• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 13.12.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Tätowierungen und Piercings  |  10.08.2018  |  06:41 Uhr

Körperschmuck bei Polizisten? In Bayern sind die Regeln streng

von Stefan Muhr

Lesenswert (9) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In Sachsen gilt, wie auch in Bayern, noch immer ein Tattoo-Verbot für Polizisten. Die Körperbemalung muss – anders als bei dieser sächsischen Polizeischülerin – von der Kleidung abgedeckt werden. Andere Bundesländer haben mittlerweile ihre Dienstvorschriften gelockert. − Foto: dpa

In Sachsen gilt, wie auch in Bayern, noch immer ein Tattoo-Verbot für Polizisten. Die Körperbemalung muss – anders als bei dieser sächsischen Polizeischülerin – von der Kleidung abgedeckt werden. Andere Bundesländer haben mittlerweile ihre Dienstvorschriften gelockert. − Foto: dpa

In Sachsen gilt, wie auch in Bayern, noch immer ein Tattoo-Verbot für Polizisten. Die Körperbemalung muss – anders als bei dieser sächsischen Polizeischülerin – von der Kleidung abgedeckt werden. Andere Bundesländer haben mittlerweile ihre Dienstvorschriften gelockert. − Foto: dpa


Tätowierungen und sonstiger Körperschmuck bei Männern haben lange Zeit als verpönt gegolten. Seeleute oder Gefangene, also die früher Geächteten der Gesellschaft, haben sie vielleicht getragen - nicht aber das "anständige" Volk. Mittlerweile ist die generelle Meinung revidiert worden, und Tattoos sind deutlich mehr akzeptiert als vor einigen Jahrzehnten. Doch wie sieht es bei bestimmten Berufsgruppen aus? Vor allem das Thema, ob Polizisten tätowiert oder gepierct sein dürfen, beschäftigt seit einigen Monaten zunehmend polizeiinterne Kommissionen. Denn vor 20 Jahren hätte ein tätowierter Streifenbeamter noch mit einem Disziplinarverfahren wegen seines Körperschmucks rechnen müssen. Mittlerweile lockern die verschiedenen Bundesländer ihre Dienstvorschriften - doch das Maß der Toleranz ist sehr unterschiedlich.

Bayern gehört zu den Bundesländern, die ihre Körperschmuck-Regelungen noch am strengsten nehmen. Das Bundesverwaltungsgericht hatte ein Verbot von Tätowierungen für Polizeibeamte als Eingriff in deren Persönlichkeitsrecht beurteilt, weshalb eine gesetzliche Regelung nötig wurde. Das Bayerische Verwaltungsgericht hat deshalb auf Antrag des Landtags im März zum ersten Mal eine Gesetzesgrundlage im Bayerischen Beamtengesetz geschaffen, die seit Mai gültig ist.

Die Neutralität sei durch Tätowierungen beeinträchtigt

Vorher gab es lediglich Verwaltungsvorschriften von Innenministerium und Dienststellen. Der Artikel 75 "Bekleidung, äußeres Erscheinungsbild" besagt nun: "Mit der Dienstkleidung und insbesondere der von Polizeivollzugsbeamten zu tragenden Uniform soll […] die Neutralität ihrer Träger zum Ausdruck gebracht werden. Diese wäre insbesondere bei Tätowierungen oder auffallendem Körperschmuck (Piercings, Ohrtunnel o.ä.) im sichtbaren Bereich beeinträchtigt. Individuelle Interessen müssen gegenüber der Notwendigkeit eines einheitlichen/neutralen Erscheinungsbilds zurücktreten."

Die Dienstkleidung sei zwar weiterhin den sich wandelnden gesellschaftlichen Normen anzupassen, doch der Bayerische Landtag sah weder eine Veränderung des Arbeitsfelds der Polizisten noch einen Wandel in der Gesellschaft - bezogen auf Tätowierungen. Eine Studie der Universität Leipzig stellte zwar fest, dass jeder fünfte Deutsche tätowiert und ein Drittel der Frauen sowie knapp 15 Prozent der Männer zwischen 14 und 34 Jahren gepierct seien. Allerdings lehnen vor allem ältere Menschen Tattoos nach wie vor ab.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie nach kurzer Registrierung kostenlos auf PNP Plus oder in Ihrer PNP (Online-Kiosk).






