• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.05.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  16.05.2018  |  16:40 Uhr

Kritik an Polizeiaufgabengesetz ebbt nicht ab

von Alexander Kain

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion nahmen vor der entscheidenden Landtagssitzung am Dienstag an einer Plakat-Aktion gegen das Polizeiaufgabengesetz teil. Am späten Abend wurde es mit CSU-Mehrheit beschlossen. − Foto: dpa

Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion nahmen vor der entscheidenden Landtagssitzung am Dienstag an einer Plakat-Aktion gegen das Polizeiaufgabengesetz teil. Am späten Abend wurde es mit CSU-Mehrheit beschlossen. − Foto: dpa

Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion nahmen vor der entscheidenden Landtagssitzung am Dienstag an einer Plakat-Aktion gegen das Polizeiaufgabengesetz teil. Am späten Abend wurde es mit CSU-Mehrheit beschlossen. − Foto: dpa


Die CSU hat es durchgezogen: Dienstagnacht beschloss sie im Landtag mit 89 zu 67 Stimmen das umstrittene neue Polizeiaufgabengesetz (PAG). Die Opposition, SPD, Grüne und Freie Wähler, hatten sich in der Abstimmung dagegen ausgesprochen. Zumindest SPD und Grüne haben angekündigt, nun vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof gegen das PAG klagen zu wollen. "Liebe CSU, wir sehen uns vor dem Verfassungsgerichtshof wieder", twitterte Grünen-Fraktionschef Ludwig Hartmann noch in der Nacht.

Mehr dazu:
- Bayerischer Landtag verabschiedet umstrittenes Polizeiaufgabengesetz
- Zehntausende protestieren gegen Polizeiaufgabengesetz in München
- Herrmann sorgt mit Aussage über Demonstranten für Empörung

Während Kommunikationsexperten wie Medienwissenschaftler Martin Löffelholz von der Technischen Universität Ilmenau davon ausgehen, dass nun die Proteste nach und nach wieder abebben, sieht man sich im Lager der Gesetzes-Kritiker hingegen eher angespornt: "Jetzt erst recht: #noPAG! Wir machen weiter", twitterte etwa die Piratenpartei. Das klingt wie eine Warnung, dass es weiter zu öffentlichem Widerstand gegen das Gesetz kommt.

Wie es mit der Gefühlslage der Menschen in Bayern angesichts des neuen Gesetzes tatsäch aussieht, lässt sich allerdings reichlich schwer beurteilen: Während in den vergangenen Tagen Tausende auf die Straße gegangen waren, um gegen das PAG zu protestieren, berichten CSU-Landtagsabgeordnete, dass sie zu Hause in den Wahlkreisen von den Bürgern praktisch gar nicht mit Kritik an den deutlich erweiterten Befugnissen von Polizei und Richtern konfrontiert würden.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag in Ihrer PNP (Online-Kiosk) oder nach kurzer Anmeldung kostenlos auf PNP Plus.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











300.000 Euro hat ein Niederbayer beim Bayernlos gewonnen. − Foto: PNP

Nach mehreren Lotto-Millionengewinnen in Bayern dieses Jahr hat nun ein Mitte 50-jähriger Arbeiter...



Kopfüber kippte der Porsche Cayenne aus der Garage in den Garten und auf die Terrasse. − Foto: fib

Zu einem kuriosen Unfall ist es im Landkreis Mühldorf am Inn gekommen. Ein Autobesitzer hat mit...



Echo-Lautsprecher von Amazon. - Foto: Britta Pedersen/Archiv

Eine Serie von Hörfehlern von Amazons digitaler Assistentin Alexa hat dazu geführt...



In Zeiten der allumfassenden Digitalisierung sind personenbezogene Daten für Unternehmen ein besonders wichtiges Gut. −Symbolfoto: dpadpa

Ein sperriges Thema wirft derzeit viele Fragen auf und sorgt für Verunsicherung: die neuen...



−Symbolfoto: Martin Gerten/dpa

Ein Notarzteinsatz am Gleis sorgt am Freitagabend für Probleme im Zugverkehr auf der Strecke...





Die vermeintliche Rettung: Mit einem Punktgewinn im Nachholspiel gegen Schalding feierte der FC Pipinsried den Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern. Am grünen Tisch könnte dieser jetzt allerdings wackeln. − Foto: Lakota

Die Abschlusstabelle der Regionalliga Bayern steht eigentlich seit eineinhalb Wochen...



Mit einem Erinnerungsgeschenk verabschiedete Tögings Abteilungsleiter Klaus Maier (rechts) Trainer Andreas Bichlmaier. − Fotos: Zucker

Am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga Südost holte der FC Töging am Samstag gegen den den...



Mario Demmelbauer übernimmt bei Wacker die U15. − Foto: Butzhammer

Georg Ramstetter wird neuer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen...





Kopfüber kippte der Porsche Cayenne aus der Garage in den Garten und auf die Terrasse. − Foto: fib

Zu einem kuriosen Unfall ist es im Landkreis Mühldorf am Inn gekommen. Ein Autobesitzer hat mit...



"Ja, dann legen Sie sich hin": Dr. Freud (l., Nadine Konietzny) therapiert den armen Jesus (Hank Höfellner), der nicht nur mit seinem legendären L-Sprachfehler Lachanfälle im Publikum verschuldet. − Foto: Schönstetter

Waren Sie noch nie im Cabaret des Grauens? Nein? Dann ändern Sie das. Jetzt...



6400 Mitglieder hat die Alpenvereins-Sektion Passau. Um den Schutz ihrer Daten kümmert sich derzeit Bernhard Pappenberger. - Foto: Thomas Jäger

Am kommenden Freitag tritt die vor zwei Jahren verabschiedete europäische Verordnung zum Datenschutz...



Horst Seehofer (CSU) sitzt im Bundeskanzleramt. - Foto: Bernd von Jutrczenka

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige...



Eine Burghauser Bürgerin hat diese Joghurts in einem Mülleimer im Tafelumfeld gefunden und die Tafel informiert. − F.: Privat

Viele Leute sind auf sie angewiesen: die Tafel. In Burghausen (Landkreis Altötting) kommen jede...