der junge Neuöttinger Simon Gnyp (vorne) mit der DEL-Mannschaft der Kölner Haie. −Foto: Kai Tiegelkamp

"Es war überwältigend, vor so vielen Menschen aufzulaufen", kommentiert Simon Gnyp das nächste...



Im Totopokal traf Landesligist Erlbach im August bereits in einem offiziellen Spiel auf Wackers Regionalliga-Elf, die locker mit 4:0 gewann. Hier SVE-Kapitän Harald Bonimeier (r.) mit SVW-Youngster Florian Sprinzing. −Foto: Zucker

Kommende Woche Montag ruft Trainer Jens Kern die Fußballer des SV Erlbach aus der Winterruhe...





Niederbayerns Regionen haben in Teilen Boden gut gemacht, doch im "Landkreis-Test"...



Eine Razzia wegen des Verdachts auf illegale Prostitution gab es 1995 im damaligen "Lido" am Fuße des Ludwigsbergs. −Foto: Piffer

Das scharfe Eck: Eingeklemmt an der Spitze zwischen Hofberg und Ludwigsberg...



Die A3 bei Iggensbach (Landkreis Deggendorf) wird erst heuer saniert. Der Grund für die Verzögerung ist ein Personalmangel bei der Autobahndirektion Südbayern. −Foto: Roland Binder

Eigentlich müsste die Stimmung gut sein bei der Autobahndirektion Südbayern in München...



−F.: Symbolfoto

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen kam es in der Nacht auf Samstag vor einer...



In einem Mehrfamilienhaus in Altenstadt ist eine 22 Jahre alte Frau getötet worden. −Foto: News5

Eine 22-jährige Syrerin ist in Altenstadt in der Oberpfalz offenbar Opfer eines Gewaltdelikts...