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am











Eine Schulbus-Fahrerin hätte nach einem Unfall zwischen Kammer und Otting die Schüler im Schneetreiben auf der Landstraße nach Hause geschickt. Eine Polizistin wendete die gefährliche Situation ab. −Foto: FDL/Lamminger

Das Schneetreiben in der Region rund um Waging am See (Landkreis Traunstein) hat am Mittwochmorgen...



So hätte es sein sollen, nachdem ein Rentner einen Parkrempler und Sachschaden von 800 Euro verursacht hat. Stattdessen beging er Unfallflucht, weil er wegen eines solchen Bagatellschadens nicht anhalte. −Symbolfoto: dpa

Etwas zu lässig hat ein Senior einen Parkrempler mit 800 Euro Schaden genommen...



An der Ampel eingeschlafen: Ein 40-Jähriger musste von der Polizei geweckt werden. −Symbolfoto: PNP

Spät nachts fallen einem vor Müdigkeit gerne mal die Augen zu. Blöd nur, wenn das im Straßenverkehr...



− Foto: Polizei

Eine 15-jährige Schülerin soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Augsburg von mehreren Männern...



Die Beamten suchen großräumig nach Spuren. − Fotos: Casdorf

Wie das Polizeipräsidium Niederbayern bestätigte, läuft seit Donnerstagnachmittag ein groß...





Hielt sich bei Wacker fit: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Butzhammer

Noch etwas mehr als einen Monat dauert die Winterpause für die Kicker des Regionalligisten SV Wacker...



Daumen hoch: Nach seinem Burn-Out ist Ex-Wacker-Trainer Uwe Wolf "wieder der Alte". Der 51-Jährige wohnt auch eineinhalb Jahre nach seiner Entlassung noch in Burghausen. −Foto: Butzhammer

Dreieinhalb Jahre war Uwe Wolf Trainer bei Wacker Burghausen. Schnell hat er sich dort durch seine...



Die Wacker-Fams mussten sich in Bayreuth mit einem Punkt begnügen. −Foto: Zucker

Da wäre mehr möglich gewesen für den SV Wacker Burghausen. Bis kurz vor Ende der Partie führte die...



Manuel Omelanowsky (rechts/gegen Daniel Muteba) kehrt vom SV Wacker Burghausen zum SV Kirchanschöring zurück. −Foto: Butzhammer

Für "Winterpausen-Verhältnisse" ungewöhnlich viele Wechsel meldet der Fußball-Bayernligist SV...



Mit 17 das erste Mal Erstliga-Eishockey: Für Simon Gnyp aus Neuötting ist am Donnerstagabend ein Traum in Erfüllung gegangen. −Foto: imago

Für Simon Gnyp ist am Donnerstagabend ein Traum in Erfüllung gegangen: Das 17 Jahre alte...





Die Dult in Landshut. −Foto: Graf

Die Festwirte und Beschicker auf der Landshuter Dult können aufatmen: Teure Lasershows anstatt der...



Der Schuldneranteil in Prozent. (Mit Klick auf die Karte öffnen Sie das Bild). −Screenshot: Eckl

Bayern ist reich. Wer das grafisch veranschaulicht haben möchte, kann sich das auf dem...



ungefährer Tatort Auhausen, Deutschland

Ein Hund hat in einem schwäbischen Stall Panik unter 80 Ziegen ausgelöst - 16 Tiere verendeten...



Neue Chefin, neuer Generalsekretär: Annegret Kramp-Karrenbauer und Paul Ziemiak, beim CDU-Bundesparteitag. - Foto: Christian Charisius

Einen Tag nach ihrer Wahl zur neuen CDU-Vorsitzenden hat Annegret Kramp-Karrenbauer ihre erste...



Aus Sicherheitsgründen war die Waldweihnacht am Samstag und Sonntag geschlossen. Ab Montag geht es im Programm bis einschließlich Sonntag ganz normal weiter. −Foto: Spielhofer

Am Wochenende bremste der Sturm die Halsbacher Waldweihnacht aus, am Samstag und Sonntag war...